Förderkreis Kanu-Rennsport zieht positive Bilanz

Förderkreis Kanu-Rennsport NRW e.V.
Bericht zum Jahresende 2017

foto flyer frderkreis

Nun ist der Förderkreis Kanu-Rennsport NRW e.V. schon einige Monate alt. Das Ende dieses Jahres bietet sich für eine kurze Zwischenbilanz an.
Wir freuen uns, dass der Verein nun beinahe 50 Mitglieder zählt. Davon hat sich eine große Zahl zu Beiträgen verpflichtet, die über den Mindestbeitrag von 20 € hinausgehen. Auch über einige Spenden können wir uns bereits freuen. So konnten wir alle die mit der Gründung verbundenen Kosten decken und verfügen noch über ein kleines Guthaben.
Wenn im kommenden Jahr die dann fällig werdenden Beiträge hinzukommen, wollen wir mit den ersten Förderungen auf Basis unserer satzungsgemäßen Ziele beginnen. Dazu werden wir entsprechende Förderungskriterien entwickeln.
Darüber hinaus hoffen wir natürlich, dass sich weitere Unterstützer als neue Mitglieder finden. Deshalb bitten wir, auch weiter für unseren Förderkreis zu werben. Das Anmeldeformular kann heruntergeladen werden: www.foerderkrs.nrw. Vielleicht können wir dann Ende 2018 von 100 Mitgliedern berichten!
In das neue Jahr begleiten alle Förderer des Kanu-Rennsports unsere besten Wünsche.

Der Vorstand

Wolfgang Hanemann   Wilfried Geißler   Hans-Walter Humme

Max Rendschmidt gewinnt Felix-Award zum zweiten Mal in Folge

Max Rendschmidt mit dem Felix-Award 2017 geehrt

K4-Weltmeister Max Rendschmidt (Essen) durfte bei der Ehrung der NRW-Sportler des Jahres 2017 in Düsseldorf zum zweiten Mal in Folge den begehrten Felix-Award in Empfang nehmen.

lsbnrw max rendschmidt felix 2017 foto andrea bowinkelmann
Foto: (c) LSB NRW, Foto: Andrea Bowinkelmann

Der gebürtige Bonner setzte sich bei der Online-Abstimmung von rund 100.000 Sportfans unter anderem gegen seinen Team- und Vereinskollegen und Doppel-Europameister Max Hoff, Judo-Weltmeister Alexander Wieczerzak sowie den Europameister im Säbelfechten Max Hartung durch. Nach seinen beiden Goldmedaillen im K2 und im K4 bei den Olymischen Spielen in Rio beeindruckte der 24-Jährige in der nacholympischen Saison als Schlagmann des Herren-K4 zusammen mit Tom Liebscher (Dresden), Ronald Rauhe (Potsdam) und Max Lemke (Mannheim) mit spektakulären Siegleistungen bei den Weltcups in Szeged und Belgrad sowie mit dem WM-Titel in Weltbestzeit in Racice/ Tschechien. Dennoch zeigte sich der frischgebackene Polizeimeister überrascht, in diesem Jahr bei der Sportlerwahl erneut gewonnen zu haben: „Schon im letzten Jahr nach den beiden Goldmedaillen von Rio war die Auszeichnung für mich was ganz Besonderes. Dass es in diesem Jahr gleich nochmal klappt, damit hätte ich niemals gerechnet, zumal die anderen Nominierten extrem stark waren.“ Er sei nach Düsseldorf gefahren und habe sich gedacht, 'machst dir einen schönen Abend'. Dass er nun erneut die meisten Stimmen erhalten habe, sei einfach super, kommentierte er sein Abschneiden verbunden mit einem großen Dankeschön an alle, die für ihn gestimmt haben: „Das zeigt mir, dass ich einen großen Fankreis habe. Gerade aus meiner Heimat im Bonner Raum haben mich neben meiner Familie viele unterstützt, dafür bin ich sehr dankbar“, so Max Rendschmidt.

Text: H.-P. Wagner

Fortbildung für die NRW-Nachwuchstrainer Kanu-Rennsport

Einladung an alle NRW-Nachwuchstrainer - 19. November 2017
Athletiktraining und  Kanumehrkampf im Mittelpunkt

logo kanu verband nrw 2


Liebe Schüler-Trainer, liebe Interessierte,
bereits zum dritten Mal möchten wir euch herzlich zu einem konstruktiven Austausch unter Schüler-Trainern in die Sportschule Wedau nach Duisburg einladen.

Thematisch dreht es sich in diesem Jahr rund um den umfassenden Bereich Athletiktraining in der Nachwuchsleistungssport mit der kanuspezifischen Komponente
Kanumehrkampf.

Neben der theoretischen und praktischen Fortbildung zu Besonderheiten und Alternativen im Athletiktraining ist es uns ein Anliegen mit euch über aktuelle Probleme
und Fragen bezüglich eures Trainer-Alltags zudiskutieren. Ziel ist es, euch einerseits Ideen und Wissen zu vermitteln und andererseits untereinander Erfahrungen auszutauschen. Die Veranstaltung kann mit 8 LE als Teil der C-Lizenz-Verlängerung anerkannt werden.

Datum: 19. November 2017

Zeitraum: 10.00-16.30


Ort: Sportschule Wedau, Friedrich-Alfred-Straße 15,  47055 Duisburg

Voraussichtliches Programm
- Athletiktraining im Nachwuchsleistungssport - Der Stellenwert einer vielseitigen Kanuausbildung
M. Matzka
- Lauftraining – Kindgerechte Methoden und Vermittlungsmöglichkeiten
J. Zachow, USC Bochum Leichtathletik e.V.
- 7 KMK - Übungen in der Praxis – Übungsvarianten, Herleitungen und Techniktraining
M. Matzka, M. Wojdowski, A. Gierig

Mit sportlichen Grüßen
Annika Gierig
Disziplingruppentrainerin Schüler im KV NRW e.V.

Anmeldungen bis zum 12.11.2017 direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die gesamte Einladung liegt hier zum Download bereit:

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Dienstag 17.07.2018
Canu Camp JEM 2018
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Dienstag 17.07.2018
Sommer-Alpen-Tour (SAT)
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Mittwoch 18.07.2018
Canu Camp JEM 2018
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Mittwoch 18.07.2018
Sommer-Alpen-Tour (SAT)
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Donnerstag 19.07.2018
Canu Camp JEM 2018
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Donnerstag 19.07.2018
Sommer-Alpen-Tour (SAT)
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Freitag 20.07.2018
Canu Camp JEM 2018
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Freitag 20.07.2018
Sommer-Alpen-Tour (SAT)
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 21.07.2018
Canu Camp JEM 2018
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Samstag 21.07.2018
Sommer-Alpen-Tour (SAT)
Fahrtenprogramm Bezirk 4

NRW-Kanu-Testival am 23./24.06.2018 in Duisburg

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

Seekajaktour in Schweden! Entdecken Sie eines der schönsten Seekajakgebiete Europas vom 12.08.-18.08.2018 - Seekajak Schweden
Für Anfänger und Kinder ab 12 Jahren geeignet.

Rettungsschwimmabzeichen Silber - Für Trainer und Übungsleiter Grundvoraussetzung im Kanusport. Bei der Kanuschule NRW kann das Abzeichen in Zusammenarbeit mit der DLRG erworben werden.
15.-09.-16.09.2018

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
  -  
Powered by zebNet NewsTurbo
 
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok