NRW-Nachwuchs jubelt über 7 goldene Medaillen bei den Olympic Hopes

Olympic Hope Games in Bratislava
NRW-Rennsport-Nachwuchs paddelt vorne mit

Zum Abschluss jeder Saison steht ein abschließender Leistungstest des Rennsport-Nachwuchs bei der internationalen Regatta "Olympic Hope Games" an. Vom 13. - 15. September fanden diese in 2019 in Bratislava statt. Aus NRW lud der Deutsche Kanu-Verband einige Nachwuchshoffnungen ein, die sich teilweise zum ersten Mal auf internationaler Bühne wiederfanden. Besonders die Kajak Herren fuhren tolle Platzierungen heraus und durften insgesamt siebenmal über die Goldmedaille in ihren Rennen jubeln. Für viele weitere Athleten war es eine hervorragende erste Möglichkeit gegen Gleichaltrige (gestartet wird in Altersklassen) aus anderen Ländern zu bestehen.

Direkt der erste Tag des Wettbewerbs brachte mit der 1000m-Strecke dreimal Gold aus NRW-Sicht. Im K1 der AK 17 setzte sich Niklas Heuser (AKC Oberhausen) gegen seine Konkurrenz durch. Ebenfalls Gold gab es für Ferdinand Dittmar (KG Essen) zusammen mit Ole Prager (Hannover) im K2 über 1000 m der AK 17. Und ein weiteres Mal die Goldmedaille im Zweier-Kajak über 1000m schafften Jan-Peter Graf (KG Essen ) und Anton Winkelmann (KC Potsdam) in der AK 15/16.

foto olympic hopes niklas heuser 2                                                   Foto: Niklas Heuser
foto olympic hopes jan peter graf                       Foto: 3. von rechts Jan-Peter Graf

Zum ersten Mal mit dabei war Chelsea-Lynn Roussiekan (Rheintreue Düsseldorf), die nach tollen Deutschen Meisterschaften in die Mannschaft berufen wurde. Sie erreichte im B-Finale K1 1000m den 2. Platz.

Bei den Canadierfahrern gab es für Leo Korn (KSG Wuppertal) den 7. Platz im C1, Christopher Kohlen (KC Wiking Bochum) schlug sich mit einem 4. Platz im B-Finale C1. In der Altersklasse der älteren (AK 17) erreichte Fynn Deilmann-Wannsing (KC Bochum)  zusammen mit Ari Kühnel (Leipzig) den 4. Platz im C2.

Am Samstag dann standen die Rennen über die 500m an, auch hier gab es eine Goldmedaille im K4 der AK 15-17 für Ferdinand Dittmar (KG Essen) Niklas Heuser (AKC Oberhausen), Thorben Illtz (KSC Lünen) und Simon Specht (Lampertheim). Die vier erbrachten eine tolle Leistung, denn vom Start weg holten sie sich die Führung, die sie nicht mehr aus der Hand gaben.

foto olympic hopes ferdinand dittmar                                 Foto: Ferdinand Dittmar

Zu guter Letzt wurde Niklas Heuser (AKC Oberhausen) mit seinem 2er-Partner Simon Specht (Lampertheim) auch noch über die abschließende 200m-Strecke Erster und holte ein weiteres Mal Gold auf dem Treppchen ab. Ferdinand Dittmar (KG Essen) schaffte diese Leistung auf der Sprintstrecke auch im K1 und im K4 u.a. mit Thorben Illtz und konnte sich ebenfalls über weitere Goldmedaillen freuen. Fünfte auf der 200m-Strecke wurde Marie Allendorf (Kanuring Hamm) im K2 mit ihrer Partnerin Pauline Jagsch und im K1 zweite im B-Finale. Eine klasse Leistung für ihren ersten Einsatz im Trikot des Deutschen Kanu-Verbandes. Und ebenfalls auf den 200m, diesmal im C4, war ein NRW-Fahrer vertreten: Fynn Deilmann-Wannsing nahm mit den anderen die Bronzemedaille entgegen.

Herzlichen Glückwunsch an unsere neun Nachwuchs-Athleten, die sich hervorragend auf internationaler Bühne präsentiert haben!

Alle Ergebnisse der Olympic Hope Games sind hier zu finden: www.oh2019.canoe.sk.

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Freitag 25.10.2019
7. Eifel-Canadiertreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 26.10.2019
7. Eifel-Canadiertreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 27.10.2019
Bezirks-Wanderfahrerschulung
Fahrtenprogramm Bezirk 10
Freitag 01.11.2019
1. Herbstlaubfahrt auf der Ems
Fahrtenprogramm Bezirk 9
Freitag 01.11.2019
2. Essener Faltboottreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Freitag 01.11.2019
Gold-Anträge
KanuJugend Ausbildung
Samstag 02.11.2019
2. Essener Faltboottreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Samstag 09.11.2019
Winterausgleichrunde
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Sonntag 10.11.2019
Bezirks-Familienwanderung
Fahrtenprogramm Bezirk 10
Samstag 16.11.2019
21. Bezirks Glühweinfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 1

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

Ihr wollt im Drachenboot Sportler anleiten können und technisches Know-How erlangen? Meldet euch jetzt für die Trainer-C-Ausbildung an. Start ist der 02.11.19.

Wer eine fundierte Ausbildung für den Wettkampfsport im Bereich Kanu-Rennsport, -Slalom,-Polo und Wildwasser-Rennsport sucht, kann sich ab dem 02.11.19 zum Trainer C weiterbilden lassen. Los geht´s.

Sicherheit im SUP-Sport: Fortbildunglehrgang für SUP-Instruktoren, Fahrtenleiter und Übungsleiter (Trainer-C-Freizeitsport). Der Sicherheitslehrgang vertieft und erweitert die vermittelten Grundlagen aus der Ausbildung von dem SUP-Instruktor. Link Kanuschule NRW

Trainer-B/C-Fortbildung Drachenbootsport: In Duisburg gibt es am 26. und 27. Oktober eine gemeinsame Fortbildung. Trainingslehre und Sportpsychologie stehen im Mittelpunkt. Zur Anmeldung geht es hier: Trainer-B/C-Fortbildung

NRW-Kanu-Testival am 18./19.05.2019 in Duisburg

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
Powered by zebNet NewsTurbo
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok