Lippe ist Flusslandschaft des Jahres

Lippe ist „Flusslandschaft des Jahres“

Immer am 22. März findet der Weltwassertag statt, mit dem die Vereinten Nationen die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf kritische Wasserthemen lenken wollen. Gleichzeitig wird vom Bundesumweltamt der Gewässertyp des Jahres vorgestellt (2018 ist dies der „Sandige Tieflandbach“). Und das Bundesumweltministerium stellt alle zwei Jahre die Flusslandschaft des Jahres vor – in diesem Jahr die Lippe. Gewürdigt wird aber nicht die Lippe alleine, sondern die Flusslandschaft mit ihren unterschiedlichen Ausprägungen. Die Lippe steht exemplarisch für die Belastungen eines Flusses durch Abwässer und Industrie. Durch umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen konnten sich längere Abschnitte wieder zu einem naturnahen Fluss entwickeln.

Die Lippe hat für den Kanusport nicht nur in NRW eine hohe Bedeutung. Deshalb hat sich der KV NRW bereits sehr früh für ihren Schutz eingesetzt. Bereits 2001 hatte der Arbeitskreis Kanusport und Naturschutz zusammen mit Vertretern des ehrenamtlichen und behördlichen Naturschutzes ein kanusportliches Gesamtkonzept für die Lippe erstellt. Ein solches Regelwerk für einen fast 222 Kilometer langen Fluss hatte es bis dahin in Deutschland nicht gegeben. Vielfach sind die Vorschläge des Arbeitskreises in Verordnungen und Landschaftspläne übernommen worden – aber leider nicht in allen Kreisen. Deshalb engagiert sich der KV NRW noch immer für angemessene kanusportliche Regelungen dort, wo noch immer Befahrungsverbote drohen, obwohl andere Beispiele längst zeigen, dass Kanusport und Naturschutz miteinander möglich sind.

Alle Kanuten können mithelfen, nicht nur die Lippe, sondern alle Gewässer in NRW oder ganz Deutschland zu schützen. Dazu gehören Kenntnisse und deren Anwendung über das natur- und landschaftsverträgliche Verhalten bei Kanufahrten, die man z.B. durch den Besuch der DKV-Ökokurse vermittelt bekommt. Die Termine dafür sind hier zu finden. Wichtig ist aber auch die Berücksichtigung der existierenden Befahrungsregelungen.

Einzelheiten zum Weltwassertag sind in der Zeitschrift KANUSPORT 03/2018 auf Seite 13 oder auf der Homepage des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit zu finden.

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Samstag 21.04.2018
Bezirks-Sicherheitsschulung
Fahrtenprogramm Bezirk 10
Samstag 21.04.2018
Frühjahrscup Essen
Polo
Samstag 21.04.2018
Gruppenhelfer-Ausbildung 2. WE
KanuJugend Ausbildung
Samstag 21.04.2018
Gruppenmeisterschaft West in Hagen-Hohenlimburg (Lenne)
Kanu-Slalom
Sonntag 22.04.2018
2. Bezirksfahrt mit Kanu Rallye NRW
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Sonntag 22.04.2018
47. Int. Kanu Rallye
Verbandsfahrten
Sonntag 22.04.2018
Frühjahrscup Essen
Polo
Sonntag 22.04.2018
Gruppenhelfer-Ausbildung 2. WE
KanuJugend Ausbildung
Sonntag 22.04.2018
Gruppenmeisterschaft West in Hagen-Hohenlimburg (Lenne)
Kanu-Slalom
Freitag 27.04.2018
Internationale Regatta Essen mt offenen NRW-Meisterschaften
Rennsport

NRW-Kanu-Testival am 23./24.06.2018 in Duisburg

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW im April und Mai:

DKV-Fahrtenleiter: Fahrtenplanung und alles, was dazu gehört - 28./29.04.2018

Steuerleute im Drachenbootsport
: Ohne die Steuerleute geht hier nix - 28./29.04.2018


Tageskurs auf der Lippe
: Für Neu- oder Wiedereinsteiger. Ein Tag mit viel Anleitung von den Kursleitern der Kanuschule NRW - 13.05.2018

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
  -  
Powered by zebNet NewsTurbo