Rückblick auf die German Masters in Hohenlimburg


Rückblick auf die German Masters im Wildwasserpark Hohenlimburg

Am 10.10.2015 fanden im neuen Wildwasserpark Hohenlimburg die German Masters, die Deutschen Meisterschaften der Kanuten über 32, statt. Am Start waren 180 Altersklassen-Sportler aus ganz Deutschland, darunter Olympia-Medaillengewinner, Welt- und Europameister. Die ältesten Teilnehmer kratzen dabei tatsächlich schon am Alter von 80 Jahren...

Bereits am Donnerstag reisten die ersten Vereine an um sich auf die wilden Stromschnellen der Lenne vorzubereiten. Am Freitagabend, nachdem fast jeder Fahrer erste Erfahrungen sammeln konnte, wurden am Bierwagen die ersten Tipps ausgetauscht und über alte Zeiten beim „Dämmershoppen" geplaudert.

Am Samstag starteten dann die Rennen um 9.45 mit den sogenannten „Forerunner", welche außer Konkurrenz starteten. Mit dabei der Hohenlimburger Yannick Wytelus, der sich auf dem 4. Platz wiederfand.

Um 10.00 Uhr starteten die Titelkämpfe um den „German-Master-Titel" in allen Alters- und Bootsklassen. Die Teilnehmer mussten in zwei Läufen den von Ralf Kriegel recht schwer ausgehängten Parcours bewältigen und wie immer kommt es darauf an, sich keine Torstabberührungen zu leisten und die schnellstmögliche Route zu treffen.

Aus NRW-Sicht gab es bei den Damen der C-D Seniorenklasse im K1 überlegene Platzierungen. Gewonnen hat hier Kordula Striepecke vom KVS Schwerte, die an diesem Tag auch die schnellste Zeit aller Damen-Altersklassen überhaupt vorwiesen konnte. Auf den Plätzen 2, 3 und 4 landeten dann Britta Sawukaytis (KC Hilden), Martina Rübhausen (WST Köln) und Gisela Grothaus (KVS Schwerte).
img-20151014-wa0001

img-20151014-wa0000
Bei den Heren jubelte die K1-Mannschaft des KVS Schwerte vor Thüringen und Lippstadt über den 1. Platz.

Alle Ergebnisse von den German Masters gibt es hier und viele tolle Bilder der Rennen beim Lokalkompass.

Der Wettkampf nahm im Rathaussaal mit einer sehr schönen Siegerehrung im würdigen Rahmen sein Ende. Fanfaren und Lichteffekte begleiteten die Medaillenübergabe, es konnte stimmungsgeladener kaum sein. Alle Titelträger aus Nah und Fern wurden für ihren Titel mit tosendem Applaus gefeiert.

Anschließend konnte man sich am leckeren Buffet des Restaurants „Bentheimer Hof" stärken und es wurde bis in die Morgenstunden gefeiert und noch so manche Anekdote aus alten Zeiten erzählt.

Das Team des Kanu-Club Hohenlimburg um Siegfried Schulte und Ralf Kriegel erhielt zu Recht viele „Schulterklopfer" für diese wirklich tolle Veranstaltung.


German Masters Kanu-Slalom in Hohenlimburg

German Masters Kanu-Slalom in Hohenlimburg

plakat german masters

In wenigen Wochen, am 10. Oktober 2015, finden in Hohenlimburg die German Masters im Kanu-Slalom statt. Der Verein KC Hohenlimburg freut sich auf zahlreiche Meldungen, die bitte bis zum Montag, 14.09.2015 eingegangen sein müssen. Neben den spannenden Rennen gibt es wie gewohnt ein tolles Abendprogramm.

 

Viel Spaß bei der Deutschen Meisterschaft der Altersklassen und alle Vorabinfos gibt es hier:

Rückblick Junioren und U23 EM in Krakau

Junioren und U23 EM in Krakau mit Medaillen beendet

foto j u23 em krakau u23 mannschaft
Unser NRW-Team mit Landestrainer Jürgen Schubert

Insgesamt sammelte der DKV-Nachwuchs bei den Europameisterschaften in Polen zweimal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze. Unseren NRW-Athlethen gelang es dort fleißig mitzuhelfen. Sören Loos (KC Hilden)  konnte gar mit drei Medaillen aufwarten. Er gewann Silber bei den Junioren im C1 und holte im Teamwettbewerb mit Florian Breuer und Malte Horn (Dormagen) Bronze. Mit der U23 Mannschaft im C2, hier saß er mit Florian Beste (ebenfalls KC Hilden) im Boot, gab es am Abschlusstag noch einmal Silber.

foto j u23 em krakau u23 beste loos
Foto: Markus Flechtner: Florian Beste und Sören Loos - ein super Team

foto j u23 em krakau u23 anna faber
Foto: Markus Flechtner: Anna Faber (Dormagen) fuhr bei den U23-Damen im K1 auf den 7. Rang 

Die U23-Mannschaft der Herren gewann im Teamwettbewerb die Silbermedaille. Hier saßen erfolgreich im Boot: Stefan Hengst (Hamm), Laurenz Laugwitz (Köln) und Fabian Schweikert (Waldkirch).
foto j u23 em krakau u23 mannschaft silber

Alle Ergebnisse noch einmal aus deutscher Sicht zusammengefasst: DKV News

Kanu-Slalom-Nachwuchs und die Nationalmannschaft


Nachwuchsathleten mit besonderem Spaß beim Training

foto nachwuchstraining 6

Der NRW-Nachwuchs durfte sich kürzlich über eine besondereTrainingseinheit freuen. Hatten doch die Medaillengewinner der Schülermeisterschaften neben dem Titel ebenfalls ein Training mit der Nationalmannschaft des Kanu-Slalom Teams Deutschland erhalten. Dies wurde selbstverständlich gerne von unseren NRW-Athleten innerhalb des Landeskaderlehrgangs eingelöst.

foto nachwuchstraining 2foto nachwuchstraining 3

Maren Szillat vom KVS Schwerte, Liv Konrad vom WSC Dormagen, Jannemien Panzlaff vom KVS Schwerte und Tillmann Röller, ebenfalls vom KVS Schwerte hatten sichtlich Spaß an diesem besonderen Training und holten sich natürlich gerne den ein oder ander Tipp der Profis. Tippgeber waren von Seiten der Nationalmannschaft aus NRW-Sicht Sebastian Schubert und Jasmin Schornberg. Ebenfalls dabei  Alexander Grimm, Ricarda Funk, Melanie Pfeiffer und Sideris Tasiadis.

foto nachwuchstrainingfoto nachwuchstraining 4

foto nachwuchstraining 7

Rückblick DM Kanu-Slalom 2015


Rückblick Deutsche Meisterschaften im Kanu-Slalom 2015

Der Augsburger Eiskanal scheint eine gute Strecke für Sebastian Schubert zu sein, gelang ihm doch am vergangenen Wochenende der Hattrick. Zum dritten Mal nach 2013 und 2014 durfte er sich am Sonntag Deutscher Meister im K1 der Herren nennen.
foto sebastian schubert dm 2015

Den Startschuss zu einem tollen NRW-Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften hatte am Samstag bereits die Mannschaft der Herren im K1 gesetzt. Gemeinsam mit Sebastian Schubert holten hier die beiden anderen „Hammer" Athleten Lukas Stahl und Stefan Hengst die Mannschafts-Goldmedaille.
foto dm 2015 schubert stahl hengst
Strahlende Sieger: v.l. Sebastian Schubert, Stefan Hengst, Lukas Stahl

Bei den Damen reichte es in der Mannschaft nicht ganz auf´s Treppchen, leider verpassten Jasmin Schornberg, Katja Frauenrath und Anna Faber mit ihrem 4. Platz knapp die Medaillenränge. Auch den nächsten Rang sicherte sich eine NRW-Mannschaft, hier war der WSF 31 Köln mit Eva Pohlen, Maren Lutz und Evi Huss platziert.

Im Einzelrennen dann durfte sich Jasmin Schornberg über den Vizemeistertitel freuen, Katja Frauenrath (KCZ) wurde 7. bei den K1-Damen.

Alle Ergebnisse gibt es hier: Deutsche Meisterschaften 2015

Fotos: Jürgen Schubert

Rückblick DJJM Hohenlimburg 2015


Deutsche Jugend/Junioren Meisterschaften im Kanu-Slalom 2015 in Hohenlimburg

Eine erfolgreiche DM als gelungene Premierenveranstaltung auf der neu umgebauten Wildwasserstrecke in Hagen-Hohenlimburg ging am Wochenende mit einem Paukenschlag für den WSF 31 Köln zu Ende.

foto djjm hohenlimburg trainer mit gold und bronze mdels
Trainer Rolf Pohlen mit Gold- und Bronzemädels Eva und Alina

Den einzigen Einzeltitel für einen NRW Verein holte Eva Pohlen vom WSF Köln bei den weiblichen Junioren im K1. Sie distanzierte die Nationalmannschaftsfahrerinnen Selina Jones und Elena Apel. Alina Hepp WSF Köln holte im gleichen Rennen außerdem noch Bronze. Maren Lutz WSF Köln, die am Samstag in einem Stechen gegen die zur Nationalmannschaftsqualifikation erkrankte Elena Apel KSA Augsburg ausfahren musste, entschied äußerst knapp dieses Stechen für sich. Somit haben sich in diesem Jahr 4 Junioren Boote für die Junioren EM am 27.-30.8.2015 in Krakau/Polen qualifiziert (Sören Loos, Malte Horn im C1, Lukas Stahl im K1 und Maren Lutz im K1).
Im Einzelfinale am Sonntag bei der weiblichen Jugend im K1 unterlag Maren Lutz knapp Stella Mehlhorn vom BSV Halle mit einer knappen Sekunde.

Silber holte ebenso Lukas Stahl (KR Hamm) im K1 der männlichen Jugend und Sören Loos im C1 der männl.Junioren.
Bronze ging ebenfalls im männlichen C1 der Junioren an Malte Horn (WSC Dormagen).

David Lorenzen/Gregor Kreul holten bei den Junioren im C2 einen 3.Platz, jedoch war das leider nur ein Rahmenrennen, da nur 4 Boote bei den Junioren am Start waren.

Ein weiterer Titel für ein RG NRW Team holten die männlichen C1 Fahrer, die den Titel vor der RG Bayern und dem LKC Leipzig. Die 2. Mannschaftsmedaille holte das RG NRW Team bei den männlichen K1 Fahrern in der Besetzung Janik Hohmann und Hendrik Sawukaytis (KC Hilden) und Nils Bremer (KST Rhein/Ruhr).

foto djjm hohenlimburg 3xk1 kvs

Die DM zeichnete sich vor allem auch wegen der zeitlich sehr knappen Ergebnisse aus. Eine Ursache liegt sicher an der nicht sehr anspruchsvoll ausgehängten Finalstrecke der Bundestrainer Th.Küfner und F.Zimmermann. Ein Beispiel war der 4.Platz von Janik Hohmann vom KC Hilden, der bei den männlichen Junioren mit 17 100/Sekunden Rückstand die Bronzemedaille verpasste, ohne der sehr umstrittenen Berührung am letzten Abwärtstor hätte er sogar den Titel gewonnen.

Sämtliche Ergebnisse gibt es hier: Ergebnisse DJJM Hohenlimburg 2015.

Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung vom Organisationsteam des KC Hohenlimburg. Die Neugier auf die fertig gestellte Strecke zog zahlreiche Zuschauer und  viele Prominente an die Strecke. Von der Ministerin über die DKV/KV NRW Präsidenten bis hin zu Peter Grube, der als WDR-Sportmoderator sehr professionell die Rennpausen zu Interviews nutzte. Für den Zuschauer war für das Verständnis der Sportart Kanu-Slalom die Videowand sehr hilfreich.
foto djjm videoleinwand

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Sonntag 19.08.2018
8. Bezirksfahrt Baldeneysee
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Donnerstag 23.08.2018
WM Kanu-Rennsport Montemor ó Velho
Rennsport
Freitag 24.08.2018
WM Kanu-Rennsport Montemor ó Velho
Rennsport
Samstag 25.08.2018
Sommer RST 2018
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 25.08.2018
WM Kanu-Rennsport Montemor ó Velho
Rennsport
Sonntag 26.08.2018
Kanalfahrt auf dem Dortmund- Ems- Kanal
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Sonntag 26.08.2018
Sommer RST 2018
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 26.08.2018
Sommertour: Werse
Fahrtenprogramm EM
Sonntag 26.08.2018
WM Kanu-Rennsport Montemor ó Velho
Rennsport
Mittwoch 29.08.2018
DM Kanu-Rennsport Hamburg
Rennsport

NRW-Kanu-Testival am 23./24.06.2018 in Duisburg

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

Seekajaktour in Schweden! Entdecken Sie eines der schönsten Seekajakgebiete Europas vom 12.08.-18.08.2018 - Seekajak Schweden
Für Anfänger und Kinder ab 12 Jahren geeignet.

Rettungsschwimmabzeichen Silber - Für Trainer und Übungsleiter Grundvoraussetzung im Kanusport. Bei der Kanuschule NRW kann das Abzeichen in Zusammenarbeit mit der DLRG erworben werden.
15.-09.-16.09.2018

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
  -  
Powered by zebNet NewsTurbo
 
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok