Hochwasser 2013 - Spendenaufruf des DKV

Spendenaufruf des DKV - Kanuten kämpfen gegen Hochwasser

Hochwasser 2013
Gerne entspricht der Kanu-Verband NRW dem Wunsch des DKV dessen Spendenaufruf für die vom Hochwasser betroffenen Vereine in Süd- und Ostdeutschland zu unterstüzten:

Deutschland stemmt sich gegen die Allmacht der Naturgewalt – darunter in vorderster Linie auch zahlreiche Kanu-Vereine. Während sich in einigen Gebieten im Süden und Südwesten der Republik das Hochwasser langsam zurückzieht und die Schäden an Bootshäusern und Vereinssportanlagen deutlich werden, müssen die Kanu-Vereine in anderen Regionen wie z. B. entlang der Elbe in Erwartung des Hochwasserscheitels noch mit dem Schlimmsten rechnen. Aus diesem Grund ruft der Deutsche Kanu-Verband zu Spenden für die vom Hochwasser betroffenen Kanu-Vereine auf, damit die Folgen der Flut möglichst rasch überwunden werden können und die Infrastruktur der Kanu-Vereine wieder für den Freizeit- und Wettkampfsport genutzt werden kann.
Zu diesem Zweck wurde ein Konto bei der Postbank Hannover eingerichtet:

Empfänger: Deutscher Kanu-Verband

BLZ: 250 100 30 – Kontonummer: 4475304

Verwendungszweck: „Hochwasser"

Hier geht es zum gesamten Artikel des Deutschen Kanu-Verbandes: Hochwasser 2013 - Spendenaufruf DKV und zum Artikel über den Hilfsfond des DOSB: Hilfsfond DOSB