Yannic Lemmen auf der boot in Düsseldorf

Yannic Lemmen vom Kajak-Club-Düsseldorf-Hamm
Wildwasser-Rennsport - Was ist das eigentlich?

Diese Frage steht immer einmal im Raum, wenn es um die eher seltenere Sparte "Wildwasser-Rennsport" geht. Live können am Sonntag, 29.01. alle Besucher der "boot Düsseldorf" eine Antwort bekommen. Extra für das Bühnenprogramm in Halle 13, der World of Paddling, erstellt, zeigt Yannic Lemmen, was seine Sportart so faszinierend macht. Sein Verein, der Kajak-Club-Düsseldorf-Hamm liegt gleich am Rhein und hat eine ganze Rennmannschaft in seinen Reihen.

Also, Sonntag um 11.00 Uhr unbedingt vorbeischauen, da startet der Film auf der Bühne. Danach gibt´s die Möglichkeit zu einer persönlichen Fragerunde direkt bei uns am Stand, Halle 13, D98. Wir freuen uns!

yannic lemmen

Jetzt anmelden zum traditionellen Monschau-Wildwasserrennen

monschau 2017 ausschreibung
                                                                                                     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                                      Meldeschluss:     27.2.2017
                                                                                                   

Scheck an den FFB Brühl überreicht

Gelungene Nachwuchsarbeit beim FFB Brühl wird belohnt

foto scheck ffb brhl 2
KV NRW-Vizepräsident Ben Verhoef im Kreis der erfolgreichen Sportler vom FFB Brühl

In diesem Jahr fanden sich in den Reihen der Faltbootfreunde Brühl einmal mehr hervorragende Nachwuchsfahrer im Kanu-Wildwasserrennsport. Für den Bereich "Talentförderung" wurde deshalb in diesen Tagen eine Belohnung überreicht. So gab es im Rahmen der alljählichen Sportlerehrung eine gelungene Überraschung für die Sportler, denn NRW-Vizepräsident Ben Verhoef überreichte im Namen des Verbandes dem Brühler Wildwasserrennsport-Verein einen Scheck in Höhe von € 900,-.

In jedem Jahr zeichnet der Kanu-Verband NRW die jeweils erfolgreichsten Vereine in den Sparten Kanu-Rennsport, Kanu-Slalom und Kanu-Wildwasserrennsport aus.

foto scheck ffb brhl 1

Fotos: Otten/Verhoef

Erfolgreiche NRW-Athleten bei der WM in Banja Luca

WM im Wildwasser-Rennsport in Banja Luca
NRW-Athleten sammeln Edelmetalle

Bei den Weltmeisterschaften in Bosnien-Herzigowina standen an den ersten beiden Wettkampftagen die Classic-Rennen bei den Damen, Herren und den Mannschaften auf dem Plan. Unsere NRW-Fahrer konnten dabei bereits tolle Erfolge einfahren, heute geht es mit den Sprint-Rennen weiter.

Tobias Bong (KSK team) holte sich im Einzelrennen die Silbermedaille, im Mannschaftsrennen ging es gemeinsam mit Björn Beerschwenger (RKC Köln) und Andreas Heilinger (ebenfalls KSK team)  an den Start und die drei erpaddelten die Goldmedaille. 
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM WELTMEISTERTITEL!

Der RKC Köln durfte sich darüber hinaus über weitere erfolgreiche Sportler freuen: Tim Heilinger sicherte sich Silber mit der C1-Mannschaft und holte gemeinsam mit Maik Schmitz die Bronzemedaille im Team der Canadier 2er (hier waren Rene Brücker und Tobias Trzoska ebenfalls mit erfolgreich). Bei den Damen wurde Annika Gierenz mit ihrem Damen-Team Vizeweltmeisterin.

foto wm ww classic mannschaft 2016
Die Weltmeister jubeln im Ziel: Andreas Heilinger, Björn Beerschwenger, Tobias Bong
Foto: Horst Woppowa

Wir drücken natürlich weiter die Daumen!

Rückblick auf das 61. Wildwasserrennen in Monschau

5 Nationen kämpften um den Pokal der Stadt Monschau

100 Sportler aus 5 Nationen gingen beim 61.Wildwasserrennen am 20.03.2016 in Monschau an den Start.
Für die Wildwasser Kanuten aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden war der Wettkampf eine der Qualifikationen für die Weltmeisterschaften in Bosnien und die Europameisterschaften der Junioren in der Steiermark.
Bei ausreichendem Wasserstand am Sonntag ging es mit den Trainingsläufen am Vormittag los. Nach Umbau des Kesselwehrs und Testfahrt am Samstagnachmittag bei geringerem Wasserstand sollte eigentlich alles klar gehen.Leider zeigte sich beim Rennwasserstand, dass am Kessel noch Verbesserungen nötig sind und somit musste der Start des Rennens verlegt werden. Schade für Sportler und Zuschauer. Im nächsten Jahr soll es für das Kesselwehr auf jeden Fall eine Verbesserung geben. Die Stadt Monschau hat schon ihre Hilfe zugesagt.
Dennoch waren spannende Wettkämpfe zu sehen.
Weltmeister Tobias Bong hatte bei den Herren im K 1 die Nase vorn und gewann den Pokal der Stadt Monschau und Canadierfahrer Tim Heilinger sicherte sich an seinem Geburtstag den Sieg im C 1.
Nachdem sich bei der Siegerrehrung auch endlich die ersten Sonnenstrahlen nach einem kalten Sonntagvormittag zeigten, verabschiedeten sich viele Sportler und Betreuer in ihre Oster-Trainingslager nach Südfrankreich oder Slowenien.
Am Wochenende nach Ostern geht es auf der Ilz zur nächsten Qualifikation.

Viele tolle Bilder vom Wettkampf in Monschau gibt es unter www.kanu-wildwasser.de

Text: Brigitte Verhoef

Monschau: 61. Int. Kanu-Wildwasserrennen

61. Internationales Kanu-Wildwasserrennen
Monschau lädt am 20. März 2016 zur Rur ein

foto monschau am favoritentter
Beste Sicht auf das Rennen beim Favoritentöter

Fast 100 Sportler aus 4 Nationen und 31 Kanuvereinen hoffen auf gutes Paddelwasser und vielleicht auch ein wenig Frühlingswetter am 20. März 2016 beim 61.Wildwasserrennen auf der Rur in Monschau.
Diese Traditionsveranstaltung wird ausgerichtet durch den Kanu-Verband NRW und der tätigen Mithilfe einiger Kanu-Vereine aus Köln.
Sehr begrüßt wird auch die gute Unterstützung der Veranstaltung durch die Stadt Monschau, die sich damit als sportbegeisterte Gemeinde zeigt.

Das Wildwasserrennen ist 2016 ein Ausscheidungsrennen für die im Sommer anstehenden Kanu Weltmeisterschaften in Banja Luca, Bosnien-Herzegowina, sowohl für die Sportler aus dem deutschen Team, wie auch für die belgischen und niederländischen Teilnehmer.

Auch für das Junioren-Team aus Deuschland zählt das Monschau-Rennen als Qualifikationsrennen für die Europameisterschaften 2016 in Murau, Steiermark.

Das Herren Kajak-Einer Feld wartet auf mit dem amtierenden Weltmeister Tobias Bong, dem Europameister Andreas Heilinger, dem U 23-Weltmeister Marcel Paufler und vielen anderen national und international erfolgreichen Teilnehmern.

foto monschau 2015 tim heilinger foto monschau 2015 tobias bong
Tim Heilinger  und Tobi Bong griffen auch 2015 an

Auch die Damen im Kajak-Einer müssen sich mit Europameisterin Alke Overbeck messen und die Canadier-Einer Fahrer mit Vize-Europameister Normen Weber.

Erster Start des Wildwasserrennens am 20. März ist um 12.40 Uhr am Ortseingang Monschau, die Sportler müssen die Strecke durch den Favoritentöter und das Kesselwehr bis nach Grünental bewältigen.

Sportler, Ausrichter und Betreuer hoffen auf unfallfreie und faire Wettkämpfe und viele Schlachtenbummler.

Text: Brigitte Verhoef

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Samstag 20.01.2018
Bezirksjugend-Eislaufen
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 20.01.2018
Bezirkstag des Bezirk 4 Kanu NRW
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 20.01.2018
Film-/Fotonachmittag im Bootshaus RAWA Essen
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Samstag 20.01.2018
Jugendleiter- Üubungsleiter- Fortbildung
KanuJugend Ausbildung
Sonntag 21.01.2018
Jugendleiter- Üubungsleiter- Fortbildung
KanuJugend Ausbildung
Donnerstag 25.01.2018
Bezirkstag Bezirk 9
Fahrtenprogramm Bezirk 9
Samstag 27.01.2018
Bezirkstag beim Wassersportverein Walsum
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Samstag 27.01.2018
Natursport braucht Naturerlebnis
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 27.01.2018
Navigationsworkshop und Tourenplanung
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 27.01.2018
Ökoschulung für Kinder und Jugendliche beim KK Datteln
Fahrtenprogramm Bezirk 3

Kurse der Kanuschule

Viele Kurse für das Jahr 2018 sind schon jetzt auf der Homepage der Kanuschule NRW zu finden und es werden laufend mehr, schaut doch schon einmal vorbei:

Kanu Einführungskurse 2018 -  hier geht es zu den Einführungskursen im nächsten Jahr, Schnuppertage auf der Lippe oder Einführungen in das Eskimotieren.

Kanu Aus- und Fortbildungen - hier wird jeder fündig, der sich effizient fortbilden möchte, für alle Paddler, Lehrer, Erlebnispädagogen ...

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
  -  
Powered by zebNet NewsTurbo