Optimierungen für den Kanusport an der Erft

Geplante Renaturierung am Unterlauf der Erft
Optimierungen für den Kanusport

Die zuletzt im März positiv gelaufenen Gespräche des Kanu-Verband NRW mit dem Erftverband und dem Rhein-Kreis-Neuss sind nach Ortsbegehungen im Mai diesen Jahres fortgesetzt worden. Erfreulicherweise sicherte der Erftverband zu, dass auch nach der geplanten Renaturierung der Erft, die wichtigen Kanustandorte nutzbar bleiben. Für die Trainingstrecke an der Römerbrücke erwartet der Erftverband aller Voraussicht nach keine spürbare Verschlechterung. Gegebenenfalls können durch Einbauten oder auch durch die Anhebung der Stauhöhe am Wehr Gnadenthal Optimierungen vorgenommen werden, so dies notwendig sei.

foto erft frank sawukaytis
Foto: Frank Sawukaytis

Am Eiskanal in Grevenbroich, der nicht nur für den KC Grevenbroich eine attraktive Kanu-Slalom-Trainingsstrecke darstellt, gilt es zu prüfen, ob eine Erweiterung der kanusportlichen Nutzung über die bisher übliche Nutzungsdauer von 90 Minuten je Tag hinaus möglich ist. Der Erftverband hält es für durchaus denkbar, die Durchflussmengen für den Mühlengraben, wovon der Eiskanal abzweigt, durch Änderungen am darüber liegenden Erftwehr Nr. 9 bei Flusskilometer 18,0 zu erreichen, ohne den Wasserdurchfluss an der Mühle erheblich zu beeinträchtigen. Auch die Erneuerung der Hydraulik der Wehranlage vom Eiskanal wird zurzeit geprüft.

Anstelle des Standortes am Wiesenwehr, der für die Kanu-Freestyler aus NRW beliebter Übungsort ist, konnten wir uns mit dem Erftverband und unserem Kanu-Freestyle-Referent Max Münchow, auf eine Alternative an der Eppinghovener Mühle, ebenfalls in Neuss, einigen.
Dort kann die Anbringung eines geradlinigen Wehrbalkens vermutlich ohne großen Aufwand schon die gewünschte Walzenbildung bewirken. Im Sinne von „try and error“ soll noch in diesem Sommer eine Lösung angestrebt werden. Zusätzlich soll der Zugang zum Wasser über eine befestigte Einstiegsstelle am Ufer gelenkt werden.

Und zu guter Letzt wird nun auch an der neuen Sohlgleite im Mündungsbereich mit Bootsumtragestellen geplant, damit Bootfahrer gegebenenfalls oberhalb vom Querbauwerk aussteigen und unterhalb wieder ins Boot einsteigen können. Wenn ca. ab 2030 nur noch geringe Sümpfungswassermengen in die Erft eingeleitet werden, ist auch die Errichtung einer Treidelgasse oder eines Borstenpasses für Bootfahrer denkbar.

Nach anfänglichen großen Befürchtungen haben die nun erfolgten Gespräche mit dem Erftverband und dem Rhein-Kreis Neuss viele positive Aspekte mit guten Erfolgsaussichten gebracht. Die unterschiedlichen Belange des Kanusports, vom Kanuwandern, über Kanu-Slalom bis hin zu Kanu-Freestyle werden in die geänderten Überlegungen mit einbezogen. Über den weiteren Verlauf werden wir an dieser Stelle berichten.

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Samstag 29.02.2020
Wanderwartefahrt Kanu-Club Fröndenberg
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Samstag 29.02.2020
Ökolehrgang für Erwachsene
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Sonntag 01.03.2020
2. Bezirksfahrt, 3. Grünkohl Fahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Sonntag 01.03.2020
5. Bezirksfahrt 2019/20 Wupper (Anpaddeln)
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Samstag 07.03.2020
62. Abfahrtsrennen Sülz
Wildwasser
Samstag 07.03.2020
Ehrung der Wandersportler
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Samstag 07.03.2020 - 16:00
Verbandstag
Kanuverband
Sonntag 08.03.2020
1. Bezirksfahrt Alme
Fahrtenprogramm Bezirk 2
Sonntag 08.03.2020
62. Abfahrtsrennen Sülz
Wildwasser
Sonntag 08.03.2020
Frühjahrsfahrt Möhne
Fahrtenprogramm Bezirk 1

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

Eskimotieren - für Einsteiger und Fortgeschrittene: Im Frühjahr werden noch drei Kurse angeboten. 07.-08.03., 28.-29.03. und 25.04.-26.04. in Duisburg. Alle Infos hier: Eskimotierkurse 2020.

DKV-Fahrtenleiter - eine beliebte Ausbildung in unseren freizeitsportorientierten Vereinen. Hier gibt es viel Input über die optimale Tourenplanung oder zu den Themen Recht und Versicherung. Die nächste Ausbildung findet am 25. und 26. April in Ahlen statt: Ausbildung DKV-Fahrtenleiter.

NRW-Kanu-Testival am 20./21.06.2020 in Duisburg

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
Powered by zebNet NewsTurbo
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.