Erfolgreicher Bundesländervergleichskampf Kanu-Polo in Essen

Starke NRW-Mannschaften beim Bundesländervergleichskampf 

dsc00252 3

dsc00312 2 

Am 23.-24. September fand am Essener Baldeneysee der Bundesländervergleichskampf im Kanupolo statt. Aufgrund der Renovierungsarbeiten an der Regattastrecke in Duisburg ließ sich der Ländervergleichskampf dort nicht austragen – mit dem Baldeneysee hatte man aber eine großartige Auwsweich-Spielstätte gefunden.

Die Landesverbände aus Berlin, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Niedersachsen und einer Wettkampfgemeinschaft aus Baden-Würtemberg und Hamburg traten in vielen spannenden Partien gegeneinander an.

2017 09 25 photo 00000444
Die NRW-Schüler durften auf´s Treppchen und freuten sich über ihren dritten Platz

In diesem Jahr waren die Teams aus NRW besonders erfolgreich. Drei erste Plätze bei der Jugend (U16), den Damen (U21) und den Herren (U21) sowie einem dritten Platz bei den Schülern (U14) sorgten dafür, dass NRW den Gesamtsieg erspielen konnte. Nach einigen Jahren Dominanz der Berliner konnte man 2017 endlich einmal das Blatt wenden.

Wie immer galt der Bundesländervergleichskampf vor allem auch als Sichtungsturnier im Kanupolo.
Da parallel am Baldeneysee auch die European-Club-Championships ausgetragen wurden, war das sicherlich für viele junge Kaderathleten einmal mehr Ansporn den besten Kanupolo-Teams Europas nachzueifern.

Die Platzierungen im Einzelnen:

Schüler (U14):
1. Berlin
2. Niedersachsen
3. NRW

dsc00400 2

Jugend (U16)
1. NRW
2. Berlin
3. Bayern
4. Brandenburg
5. Niedersachsen

dsc00416 3

Damen (U21)
1. NRW
2. Berlin
3. Niedersachsen
4. BW / HH

dsc00428 2

Herren (U21)
1. NRW
2. Berlin
3. Niedersachsen
4. Bayern

Gesamtwertung Bundesländer:
1. NRW 18 Punkte
2. Berlin 17 Punkte
3. Niedersachsen 13 Punkte
4. Bayern 5 Punkte
5. Brandenburg 2 Punkte
5. BW / HH 2 Punkte

Text und Fotos: Rouven Kroth