In Lippstadt wurden die Kanuten ausgezeichnet

Kanuten standen bei der Lippstädter Sportlerehrung im Fokus

Lippstadt feierte am vergangenen Freitag seinen 40. Abend des Sports, bei dem u.a. insgesamt 89 Sportler und fünf Funktionäre für hervorragende Ergebnisse geehrt wurden - reichlich vertreten dabei auch die Slalomkanuten des WSC Lippstadt. Sie konnten in allen Kategorien punkten und schnitten so erfolgreich ab wie noch nie zuvor.

foto lippstadt menzebolteklose abend des sports
von links Steffen Menze, Julian Bolte und Steven Klose

Einem von Ihnen wurde bei der Traditionsveranstaltung im Lippstädter Stadttheater eine besondere Ehre zuteil: Julian Bolte, Deutscher Schülermeister im Kanuslalom (K1), durfte als frisch gekürter „Sportler des Jahres“ 2016 die Trophäe der Sparkasse Lippstadt in Empfang nehmen. Zusammen mit ihm wurden auch Till Kämmerling und Thore Pankewitz als Deutsche Schülermeister in der Kajak-Mannschaft, ferner  Luc Schulz als Westdeutscher Meister im K1 der Junioren und Sylke Brinkmann als Zweite der Deutschen Meisterschaft bei den Seniorinnen geehrt.
Den triumphalen Abend für die Lippstädter Kanuten komplettierten Max Klapper, Dr. Steffen Menze und Steven Klose. Sie wurden in der Kategorie Funktionäre als Initiatoren und Macher des innovativen Projektes „Schulkanu Lippstadt“ ausgezeichnet. Lippstadts Bürgermeister Christof Sommer lobte das Projekt in seiner Laudation ausgiebig und unterstrich mit Blick auf den Sport in der Stadt: „Hier bewegt sich was.“

foto dt. schulpreis lippstadt 1
Max Klapper bei der Jugendarbeit

Mit dem ehrenamtlichen Projekt Schulkanu verfolgen seit 2010 Trainer des WSC und Lehrer des Evangelischen Gymnasiums das Ziel, den Kanusport schulformübergreifend fest im Schulalltag der Lippstädter Schulen zu verankern bzw. Kanumaterial für eigenständige schulische Projekte sowie für die Akteure des Ganztags zur Verfügung zu stellen. Zusätzlich engagiert sich das Schulkanu-Projekt in der Aus- und Fortbildung von Schülern und Lehrern. Über 350 Kinder mehrerer Lippstädter Grundschulen und weiterführender Schulen nahmen im letzten Jahr an Angeboten des Projektes Schulkanu Lippstadt teil. Im Wettbewerb um den Deutschen Schulsportpreis 2015/16 belegte das in NRW beispiellose Projekt einen hervorragenden 6. Platz. Steffen Menze, Leiter des Projektes, sieht die jüngste Auszeichnung auch als Ansporn für die weitere Arbeit: "2010 haben Steven Klose und ich eine Kanu AG mit sechs Schülern übernommen. Ihre Begeisterung für den Kanusport war wirklich ansteckend und führte letztlich mit der Hilfe vieler Beteiligter zu einer auch für uns überraschenden Entwicklung des schulischen Kanusports in Lippstadt. Mit der jetzigen Wertschätzung des Projekts macht die Weiterentwicklung unserer Kanu-Projekte natürlich noch mehr Spaß und vielleicht gehen ja in diesem Sinne auch weitere Türen für uns auf.“ Freude bereiteten die Auszeichnungen ebenso Jochen Sturm, Abteilungsleiter Wettkampsport WSC Lippstadt: „Der Abend beweist, dass wir mit unserer Nachwuchsarbeit gemeinsam den richtigen Weg gehen. Ein Grund mehr so weiterzumachen.“