Die NRW Kanu-Rallye 2016 im Rückblick

Das war die 45. NRW Kanu-Rallye
Glück muss man haben oder der April macht was er will

foto kanu rallye 2016 3

Alles war perfekt vorbereitet für die diesjährige 45. NRW Kanu-Rallye, nur die Wettervorhersage, die nasskaltes Aprilwetter für Sonntag vorhersagte, war leider nicht zu beeinflussen. Dennoch ließen es sich rund 300 Kanusportler nicht nehmen, ihre Etappenziele der NRW Kanu-Rallye 2016 anzusteuern. Sie wurden belohnt, denn im Großen und Ganzen spielte das Wetter mit, ab und an lugte sogar die Sonne hervor. Neben den zahlreichen Kajaks und Canadiern waren diesmal auch SUP-Sportler und sogar Outrigger auf der Strecke zu finden.

foto kanu rallye 2016 5

Die ausrichtenden Vereine der 3 Ziele (LDKC, Essener Faltbootfahrer, RaWa Essen) gaben sich sehr viel Mühe mit den Verpflegungsständen für die Teilnehmer. Neben dem Grill gab es überall heiße Suppen und ein schönes Kuchenbuffet.
Etwas mehr als die Hälfte der Teilnehmer erreichte das Goldziel, die übrigen verteilten sich relativ gleichmäßig auf das Bronze- und Silberziel. Am Ende waren alle Teilnehmer mit dem Verlauf der NRW Kanu-Rallye sehr zufrieden und hatten einen wieder einmal tollen gemeinsamen Kanutag genossen.

foto kanu rallye 2016 foto kanu rallye 2016 6

Besten Dank an den Ruhrverband, der die Reinigung der sonst immer sehr verschlammten Umtragestelle am Wehr Blankenstein im Vorfeld übernommen hatte, dies wurde von vielen Paddlern sehr positiv wahrgenommen.

foto kanu rallye 2016 4 foto kanu rallye 2016 2

Als schöne Erinnerung an die diesjährige Kanu-Rallye hat die WAZ einen kleinen Film vor Ort gedreht:  „Mit dem Kanu das Ruhrgebiet neu entdecken“, (Quelle: derwesten.de/ FUNKE Video Services NRW).