Starke NRW-Athleten bei der Rennsport-WM in Portugal

Hoff, Rendschmidt und Reuschenbach holen Medaillen nach NRW

Die WM im Kanu-Rennsport der Leistungsklasse in Montemor-o-Velho, Portugal ist vorüber. Drei NRW Sportler, Max Rendschmidt, Lukas Reuschenbach und Max Hoff waren im DKV-Kader dabei und haben maßgeblich am hervorragenden deutschen Gesamtergebnis mitgewirkt.

foto wm 2018 max hoff k2
Max Hoff vorn im K2

Den Anfang machte Max Hoff (KG Essen) mit seinem Partner Markus Groß aus Berlin. Sie gewannen in einem tollen Rennen die Goldmedaillie im K2 über 1000m. Nach Silber auf der EM konnten sich das Duo nun vor allem gegen die Starken Serben durchsetzen. Max Hoff ist damit im Laufe seiner Karriere im K1, K2 und K4 über 1000 Meter Weltmeister geworden.

foto wm 2018 max rendschmidt
Max Rendschmidt strahlt über Silber und Gold

Danach konnte Max Rendschmidt (ebenfalls KG Essen) seine gute Form dieser Saison bestätigen und wurde Vize-Weltmeister im K1 über 1000m. Ein super Ergebnis bei seinem ersten Einer-Einsatz bei einer Weltmeisterschaft. Das sollte aber noch nicht der Höhepunkt des Wochenendes sein. Am Sonntag konnte Max Rendschmidt zusammen mit seinen Partnern Ronald Rauhe; Potsdam, Tom Liebscher; Dresden und Max Lemke; Mannheim seinen Titel im K4 über 500m aus dem Vorjahr vor Spanien verteidigen. Die Spanier, die bei der EM noch die Nase vorne hatten, ließen die vier nun hinter sich. Das deutsche Boot konnte sich in einem bis zur 250 Meter Marke ausgeglichenem Rennen, unter anderem gegen Ungarn, Australien und Russland durchsetzen.

foto wm 2018 max rendschmidt k4

foto wm 2018 lukas reuschenbach
Lukas Reuschenbach nimmt Goldmedaille und Blumen in Empfang

Eine echte Sensation ist der WM-Titel im K4 über 1000 Meter von Lukas Reuschenbach vom TC 69 Sterkrade. Zusammen mit Jacob Schopf; Berlin, Jakob Thordsen; Hannover und Tamas Gecsö; Potsdam konnte er in den letzten Wochen das Boot im Training optimal vorbereiten. Die vier haben mit einem beherzten Start von Anfang an das Rennen bestimmt und über die Strecke den Vorsprung ausgebaut. Nach Platz drei im Vorjahr stand Lukas nun ganz oben auf dem Treppchen.

Im letzten Rennen der Veranstaltung, dem K1 über 5000 Meter, startete Max Hoff noch einmal auf seiner Lieblingsstrecke. Nach starken Start der Konkurrenz kämpfte sich Max mehrfach wieder an die Spitzengruppe heran, um am Ende das Rennen mit einem tollen fünften Platz abzuschließen.

Herzlichen Glückwunsch für die starke Leistung!

 

Text: Christoph Steinkamp
Fotos: Hans-Peter Wagner, © Ute Freise

 

Para-Kanuten ebenfalls in Portugal im Einsatz

Die Weltmeisterschaften der ParaKanuten in Montemor/Portugal brachten dem deutschen Team durch Peter Happ vom VfK Wuppertal die Goldmedaille. Der 44-jährige Rollstuhlfahrer holte bei seiner ersten WM-Teilnahme im Rennen der Vl 1 den ersten Platz in überzeugender Manier vor Robinson Mendez aus Chile. „Ich freue mich total über die Medaille und das es dann auch noch die Goldene geworden ist, ist umso schöner. Leider war die Klasse ja sehr spärlich besetzt, aber ich hoffe, dass das in Zukunft besser wird", sagte Happ nach der Siegerehrung.
Katharina Bauernschmidt, ebenfalls WM-Neuling von Bertasee Duisburg, überraschte mit einem hervorragenden 5. Platz in der Vl 3, noch vor ihrer Mannschaftskollegin Anja Adler vom Halleschen KC 54, die 7. wurde. Bauernschmidt sagte dazu: „Ich bin sehr zufrieden mit meinem Lauf. Das harte Training hat sich beim Rennen ganz klar ausgezahlt. Der Gegenwind war nicht ohne, machte mir aber kein Probleme.“

Herzlichen Glückwunsch!

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Freitag 28.06.2019
49. Bezirksfrauenfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Freitag 28.06.2019
6. Bezirksfahrt Sommersonnenwende
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Freitag 28.06.2019
Abschlussgepäcktour SUP Fließgewässer Rhein
SUP
Samstag 29.06.2019
49. Bezirksfrauenfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 29.06.2019
5. Bezirksfahrt: Ruhr
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Samstag 29.06.2019
6. Bezirksfahrt Sommersonnenwende
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Samstag 29.06.2019
Abschlussgepäcktour SUP Fließgewässer Rhein
SUP
Samstag 29.06.2019
German Masters München
Rennsport
Samstag 29.06.2019
Sicherheitslehrgang
Fahrtenprogramm Bezirk 2
Samstag 29.06.2019
Slalomwettkampf Unna (Ruhr)
Kanu-Slalom

NRW-Kanu-Testival am 18./19.05.2019 in Duisburg

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

SUP-Instruktor - am 29.06. und 30.06. ist wieder soweit. Die erste von zwei SUP-Instruktor-Ausbildungen (nicht für Anfänger) kann in Bonn belegt werden: Anmeldung SUP-Instruktor. Im September gibt es dann auch noch in Moers die Möglichkeit: Anmeldung SUP-Instruktor Sept. 2019

Sicherheit im Kanusport, Stufe I - am 29.06. und 30.06. stehen in Bochum "Retten und Bergen" und vor allem auch viele vorbeugende Maßnahmen auf dem Programm: Anmeldung Retten und Bergen Stufe I

Wunderschön gemütlich das "Venedig des Nordens" - Giethoorn steuert die Kanuschule diesmal vom 05.08.-09.08. an. Für alle Fans geht es hier zur Anmeldung

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
Powered by zebNet NewsTurbo
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok