EM der Junioren und U23 Kanu-Slalom in Hohenlimburg

Europameisterschaft Jun/U23 Kanu-Slalom in Hohenlimburg

Nun stehen sie fast vor der Tür, die Europameisterschaften im Nachwuchsbereich Kanu-Slalom. Vom 16.-20. August trifft sich die europäische Nachwuchselite an der Wildwasserstrecke in Hohenlimburg. Spannende Wettkämpfe sind garantiert, eine tolle Stimmung mitten in der Stadt ebenso und dazu kämpfen unsere NRW-Stars Stefan Hengst, Lukas Stahl und Zoe Jakob um europäische Top-Platzierungen.

plakat em junioren hohenlimburg 2017

Ralf Kriegel, Wettkampforganisator der Europameisterschaft vom Kanu-Club Hohenlimburg war als sogenannter „ITO“ (int. Kampfrichter) bei der gerade zurückliegenden Junioren- und U23 - WM im Einsatz und konnte sich schon einmal auf die EM einstimmen und auch noch mal Eindrücke für ein solches Sport-Großereignis sammeln. „Ich hoffe, dass wir bei der EM in Hohenlimburg mindestens genauso spannende Wettkämpfe vor hoffentlich auch sehr vielen Zuschauern hinbekommen“. In Bratislava konnten die europäischen Top-Athleten schon einmal den Favoriten ausmachen: Österreich, Tschechien, Slowakei und Deutschland stellten die meisten Weltmeister, welche dann auch Mitte August in Hohenlimburg antreten werden. „Die meisten Teams kommen bereits ab dem 11. August zum Training“ so der Wettkampfleiter aus Hohenlimburg. „Wir sind soweit im Plan und gehen mit Zuversicht an diesen internationalen TOP-Sportevent heran“ so Ralf Kriegel.

Die Zeitpläne, allgemeine Infos zur Veranstaltung und natürlich zur Veranstaltung auch die Ergebnisse finden sich auf der Seite der EM: EM 2017 Hohenlimburg.

Eine vorläufige Übersicht hier:
foto zeitplan em hohenlimburg 

NRW-Slalom-Nachwuchs jubelt über Goldmedaillen in den Teams

Krönender Abschluss für Slalom-Nachwuchs in Bratislava

Zum Abschluss der Junioren- und U23-Weltmeisterschaften im Kanu-Slalom in Bratislava hat die Mannschaft des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) ein goldenes Finale gefeiert. Nach vier von insgesamt acht Team-Wettbewerben ertönte am Sonntag die deutsche Hymne. Bei drei Siegerehrungen standen dort unsere NRW-Athleten mit auf dem Treppchen.

foto bratislava 2017 nrw mannschaftsweltmeister
Die strahlenden Team-Gewinner aus NRW: Stefan Hengst, Zoe Jakob, Lukas Stahl

foto bratislava 2017 stefan hengst mannschaftsgold
links: Stefan Hengst

Über den Titel jubelten die U23-Kajaks Stefan Hengst (Hamm), Thomas Strauß und Samuel Hegge (beide Augsburg), ebenso paddelten die Kajak-Junioren Lukas Stahl (Hamm), Noah Hegge (Augsburg) und Janosch Unseld zum Weltmeister-Titel. Junioren-Weltmeisterinnen wurden ebenso die Damen-Teams, im Canadier-Einer waren dies Andrea Herzog und Lena Holl, außerdem Zoe Jakob aus Schwerte.

Damit brachten die Team-Wettbewerbe einen äußerst erfolgreichen Abschluss der diesjährigen Junioren- und U23-WM für unsere NRW-Fahrer auf der schweren Strecke in Bratislava. Alle drei, Stefan Hengst, Lukas Stahl und Zoe Jakob, hatten zuvor schon im Einzel die Finalläufe am Freitag erreicht. Dabei verpasste Lukas Stahl (Hamm) im Kajak-Einer der Junioren nur knapp die Medaillenränge. Zeitgleich mit dem Slowenen Tine Kancler belegte der noch 17-Jährige Rang vier.

foto bratislava lukas stahl
Lukas Stahl auf der schweren Strecke in Bratislava, Foto: Jürgen Schubert

foto bratislava 2017 zoe jakob
Und Zoe Jakob auf Kurs, Foto: Jürgen Schubert

Zoe Jakob aus Schwerte gelang ein toller Finallauf, sie belegte im Feld der Canadierfahrerinnen den 6. Platz. Nach einem 1. Platz im Halbfinale wurde für Stefan Hengst im Finale leider ein Tor zum Verhängnis, mit seiner 50-Sekunden-Strafe reichte es am Ende zu Platz 9.
Insgesamt eine hervorragende Leistung unserer Nachwuchsathleten - Herzlichen Glückwunsch allen Athleten, Trainern und den Heimvereinen Kanu-Ring Hamm und Kanu- und Surf-Verein Schwerte!

 

WM der Junioren und U23 gestartet

Weltmeisterschaft der Kanu-Slalom Junioren/U23 in Bratislava
Guter Start für die NRW-Nachwuchsathleten

foto bratislava 2017 stefan hengst
Hier Stefan Hengst in Aktion - beeindruckend

Nach den Qualifikationsläufen stehen alle drei NRW-Sportler bei der Junioren/U-23 WM in Bratislava im Kanu-Slalom im Halbfinale.
Sowohl Zoe Jakob (Schwerte) bei den weibl. Junioren im C1 als auch Lukas Stahl (Hamm) bei den männl. Junioren im K1 haben die Qualifikationsläufe auf der anspruchsvollen Strecke in Bratislava gut überstanden und sind für die Halbfinalläufe am Freitag startberechtigt. Da geht es darum, sich unter die ersten 10 zu platzieren, um dann im Finale am Samstag um die Medaillen mitfahren zu können.
Die beste Leistung bislang zeigte Stefan Hengst vom KR Hamm. Er wurde in den Qualifikationsläufen starker Zweiter, lediglich eine halbe Sekunde hinter dem Gewinner der Quali. Auch für ihn gilt es am Freitag im Halbfinale die Leistung zu wiederholen.
Zum Abschluss der Wettkämpfe werden dann am Sonntag noch die Medaillen in den Mannschaftswettbewerben vergeben. Tradiotionell haben die deutschen Mannschaften hier gute Medaillenchancen.
Mit Tim Bremer/Gladbeck hatte sich ein viertes NRW-Boot qualifiziert. Er musste sich leider einer Schulter-OP unterziehen und somit ist die Saison für ihn beendet.
Live-Ergebnisse sowie einen Videostream gibt es unter Live-Results.

Aktuelles vom 21.07.: Alle Boote haben das Finale erreicht! Mehr gibt´s auf unserer Facebookseite: Kanu-Verband NRW.

foto bratislava 2017 nrw   team
Unser NRW-Team vor Ort in Bratislava: v.l. Trainer David Krajnik, Tim Bremer, Lukas Stahl, Zoe Jakob, Stefan Hengst und Landestrainer Jürgen Schubert

Deutsche Jugend- und Juniorenmeister im Kanu-Slalom aus NRW

Deutsche Jugend- und Junioren-Meisterschaften in Augsburg

Recht erfolgreich kehrten die Nachwuchs-Kanuten des KV NRW von den Deutschen Jugend/Junioren-Meisterschaften im Kanu-Slalom zurück.
Auf dem alt-ehrwürdigen Augsburger Eiskanal, immerhin schon die Kanu-Slalom-Wettkampfstrecke der Olympischen Sommerspiele 1972, sahen die Zuschauer spannende Wettkämpfe.

foto djjm stahl
Lukas Stahl (KR Hamm) wurde Deutscher Juniorenmeister im K1

Am Samstag früh startete das Wochenende mit den zwei Qualifikationsläufen in den verschiedenen Alters- und Bootsklassen. Es waren sowohl die Jugendfahrer/innen im Alter von 15 und 16 am Start als auch die Junioren im Alter von 17 und 18. Komplettiert wurde das Feld bei der Jugend durch die Finalteilnehmer/innen der Deutschen Schüler-Meisterschaften. Es galt sich aber nicht nur für die Halbfinalläufe am Sonntag Morgen zu qualifizieren, gleichzeitig zählte das Ergebnis der Qualiläufe auch für den Deutschland-Cup U18, der Nachwuchs-Rangliste des Deutschen Kanu-Verbandes.
Nach den Qualifikationswettkämpfen wurden die ersten Deutschen Meistertitel in den Mannschaften vergeben. Dort gelang der weiblichen Jugend/Junioren-Mannschaft in der Besetzung Liv Konrad, Maren Lutz (beide WSC Bayer Dormagen) zusammen mit Lena Sawukaytis vom KC Hilden der Sieg vor den Teams aus Leipzig und Halle. Eine weitere Medaille holte die Mannschaft des WSC Bayer Dormagen bei den weiblichen Jugend/Junioren im Canadier Einer in der Besetzung Nele Baikowski, Laura Baikowski und Maren Lutz.
Am Sonntag Vormittag ging es auf veränderter Strecke in den Halbfinalläufen darum, einen der begehrten Finalplätze zu erreichen. Insgesamt gelang dies 15 Booten aus NRW in den verschiedenen Finals. Dabei gelang Lukas Stahl vom KR Hamm der Sieg bei den männlichen Junioren im K1. Einen zweiten Titel konnte Jannemien Panzlaff vom KVS Schwerte in der Klasse der weiblichen Jugend im C1 erringen. Bei der männlichen Jugend im K1 wurde Tillmann Röller, ebenfalls vom KVS Schwerte Deutscher Vize-Meister. Sein Vereinskollege Patrick Raab belegte in der gleichen Klasse Platz 4, lediglich 3/10 Sekunden hinter Platz drei. Diese Platzierungen bedeuten auch die Qualifikation für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse Mitte September in München.


foto djjm panzlaff
Erfolgreich im C1: Jannemien Panzlaff vom KVS Schwerte

Fotos: Markus Flechtner

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Freitag 27.04.2018
Internationale Regatta Essen mt offenen NRW-Meisterschaften
Rennsport
Samstag 28.04.2018
Bezirksfahrt Sternfahrt auf dem Rhein-Herne-Kanal
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Samstag 28.04.2018
Internationale Regatta Essen mt offenen NRW-Meisterschaften
Rennsport
Samstag 28.04.2018
Qualifikation 1+2 für Junioren und Leistungsklasse in Augsburg (Lech/Eiskanal)
Kanu-Slalom
Sonntag 29.04.2018
Frühlingstour: Niers
Fahrtenprogramm EM
Sonntag 29.04.2018
Internationale Regatta Essen mt offenen NRW-Meisterschaften
Rennsport
Sonntag 29.04.2018
Qualifikation 1+2 für Junioren und Leistungsklasse in Augsburg (Lech/Eiskanal)
Kanu-Slalom
Samstag 05.05.2018
Bezirksjugendfahrt Werse
Fahrtenprogramm Bezirk 9
Samstag 05.05.2018
Regatta Datteln
Rennsport
Samstag 05.05.2018
Sicherheitskurs Touring
Fahrtenprogramm Bezirk 4

NRW-Kanu-Testival am 23./24.06.2018 in Duisburg

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW im April und Mai:

DKV-Fahrtenleiter: Fahrtenplanung und alles, was dazu gehört - 28./29.04.2018

Steuerleute im Drachenbootsport
: Ohne die Steuerleute geht hier nix - 28./29.04.2018


Tageskurs auf der Lippe
: Für Neu- oder Wiedereinsteiger. Ein Tag mit viel Anleitung von den Kursleitern der Kanuschule NRW - 13.05.2018

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
  -  
Powered by zebNet NewsTurbo