Kanu-Slalom DM in Hohenlimburg

Deutsche Meisterschaften im Kanu-Slalom bringen Bronze nach NRW
Neue Technik in Hohenlimburg am Start

foto dm 2016 lena baikowskialiena leonhardzoe jakob
Laura Baikowski, Aliena Leonhard und Zoe Jakob freuen sich über die Bronzene

Am Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften im Kanu-Slalom im Wildwasserpark Hohenlimburg statt. Die Veranstalter nahmen die Herausforderung der Organisation gerne an und konnten am Ende die DM als gelungene Generalprobe für den nächstjährigen Jahreshöhepunkt, die Junioren- und U23-EM an gleicher Stelle, werten.
Erstmalig gab es die Neuerung des Livestreams (zwar noch in techn. abgespeckter Form) zur gleichzeitigen Nutzung durch den Hauptschiedsrichter zur Bearbeitung der Wertungseinsprüche. Die Herausforderung dabei: die Kameraführung wurde komplett von Ehrenamtlichen durchgeführt, darf aber als deutliche Qualitätssteigerung in den Befahrungsbewertungen gesehen werden.

foto dm 2016 zentrales viedeosignal fr hs u.internet  foto dm 2016 3xc2 beste looshorn seegerkreul horn
Aus sportlicher Sicht hatten die NRW-Athleten diesmal scheinbar den dritten Platz gepachtet: es gab 3x Mannschaftsbronze und 1x Einzelbronze.
Dabei holte Jasmin Schornberg (KR Hamm) mit ihrem dritten Platz die einzige Einzelmedaille bei den Damen im K1. Sören Loos (KC Hilden C1 Herren) und Beste/Loos (KC Hilden C2 Herren)" schrummten" mit jeweils Platz 4 knapp dran vorbei. Stefan Hengst (KR Hamm K1 Herren) ging zuviel Risiko im Finale ein und kassierte 50 Strafsekunden, somit konnte er nicht mehr ins Geschehen eingreifen und landete damit auf Platz 10.
Die Mannschaftsbronzemedaillen gingen an:
3x C1 Damen RG (komplette Juniorenmannschaft) Laura Baikowski (WSC Dormagen), Aliena Leonhard (KST Rhein/Ruhr), Zoe Jakob (KVS Schwerte)

foto dm 2016 anna fabermaren lutzjasmin schornberg
3x K1 Damen RG Jasmin Schornberg, Anna Faber (WSC Dormagen), Maren Lutz (WSF Köln)

3x C2 RG Tom Seeger/Tobias Horn (KST/Dormagen), Beste/Loos, Gregor Kreul/Malte Horn (KVS Schwerte/Dormagen).

Im 3x K1 Herren Wettbewerb verhindern zwei Strafsekunden bei der RG Mannschaft mit Tim Bremer (KST), Janik Hohmann (KC Hilden) und Florian Beste (KC Hilden) den Sprung auf's Treppchen, sie belegte am Ende Platz 5.

Die Ergebnisse, die bei den vielen jungen Fahrern/Fahrerinnen erzielt wurden, lassen hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

Alles zur Nachberichterstattung und die Ergebnislisten finden sich auf der Homepage des KC Hohenlimburg.

Herzlichen Glückwunsch allen!

foto dm 2016 jasmin schornberg c1  foto dm 2016 stefan hengst

Deutsche Meisterschaften Kanu-Slalom in Hohenlimburg

Hohenlimburg erwartet Leistungsklasse und auch Olympiateilnehmer
Deutsche Meisterschaften vom 16.-18. September 2016

plakat dm hohenlimburg 2016

Die Vorfreude ist groß, stehen doch die Deutschen Meisterschaften in Hohenlimburg vor der Tür. Auch auf die Olympiateilnehmer Sideris Tasiadis (Einer-Canadier) und Franz Anton/Jan Benzien (Zweier-Canadier) dürfen sich die Zuschauer freuen. Darüber hinaus natürlich auf jede Menge spannende Wettkämpfe, die am Samstag und Sonntag ausgetragen werden und ein tolles Rahmenprogramm am Freitagabend.

Das gesamte Programm steht auf der Seite des KC Hohenlimburg zur Verfügung.

 

Wasserstand im Wildwasserpark Hohenlimburg

Wildwasserpark Hohenlimburg
ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG

Bei anhaltender Trockenheit kann es vorkommen, dass der Wasserstand auch in der Kanu-Slalom-Strecke deutlich niedriger als normal ist.

Im rechten Flussarm der Lenne muss immer eine Mindestwassermenge von 3 m³ verbleiben, so dass bei niederigem Lenne-Pegel die Kanu-Strecke teilweise nur eingeschränkt genutzt werden kann.

Immer aktuelle Informationen sind auf der Seite der Stadt Hagen oder auf der Facebookseite des Wildwasserparks Hohenlimburg  zu finden.

Junioren- und U23 WM im Kanu-Slalom mit NRW-Beteiligung

Junioren- und U23 WM in Krakau
NRW-Sportler mit Medaillen in den Teamwettkämpfen und im C1 der Junioren

foto j u23 nrw team 2016
Unser NRW-Team mit Landestrainer Jürgen Schubert in Krakau

Mit insgesamt 12 Medaillen im Gepäck, je viermal Gold, Silber und Bronze, tritt der Nachwuchs des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) die Heimreise von den Junioren- und U23-Weltmeisterschaften im Kanu-Slalom aus Kraków (Polen) an. Auch unsere NRW-Athleten waren mit von der Partie und dürfen sich über folgende Medaillen freuen:

2 x Gold Stefan Hengst in der Mannschaft K1 Herren U23 + Gregor Kreul in der Mannschaft C1 Herren Junioren
2 x Silber Florian Beste in der Mannschaft C1 Herren U23 + Lukas Stahl in der Mannschaft K1 Herren Junioren
1 x Bronze G. Kreul im Einzel C1 Herren Junioren

Für Gregor Kreul aus Schwerte, der zur Bronzemedaille paddelte, ist dies ein toller Erfolg:  „Ich bin jetzt Dritter bei der Weltmeisterschaft und habe damit so gar nicht gerechnet! Mit Platz fünf wäre ich auch einverstanden gewesen, ich bin schon sehr, sehr zufrieden, dass das am Ende so für mich geklappt hat“, meinte Gregor Kreul.

Alle Ergebnisse der WM sind hier nachzulesen: Ergebnisse Kanu-Slalom.

Erfolgreicher Kanu-Slalom-Nachwuchs

Erfolgreiches Wochenende in Markkleeberg für NRW-Nachwuchs

Am vergangenen Wochenende fanden bei hochsommerlichen Temperaturen die Deutschen Jugend- und Junioren Meisterschaften im Kanu-Slalom in Leipzig-Markkleeberg statt. Für einige Sportler war das Wetter doch eine echte Herausforderung. Bei bis zu 35 Grad fiel es vielen Sportlern schwer eine gezielte Vorbereitung auf den Wettkampf durchzuführen. Die Unwetter machten um Markkleeberg glücklicherweise einen Bogen.

foto djj 2016 kvs 3.bester verein
KVS Schwerte als 3.bester Verein 

Für den KV NRW waren die Ergebnisse außerordentlich erfreulich. Unsere Kadersportler holten in den Einzeldisziplinen 2x Gold, 2x Silber und 5x Bronze. Dazu kamen in den Mannschaftswettbewerben noch ein Titel und zwei Bronzemedaillen dazu. Der KVS Schwerte wurde 3.bester Verein hinter dem LKC Leipzig und dem KSA Augsburg.

foto djj 2016 mnnl.jgd c1 jonathan queier

Die Bronzemedaille durch Jonathan Queißer (männl.Jgd.C1) war sicher eine Überraschung. Nachdem Jonathan vor zwei Jahren bei den Schülern knapp 4. wurde, holte er sich jetzt die Bronzemedaille. Die ersten drei trennten nur wenige Zehntelsekunden. Um Gold zu holen, hätte „Joni“ ein um 0,5 Sekunden besseres Ergebnis gereicht.

foto djj 2016 malte horn

Im Juniorenrennen der männlichen C1 Fahrer ging dann der erste Titel nach Schwerte. Gregor Kreul, der Nationalmannschaftsfahrer holte ihn und verwies seinen Nationalmannschaftskollegen Paul Seumel aus Zeitz auf Platz 2. Malte Horn (WSC Bayer Dormagen) holte Bronze.

Für die weiblichen C1 Fahrerinnen war, die von unserem Landestrainer Jürgen Schubert zusammen mit dem Rheinland-Pfälzischen Kollegen Christian Bahmann ausgehängte Strecke, eine echte Herausforderung.

In der weiblichen Jugend beherrschten die Geschwister Emma und Nele Bayn (LKC Leipzig) vor der Schwerterin Zoe Jakob das Rennen.
Noch besser machte es Zoe im Kajak Finale. Hier holtes sie sich den Titel, wenn auch nur mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,09 Sekunden Vorsprung vor Nele Bayn und Maike Rummler (KST Rhein-Ruhr).

Genauso spannend wurden die Rennen der männlichen Jugend- und Juniorenfahrer im K1. Sowohl Tim Bremer in der Jugend als auch Lukas Stahl bei den Junioren setzten sich im Halbfinale souverän an die Spitze und fuhren im Finale somit an letzter Stelle. Bei Beiden verhinderte eine Torstabberührung im Finale, dass sie den Titel holten. Tim Bremer (KST) fuhr Bestzeit, holte mit nur wenigen Hundertsel Sekunden Rückstand Silber und Lukas Stahl (KR Hamm) ebenfalls mit Fahrtbestzeit Bronze. Positiv im Junioren-Rennen fiel Janik Hohmann (KC Hilden) auf, er behielt die Nerven und holte damit Silber, eingerahmt zwischen den Nationalmannschaftsfahrern Thomas Strauß (AKV Augsburg) und Lukas Stahl. Bronze trennten nur 42 Hundertsel Sekunden von Gold.

foto djj 2016 janik
Foto: Markus Flechtner, Yanik Hohmann

In den Mannschaftsdisziplinen holte die RG NRW männlich 3x C1 in der Besetzung Kreul/Horn/Queißer den Titel. Zweimal Bronze gewann jeweils die Mannschaft J.Hohmann/H.Sawukaytis/T.Bremer 3x K1 und Z.Jakob/J.Panzlaff/A.Leonhard 3xC1 weiblich. Hoffnung verbreiteten auch die Finalplatzierung von Tillmann Röller (5.) und Simon Stainert (7.) als Jungjahrgang der männl.Jgd. K1 und Jannemien Panzlaff (alle KVS Schwerte), die sich als Schülerin bis ins Finale der Jugend vorkämpfte und Ausrufezeichen bei den Bundestrainern setzte.

foto djj 2016 campingplatz ohne unwetter

  foto djj 2016 3xc1 weibl. leonard panzlaff jakob  foto djj 2016 weibl.jgd.c1 jannemien panzlaff

foto djj 2016 mnnl.jun.c1 kreul horn  foto djj 2016 3xc1 mnnl.horn kreul queier

foto djj 2016 weibl.jugend c1 jakob zusammen  foto djj 2016weibl.jgd.k1 lena sawukaytis

Lukas Stahl und Gregor Kreul werden nun zusammen mit Janina Mannschott ihr Können bei der Junioren WM in Krakow unter Beweis stellen Die Abreise dorthin steht in den nächsten Tagen bevor.

Alle Ergebnisse sind hier zu finden: DJJM 2016 Ergebnisse.

Text:
Kordula Striepecke
Landesstützpunkttrainerin Westfalen

Deutsche Schülermeisterschaft 2016 in Neheim-Hüsten

Deutsche Schülermeisterschaft im Kanu-Slalom
11. und 12. Juni in Neheim-Hüsten

foto schlermeisterschaft 2016 neheim 8

Die „Heim-DM“ der Schüler in Neheim- Hüsten auf der Ruhr wurde gestern aus NRW Sicht gekrönt durch den Doppelsieg der beiden Lippstädter Kajakfahrer Julian Bolte (1.) und Till Kämmerling (2.).
Schon am Samstag holten sie zusammen mit Thore Pankewitz in einer Vereinsmannschaft des WSC Lippstadt den Deutschen Meistertitel in der Mannschaft in der selben Disziplin, wenn auch nur kanpp mit 6/10 zehntel Sekunden Vorsprung vor dem BSV Halle.
Überraschenderweise holte in dem gleichen Rennen die Vereinsmannschaft des KC Hilden in der Besetzung Uebbing-Weiland-Helpertz die Bronzemedaille.

foto schlermeisterschaft 2016 neheim 1
Tolle Teamarbeit zwischen Sportlern, Vereinstrainern und Verbandstrainern:

Es freuen sich über den Deutschen Meistertitel v.l. Kordula Striepecke, Till Kämmerling ,Thore Pankewitz, Max Klapper(Trainer), Julian Bolte, Pascal Keil (Trainer), Simon Thomas

In den anderen Mannschaftsdisziplinen hatten die NRW-Mannschaften Silber „gebongt“:

Silber 3 x K1 weiblich an den KVS Schwerte in der Besetzung Lorenzen-Panzlaff-Raab
Silber 3 x C1 weiblich an die RG NRW in der Besetzung Kaup(Coesfeld)- Schiffer(KST)-Baikowski (Dormagen)
Silber 3 x C2 männlich an die RG NRW in der Besetzung Uebbing/Helpertz, Smidt/Löscher, Manert/Hamann

foto schlermeisterschaft 2016 neheim 9
C1 weibl. Mannschaft: v.L. Marisa Kaup (DJK Coesfeld), Karla Schiffer (KST), Nele Baikowski (WSC Dormagen)

Die tragischste Sportlerin dieser Schülermeisterschaft war sicherlich Jannemien Panzlaff (KVS Schwerte C1 weibl.). Nachdem sie das Halbfinale mit einem tadellosen 0-Fehler Lauf mit 15 hundertstel Sekunden Vorsprung gewinnen konnte vor der Leipzigerin Zola Lewandowski, steigerte sie sich im Finale in der Fahrzeit noch einmal um fast 4 Sekunden und leistete sich wiederum keine Torstabberührung. Doch das schwierigste Tor 7 wurde ihr zum Verhängnis. Artistisch rettete sie sich mit dem Kopf ins Tor, doch leider war das Boot nicht zur gleichen Zeit im Tor. Das bedeutete statt Gold, den für sie enttäuschenden Platz 6.

Dieses spannende Duell wurde sicherlich nicht zum letzten Mal ausgetragen. Die nächste Gelegenheit ergibt sich für Jannemien bereits in 14 Tagen bei den Deutschen Jugend/Junioren Meisterschaften in Markkleeberg, für die sie sich mit ihrer Finalteilnahme qualifiziert hat. Auf der Heimstrecke der Deutschen Meisterin werden die technischen Anforderungen um ein Vielfaches höher sein und wir können gespannt sein wie sich Jannemein Panzlaff dort schlagen wird auch gegen die zum Teil 3 Jahre älteren Sportlerinnen in dieser Disziplin C1 weiblich. Alle Finalisten der DSM haben die Gelegenheit dort zu fahren.

Wie schon traditionell in den letzten Jahren erhielten die Medaillengewinner in den Einzeldisziplinen ein Training mit den Sportlern der DKV Nationalmannschaft in ihrer jeweiligen Disziplin. Auf die Einlösung dieses Gutscheines im September diesen Jahres freuen sich die Sportler schon jetzt besonders.

Alle Ergebnisse gibt es hier: Ergebnisse Neheim-Hüsten 2016.

Bildergalerie:

foto schlermeisterschaft 2016 neheim 2  foto schlermeisterschaft 2016 neheim 3

foto schlermeisterschaft 2016 neheim 4  foto schlermeisterschaft 2016 neheim 5

foto schlermeisterschaft 2016 neheim 6  foto schlermeisterschaft 2016 neheim 7

Text: Kordula Striepecke

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Donnerstag 25.01.2018
Bezirkstag Bezirk 9
Fahrtenprogramm Bezirk 9
Samstag 27.01.2018
Bezirkstag beim Wassersportverein Walsum
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Samstag 27.01.2018
Natursport braucht Naturerlebnis
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 27.01.2018
Navigationsworkshop und Tourenplanung
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 27.01.2018
Ökoschulung für Kinder und Jugendliche beim KK Datteln
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Sonntag 28.01.2018
2. Bezirksfahrt auf der Ems
Fahrtenprogramm Bezirk 9
Sonntag 28.01.2018
Bezirkstag
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Sonntag 28.01.2018
Bezirkstag beim KEL Datteln
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Sonntag 28.01.2018
Regionales Seekajakertreffen im Bezirk 4
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 28.01.2018
Winter-Wanderung
Fahrtenprogramm Bezirk 4

Kurse der Kanuschule

Viele Kurse für das Jahr 2018 sind schon jetzt auf der Homepage der Kanuschule NRW zu finden und es werden laufend mehr, schaut doch schon einmal vorbei:

Kanu Einführungskurse 2018 -  hier geht es zu den Einführungskursen im nächsten Jahr, Schnuppertage auf der Lippe oder Einführungen in das Eskimotieren.

Kanu Aus- und Fortbildungen - hier wird jeder fündig, der sich effizient fortbilden möchte, für alle Paddler, Lehrer, Erlebnispädagogen ...

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
  -  
Powered by zebNet NewsTurbo