Neuste Beiträge & DKV News

Quali für die WM im Kanu-Freestyle geschafft

WM-Qualifikation im Kanu-Freestyle – Naya Daruwala und Nele Barwich sind im deutschen Team

Naya Daruwala beim Loop WM Quali klein
Naya beim Loop

Am 19.03.2021 wurde auf der Isarwelle in Plattling die deutsche Qualifikation für die Weltmeisterschaften im Kanu-Freestyle, die Ende Juni im britischen Nottingham stattfindet, ausgetragen. Drei junge Kanuten/innen aus NRW traten mit dem Ziel an, sich für das Nationalteam zu qualifizieren: Die 17-jährige Naya Daruwala vom KC Zugvogel Köln, der 14-jährige Mads Barwich und seine 18-jährige Schwester Nele vom Kanu-Club Wiedenbrück-Rheda.


Die 3 Sportler hatten sich intensiv auf den Qualifikationswettkampf vorbereitet. Während Nele und Mads schon am Wochenende vorher einmal nach Plattling zum Trainieren fuhren, reiste Naya trotz Abiturvorbereitung bereits am Dienstagabend an die Isarwelle, um sich bei Temperaturen um und unter dem Gefrierpunkt auf die Welle im fernen Niederbayern einstellen zu können. Dies ist umso bemerkenswerter, da beim Kanufreestyle ja meist nicht auf dem Wasser gepaddelt wird, sondern auf dem Schaumberg der Welle gesurft und das weniger als 2 Meter lange Freestyle-Kajak in allen 3 Dimensionen durchs Wasser rotiert wird. Dabei sind nicht selten Kopf und Körper unter und das Boot über Wasser. Das bedeutet intensivsten Kontakt zum nassen und kalten Medium. Neben den niedrigen Temperaturen hatten die Paddler auch mit einem sehr niedrigen Wasserstand zu kämpfen, der es nur an ganz wenigen Stellen der Welle erlaubte die Bootsspitze zum Loop etc. ins Wasser zu drücken. Hier das richtige Set-up zu finden, um einen Move vorzubereiten, durchzuführen und in der Welle zu landen, erfordert viel Übung von den jungen NRW-Paddlern, die zu Hause auf Rhein und Ems, im Hallenbad, in Hohenlimburg oder am Freestylespot der Ruhr bei Neheim trainieren.

Mads Barwich beim Loop WM Quali klein
Mads beim Loop

Als erstes musste Mads im Vorlauf an den Start, während Nele und Naya direkt ihre Finalläufe austragen konnten. Der 14-jährige Mads Barwich trat in der Juniorenklasse gegen bis zu 18-Jahre alte Sportler an und qualifizierte sich im Vorlauf überraschend als 5. für das Finale. Eine starke Leistung! War er damit doch der bei weitem jüngste Teilnehmer im Finale.

Naya Daruwala hatte zunächst mit der unruhigen Walze zu kämpfen, um das richtige Set-Up zu finden. Der Loop klappte leider nicht wie gewünscht, doch dann drehte sie aber doch gekonnt Spins und paddelte auf Platz 3. Sie wird daher bei der WM in Nottingham erstmals im deutschen Juniorinnenteam an den Start gehen und verteidigt damit den Platz von Nele, die seit diesem Jahr in der Damenklasse startet, für den KV NRW gegen die starke süddeutsche Konkurrenz.

Nele Barwich, die WM-Siebte von Sort 2019 und EM-Vierte von Paris 2021 trat dieses Jahr erstmals in der Damenklasse an. Mit 3 soliden Läufen konnte die duale Studentin aus Wiedenbrück auf Platz 5 paddeln und damit einen der begehrten Plätze bei den Damen erkämpfen. Der Sprung vom Junioren- ins Damenteam ist ihr damit gelungen. Sie vertritt nun auch in der Damenklasse den deutschen Kanuverband bei den ICF Canoe Freestyle World Championships im National Water Sports Centre in Nottingham.

Nele Barwich b Loop WM Quali klein
Nele beim Loop

Als letztes kämpfte der 14-jährige Mads Barwich gegen die meist deutliche ältere Konkurrenz im Finale um die 3 zu vergebenden Plätze im deutschen Juniorenteam. Trotz flüssiger Läufe konnte er sich leider nicht weiter nach vorne schieben, es blieb bei Platz 5 für ihn. Den McNasty im 2. der 3 Finalläufe konnte er leider erst nach Ende der 45 Sekunden Laufzeit durchziehen, so dass dieser trotz guter Ausführung nicht mit Punkten bewertet werden konnte. Sonst wäre evtl. eine noch bessere Platzierung möglich gewesen.

Der nächste Saisonhöhepunkt für die 3 wird die deutsche Meisterschaft am 07./08.05.2022 in Neheim an der Ruhr Mai sein. Seit vielen Jahren wird hier erstmals wieder ein hochrangiges Freestyle-Event in NRW ausgetragen.

Weitere Infos unter:
https://www.kczugvogel.de/
https://kcwd.de/blog/
https://www.kanu-freestyle.info/
https://britishcanoeingevents.org.uk/freestyle2022/

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Kurse der Kanuschule

Unter den "Sportkursen" und bei den "Qualifizierungen" sind alle Angebote des Jahres 2022 hinterlegt: SBW Kanuschule (sportbildungswerk-nrw.de).

Wir freuen uns auf Dich - Deine Kanuschule NRW

Alle Termine unter Vorbehalt

Freitag 12.08.2022
50. Bezirksfrauenfahrt Bezirk 4
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 13.08.2022
50. Bezirksfrauenfahrt Bezirk 4
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 13.08.2022
69. Schwerter Ruhrslalom
Kanu-Slalom, Bezirk 2
Samstag 13.08.2022
Bezirksfahrt Wuppertalsperre
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Samstag 13.08.2022
Kanu-Triathlon
Fahrtenprogramm Bezirk 10
Samstag 13.08.2022
Regatta Recklinghausen
Rennsport
Samstag 13.08.2022
Öko- und Umweltseminar (Bez. 7 Jugend)
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Samstag 13.08.2022
Öko- und Umweltseminar (Bez. 7 Jugend)
Bezirk 7
Sonntag 14.08.2022
50. Bezirksfrauenfahrt Bezirk 4
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 14.08.2022
Bezirksfahrt Wuppertalsperre
Fahrtenprogramm Bezirk 5

NRW-Kanu-Testival

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Infos Corona-Pandemie

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login Redakteure