Zwei Tage Paddelpiratenspaß beim KCH Marl

Paddelpiraten sorgten beim Kanuclub Hamm/Marl für Action

Bei schönstem Sommerwetter blickten am vergangenen Samstag pünktlich um 10 Uhr am Bootshaus des Kanuclub Hamm-Marl e.V. in Haltern am See neun Kinder im Alter von sieben bis zehn erwartungsvoll dem Piraten-Wochenende entgegen, zu dem der Verein eingeladen hatte.

foto hamm marl gruppenbild 1

Anfangs noch etwas schüchtern, legte sich dies nach der Begrüßung durch Jugendwartin Laura Heuver und einer Kennenlern-Runde nach dem Muster „ich packe meinen Koffer...“ recht schnell und beim Abspielen des Piraten-Songs der Kölner Band Kasalla trauten sich schon die ersten den Refrain mitzusingen. Ausgestattet mit Piraten-Kopftuch und eingewiesen in die richtige Handhabung von Paddel und Boot konnte es dann losgehen.

foto hamm marl einweisung

Mit Hilfe der „Piratenbetreuer“ Lars, 2x Leonie und Sarah aus dem Verein stiegen die Kids in die Einer-Wanderkajaks und versuchten sich mit ersten Paddelschlägen auf dem Wesel-Datteln-Kanal. Dies klappte eingedenk der Tatsache, dass nahezu alle noch nie mit Boot und Paddel zu tun hatten, erstaunlich gut. Bald hatten die jungen Piraten den Bogen 'raus und schipperten fleißig über den Kanal. Lars und seine Mitstreiterinnen hatten sich für die Kids einige Spiele und Übungen ausgedacht, die auf viel Begeisterung stießen. Ob es das Päckchen bilden und Plätze tauschen mit Klettern über die Boote war oder der Versuch, im Boot aufzustehen, die Kinder hatten einen Mordsspaß, besonders bei der einen oder anderen kleinen Wasserschlacht zwischendurch. Dass es dabei hin und wieder auch schon mal eine Kenterung gab, tat dem Ganzen keinen Abbruch. So verging der Vormittag wie im Fluge und es wurde für die Paddelpiraten Zeit, sich mit einer zünftigen Nudelmahlzeit samt Obst und Gemüse für neue Action zu stärken.

foto hamm marl gruppe wasser

foto hamm marl wasserschlacht

Die Mittagspause bot zudem Gelegenheit, schon mal erste Piraten-Erfahrungen auszutauschen. So fand Thilo (10) „das freie Paddeln und Nassspritzen der anderen“ besonders cool, Fabian (8) hatte Spaß daran, „viermal gekentert zu sein“ und Hendrik (10) freute sich schon auf das angekündigte „Schnellpaddeln“. Selbst die Betreuer zeigten sich begeistert: „Das hat voll Spaß gemacht, wir hatten für den Vormittag gar nicht so viel geplant, aber die Kids haben sich sehr geschickt angestellt“, meinte Leonie und Laura, die Organisatorin des Piraten-Wochenendes, stellte fest: „So viele Kinder hatte ich noch nie auf dem Wasser.“ Von Müdigkeit war bei den Kids in der Mittagspause jedenfalls nichts zu spüren, selbst die Jüngste, Marit (7), versicherte keck „ich bin noch fit“. Und so ging es auch am Nachmittag mit weiteren Spielen und reichlich Action auf dem Wasser weiter – die Begeisterung ließ keinen Deut nach.

foto hamm marl stehversuche

So kamen die Kids auch am Sonntag gespannt auf weitere Piraten-Erlebnisse wieder. Auf dem Programm stand diesmal eine Wettfahrt im Mannschaftscanadier zur Schleuse Flaesheim und zurück mit Pausen-Picknick an der Schleuse. Ziemlich kühn wollten die jungen Piraten bei dieser Fahrt nicht aufgeteilt auf zwei Boote zusammen mit den Erwachsenen paddeln, sondern im „eigenen Piratenboot“ mit erwachsenem Steuermann „in See“ stechen. Gesagt – getan und zur Verblüffung aller waren sie auch als erste an der Schleuse. Dass nicht wie am Tag zuvor die Sonne schien, sondern der Regengott sein Zepter schwang, schien niemanden wirklich zu stören. Bei der Rückfahrt zum Bootshaus erreichte diesmal der Canadier mit den Erwachsenen als erster das Ziel, was bei den jungen Piraten den Verdacht auf „Schummelei“ aufkommen ließ. Da dies nicht ganz geklärt werden konnte, mündete die Sache schließlich in eine exzessive Wasserschlacht, die zwar auch keine Klarheit, dafür aber eine Menge Spaß brachte.
Anschließend konnten sich die Kids noch auf dem SUP-Board versuchen, bevor das Piraten-Wochenende mit einem Lagerfeuer, Marshmallows und Stockbrot zu Ende ging. Wie Laura Heuver berichtete, habe es den Kindern derart viel Spaß gemacht, dass die meisten gar nicht nach Hause wollten. Der Verein hat sie nun erneut eingeladen – zu einem Piraten-Lehrgang am 3. September. So wie es am vergangenen Wochenende aussah, wird dann wohl erneut reichlich Action am Bootshaus des KC Hamm/Marl sein.

An diesem Wochenende sind wieder junge Paddelpiraten unterwegs – diesmal auf der Ems beim Kanu-Club Rheine 1950 e.V.

Text u. Fotos: H.-P. Wagner

paddel piraten logo final 01

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Sonntag 20.08.2017
9. Bezirksfahrt Baldeneysee
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Sonntag 20.08.2017
EM Junioren / U23 Hohenlimburg
Kanu-Slalom
Mittwoch 23.08.2017
ECA Cup Roudnice (Tschechien)
Wildwasser
Donnerstag 24.08.2017
ECA Cup Roudnice (Tschechien)
Wildwasser
Donnerstag 24.08.2017
WM Racice (Tschechien)
Rennsport
Donnerstag 24.08.2017
Weltmeisterschaft Kanu-Rennsport
Rennsport
Freitag 25.08.2017
Bezirks- Familiensommerfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 10
Freitag 25.08.2017
WM Racice (Tschechien)
Rennsport
Freitag 25.08.2017
Weltmeisterschaft Kanu-Rennsport
Rennsport
Samstag 26.08.2017
Weltmeisterschaft Kanu-Rennsport
Rennsport

Kurse der Kanuschule

Tageskurs auf der Lippe Paddeln lernen mit der Kanuschule NRW - Auch für Familien: Sonntag, 10.09.2017

Kanu-Fortbildung für Pädagogen (Basis)  Ausbildungsstufe I für die eigenständige Durchführung von Kanusport mit Schülern laut Erlass, Sept.

Kanu-Fortbildung für Pädagogen (Aufbau)  Ausbildungsstufe II für die eigenständige Durchführung von Kanusport mit Schülern laut Erlass, Sept.

Sicherheit im Kanusport  Retten und Bergen der Stufe II im September - 23.-24.09. Für viel Sicherheit auf allen Gewässern

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
  -  
Powered by zebNet NewsTurbo