Monschau lädt zum 62. Mal - Befahrungsverbot beachten

62. Internationales Kanu-Wildwasserrennen in Monschau
Befahrungsverbot am 26.03. beachten

foto monschau am favoritentter

Am 26.03.2017 findet das 62. Internationale Kanu-Wildwasserrennen in Monschau statt. International sehr erfolgreiche Wildwassersportler aus NRW sind hier am Start und werden ab 12.41 Uhr ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Sie freuen sich wie alle Teilnehmer auf ein großes Publikum.
Gerne geben wir an dieser Stelle den Hinweis des zuständigen Bezirks 4 weiter und bitten dringend um Beachtung:

"Das 62. Internationale Kanu-Wildwasserrennen in Monschau ist nur unter der Auflage genehmigt worden, dass an diesem Tag auf der Hohen Rur und der Oberen Rur keine Aktivitäten von Kanufreizeitsportlern stattfinden. Diese zeitlich begrenzte Befahrungsverbot gilt also nicht nur für den Streckenabschnitt, auf dem das Rennen stattfindet, sondern auch für die angrenzenden Streckenabschnitte.

Um die Durchführung dieser und künftiger Rennsportveranstaltungen nicht zu gefährden, möchten wir Euch bitten, an diesem Tag auf die liebgewordene Tradition, den Wasserzuschuss für eine Wildwasserwanderfahrt zu nutzen, zu verzichten.

Aus unserem Bezirk sind einige auch international sehr erfolgreiche Sportler mit am Start. Diese würden sich über eine moralische Unterstützung durch ein fachkundiges Publikum sehr freuen."