Ergebnisse Wappen von Köln 2014

Wappen von Köln bleibt in Köln
WDR strahlt Bericht über das Traditionsrennen aus

foto wappen brcke

Am vergangenen Wochenende fand zum 42. mal das große Wappen von Köln statt. Eröffnet wurde das Traditionsrennen mit dem Sprint um den Deutzer Brückenpfeiler. Neben zahlreichen Nachwuchsportlern und einem Großteil der Nationalmannschaft, ließ es sich auch der WDR nicht nehmen Aufnahmen für ihre Sendung "Sport im Westen" zu machen, die am kommenden Samstag (27.09.) um 16:50 Uhr ausgestrahlt wird.

Trotz der starken Regenfälle und Gewitter, durch welche die Rennen immer wieder unterbrochen werden mussten war die Veranstaltung ein voller Erfolg, da die Teilnehmerfelder so stark besetzt waren wie schon lange nicht mehr.
foto wappen einer

Bei dem 4km langen Classicrennen am Sonntag, hatte sich auch Max Hoff zu einem Start auf seiner Trainingsstrecke entschlossen und konnte das Rennen im erneut stark besetzten Herrenfeld mit knapp 18 Sekunden Vorsprung klar für sich entscheiden.
Im Damenfeld gewann Annika Gierenz vor ihrer Nationalmannschaftskollegin Sabine Füsser. Knapp her ging es hingegen bei den C1 Herren, wo sich Normen Weber mit weniger als 2 Sekunden vor Tim Heilinger durchsetzen konnte. Bei den weiblichen Junioren siegte wie am Vortag Lydia Abbing deutlich vor der Konkurrenz aus der Nationalmannschaft Anna Bohn und Jil-Sophie Eckert. Eine starke Leistung zeigte auch Carla Lauermann in der weiblichen Jugend. Bei den männlichen Junioren und Jugend siegten Jannik Hartstein und Valentin Schlesinger. In den Schülerklassen gewannen wie erwartet die beiden deutschen Meister Ben Langenbeck bei den männlichen Schüler A und Verena Sülzer bei den weiblichen Schüler A.

Wie in jedem Jahr wurde dem erfolgreichsten Verein des Rennens das Große Wappen von Köln überreicht. In diesem Jahr war dies das KSK-team selbst.
Der Preis für den Verein mit den meisten Nachwuchfahrern ging nach Düsseldorf an den KCD.

Ein besonderer Dank gilt auch den vielen überregionalen Startern.

Text: Andreas Heilinger

Alle Ergebnisse gibt es auf der Seite von Kanu-Wildwasser.de

Das große Wappen von Köln 2014

Das Große Wappen von Köln - 20.-21. September 2014
Traditionsveranstaltung zum 42. Mal in Köln
foto wappen von kln

Am kommenden Wochenende ist es zum 42. Mal soweit, das "Große Wappen von Köln", die Westdeutsche Meisterschaft im Kanu-Wildwasserrennsport, wird ausgetragen. Dabei werden am Samstag die Sprintrennen und am Sonntag die Classicrennen gestartet. Beginn ist am Samstag um 14.30 Uhr.
Die Meldeergebnisse und Startzeiten liegen nun vor: www.kanu-wildwasser.de

Ausrichter der Rennen ist das KSK team Köln, das nun auch mit dem WDR in Kontakt steht. Ein 15-minütiger Bericht für die Sendung "Sport im Westen" soll beim Großen Wappen von Köln entstehe
n. Nachmeldungen sind noch kostenfrei möglich und natürlich hofft man auch auf viele Zuschauer an der Strecke.
Viel Spaß in Köln!
Weitere Infos gibt es hier: Termine Kanu-Wildwasserrennsport

Junioren EM Banja Luka 2014

Erfolgreiche Junioren EM in Banja Luka

Glücklich und mit einigen Medaillen im Gepäck reisten die NRW-Sportler von der Junioren EM nach Hause. Viele tolle Platzierungen in den Einzelrennen und zahlreiche Medaillen durch NRW oder mit NRW-Beteiligung sind die Bilanz der diesjährigen EM.

Dabei ging es mit dem C2-Rennen von Roman Wirtz und Janosch Sülzer gleich am ersten Tag fulminant los. Sie holten vor den Kroaten und den Tschechen die Goldmedaille. Jannik Hartstein wurde hier mit Moritz Fladung im ersten gemeinsamen internationalen Rennen gleich 8.
foto ww roman wirtz

Auf Goldkurs fuhr auch das C1-Team und so durften Jannik Hartstein und Janosch Sülzer zusammen mit Moritz Fladung am Ende zu Recht stolz sein.

Die K1-Juniorinnen mit NRW-Sportlerin Lydia Abbing holten ebenso die Silbermedaille wie die K1-Junioren, hier durfte Benjamin Koch jubeln. Ebenfalls Silber ging an das C2-Team u.a. mit Roman Wirtz/Janosch Sülzer und Jannik Hartstein.
foto ww lydia abbing
Lydia Abbing freut sich mit ihren Teamkolleginnen

Anna Bohn steigerte sich von Platz 27 nach Ihrem ersten Lauf im Sprintrennen , mit einem gelungenen 2. Lauf , auf Platz 15 und sicherte sich somit als zweitbeste Deutsche ihren Platz für die Sprintmannschaft, die dann 6. wurden.

Allen einen Herzlichen Glückwunsch!!!

Ausführliche Berichte über alle Tage gibt es auf der Seite Kanu-Wildwasserrennsport

WW Junioren EM 2014

Junioren EM in Banja Luka vom 16.-20. Juli 2014
Wildwasserrennsport-Nachwuchs aus NRW dabei

Seit gestern läuft die Junioren Europameisterschaft im Kanu-Wildwasserrennsport in Bosnien-Herzigowina auf dem Vrbas. Aus NRW gehen Anna Bohn, Lydia Abbing, Benjamin Koch, Yannik Hartstein, Janosch Sülzer undd Roman Wirtz an den Start.
Finn Hartstein ist als Vorstarter dabei, um sich auf das nächste Jahr bei den Senioren vorzubereiten.
Die Ergebnisse könnt Ihr auf der Seite des Veranstalters verfolgen: canoebanjaluka
Wir drücken Euch die Daumen!

foto junioren em ww banja luka

Über die ersten Tage der Vorbereitung in Banja Luka berichten Ilona Beerschwenger und Pirko Eckert:

„Sdrawo!" aus Banja Luka / BIH von der Junioren Europameisterschaft 2014
foto junioren em banja luka
Samstag, 12.07.2014

Nach einer sehr langen 18- stündigen Anreise sind alle Sportler, Trainer und Betreuer gut in Banja Luka angekommen und freuten sich auf die Besichtigung der Wettkampfstrecke. Weiterlesen: WW Junioren EM 2014

DM Kramsach Wildwasserrennsport

Deutsche Meisterschaften Kanu-Wildwasserrennsport
Nominierungen zur Junioren EM

dm kramsach 2014
Foto: Patrick Kroener

Vom 28.-31. Mai fanden im Wildwasserrennsport die DM im Kramsach statt. Die Brandenberger Ache und das Wetter verlangten dabei einiges von den Fahrern. Das Training wurde durchweg bei sommerlichen Temperaturen und minimalem Wasserstand abgehalten. Neu gemischt wurden die Karten dann jedoch zum Wettkampfbeginn. Denn mit Beginn der DM öffnete der Himmel seine Schleusen, so dass der Pegel schnell von den gewohnten ca. 30 cm auf das Doppelte anstieg.
Aus NRW-Sicht gab es dennoch tolle Rennen und am ersten Wettkampftag hielten die männlichen Schüler B und C, die weiblichen und männlichen Schüler A und die Masters C 1 und Masters im K 1 die NRW-Fahne hoch und fuhren Siege ein.

Alle Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften gibt es im Überblick hier: alge-tirol

Zusammen mit dem Lauf in Augsburg zählte Kramsach als Qualifikation für das Junioren-Team der EM in Banja Luka, die vom 16.-20. Juli stattfindet. Folgende Junioren aus NRW werden Deutschland bei der EM vertreten:

K1 weibliche Junioren: Lydia Abbing und Anna Bohn,
K1 männl. Junioren: Benjamin Koch,
C1 männl. Junioren: Janosch Sülzer und Jannik Hartstein,
C2 männl. Junioren: Janosch Sülzer und Roman Wirtz.

Herzlichen Glückwunsch!  

WW Kader NRW Hafen

Countdown für die deutsche Meisterschaft im Wildwasser-Rennsport

ww kader nrw hafen 1

Bei einem letzten Leistungstest vor den Deutschen Wildwasser-Meisterschaften in Kramsach auf der Brandenberger Ache vom 28.5. bis 31.5. konnten die Kadersportler des NRW Kaders am Samstag den 17.5. im Deutzer Hafen zeigen wie gut sie in Form sind.

Endlich einmal hatten Sportler und Betreuer auf und am Rhein beim Leistungstest nicht mit kalten Temperaturen und böigen Wind zu kämpfen, sondern konnten kurzärmlig paddeln und die Betreuer am Rand konnten beim Zeitnehmen auch noch die Sonne bei warmen 20 Grad genießen.
ww kader nrw hafen 3

Dank mehrerer Zwischenzeiten kann genau nachvollzogen werden, auf welchem Teilstück der Zeitfahrt eventuell noch etwas zu verbessern ist.

Nach der Zeitfahrt sorgten noch einige Startübungen dafür, dass die Sportler hoffentlich auf die relativ kurze Strecke in Kramsach gut vorbereitet sind.

Jetzt braucht nur Wasserstand und Wetter auf der Brandenberger Ache zu stimmen, dann können wir allen nur die Daumen drücken.
Alle Infos zu den Deutschen Meisterschaften finden sich unter www.kanu-wildwasser.de

Text und Fotos: Brigitte Verhoef

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Freitag 26.10.2018
6. Eifel-Canadiertreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 27.10.2018
6. Eifel-Canadiertreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Donnerstag 01.11.2018
1. Bezirksfahrt Herbstlaubfahrt auf der Hase
Fahrtenprogramm Bezirk 9
Donnerstag 01.11.2018
Gold-Anträge
KanuJugend Ausbildung
Sonntag 04.11.2018
Kanallauf in Datteln
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Samstag 10.11.2018
Winterausgleichsprogramm für die Jugend
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Sonntag 11.11.2018
Bezirks-Familienwanderung
Fahrtenprogramm Bezirk 10
Samstag 17.11.2018
20. Glühweinfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 1
Samstag 17.11.2018
Wanderwartetreffen mit Fahrtenbuchausgabe
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Sonntag 18.11.2018
Glühweintour
Fahrtenprogramm Bezirk 3

NRW-Kanu-Testival am 18./19.05.2019 in Duisburg

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

Erste-Hilfe-Kurs Kanusportspezifisch - Extra für Kanusportler bietet unsere Kanuschule NRW einen Erste-Hilfe-Lehrgang an. Termin: 10.-11.11.2018.

Trainer-C-Ausbildung Drachenbootsport: Beginn 03.11.2019. Erneut werden in NRW neue Drachenboot-Trainer ausgebildet. Auch für andere Landesverbände.

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
  -  
Powered by zebNet NewsTurbo
 
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok