Finale Landesmeisterschaft der Schulen 2014

Schulsport-Landesfinale Kanu in Minden
Im Ratsgymnasium wird der Platz für die Pokale langsam eng

foto mannschaftsfoto rheda-w
Die erfolgreiche Mannschaft des Ratsgymnasiums Rheda-Wiedenbrück

Wer glaubte, dass die Leistungssportler des Essener Helmholtz-Gymnasiums beim Landesfinale des diesjährigen Landessportfestes der Schulen in Nordrhein-Westfalen die dominierende Mannschaft stellen würden, sah sich in der vergangenen Woche in Minden am Ende eines Besseren belehrt: Die meisten Siege – fünf an der Zahl – heimsten die Freizeitsportler des Ratsgymnasiums Rheda-Wiedenbrück ein, zwei davon gar im direkten Vergleich mit den Essenern. Denen wiederum muss man zugute halten, sich im Kajak der Wettkampfklasse II ebenfalls zweimal gegen die Ratsgymnasium-Schüler durchgesetzt zu haben, zudem waren sie nur in der Hälfte der Entscheidungen am Start. Einmal konnte sich auch die Euregio Gesamtschule Rheine in die Siegerliste eintragen.

foto kajak helmholtz
Die Kajak-Mädchen des Helmholtz-Gymnasiums auf Siegkurs

Der Erfolg der Schulsportler aus Rheda-Wiedenbrück kommt nicht von ungefähr. Hatten die Schüler mit ihrem „Kanu-verrückten" Sportlehrer Gerhard Rohde sich schon mit 19 außerunterrichtlichen Trainingseinheiten auf die Bezirksmeisterschaften Detmold vorbereitet, so packten sie in den drei Wochen danach bis zum Landesfinale noch einmal 11 Trainingseinheiten drauf – die Früchte dessen konnten sie nun in Minden ernten. Bevor es allerdings soweit war, musste Wettkampfleiter Achim Riemekasten betrübliche Nachrichten verkünden: Fünf der insgesamt 11 für das Landesfinale qualifizierten Schulen hatten aus unterschiedlichen Gründen kurzfristig ihre Teilnehme abgesagt, eine Entwicklung, die Achim Riemekasten „erschütternd" nannte, zudem nicht alle Gründe wirklich überzeugten.

Wie dem auch sei, die Schüler der verbliebenen sechs Schulen hat's gefreut, kamen sie doch dadurch alle in den Genuss eines Medaillenranges und – unabhängig von der Platzierung – in den Besitz eines der begehrten T-Shirts der diesjährigen Landesmeisterschaft. Auch wenn das Wetter mit einem zwischenzeitlich durchziehenden Gewitter nicht die allerbesten Rahmenbedingungen bot, die jungen Athleten hat's kaum gestört. Ihnen bescheinigte Klaus Worms, Vertreter der Landesstelle für den Schulsport in NRW und Gesamtleiter des Wettkampfes, „tollen Kanusport gezeigt" zu haben. Auch für die Organisatoren hatte er ein großes Kompliment übrig: Eine so „aufwändige und perfekte" Vorbereitung des Landesfinales „bis hin zum leckeren Mittagessen ist vorbildlich", meinte Worms und dankte dem gesamten Team, das sich einmal mehr auch der Unterstützung des Weser-Gymnasiums Vlotho und der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule Minden in Person der langjährigen Mitarbeiter Eckhard Eich und Lothar Wegener sowie lokaler Sponsoren und rund 50 Helfer der DLRG Minden erfreuen durfte. Auch Frank Spannuth, neuer Dezernent Sport bei der Bezirksregierung Detmold, beglückwünschte die Schüler zu „Klasse-Kanusport". Aus seinen sowie aus den Händen von Ulrike Schulze, stellvertretende Bürgermeisterin von Minden, Fido Gast, Kreissportbeauftragter und Geschäftsführer im Ausschuss für Schulsport und von Rainer Heidemann, langjähriger 2. Vorsitzender des Kanu-Bezirkes 10, nahmen die Kanu-Schulsportler zum Schluss der Veranstaltung ihre Urkunden, Medaillen und Pokale in Empfang.

foto landesfinale siegerehrungfoto landesfinale siegerehrung 3
Gleich fünfmal konnte die stellv. Mindener Bürgermeisterin Ulrike Schulze den Schülern des Ratsgymnasiums die Siegerpokale überreichen.

Die Mädchen und Jungen des Ratsgymnasiums Rheda-Wiedenbrück – bereits im vergangenen Jahr erfolgreichstes Team – hatten dabei wie schon gesagt am meisten zu tragen. Und in ihrer Heimatstadt warteten weitere Ehrungen: von einer hausinternen in der Schule, die der neuen Schulleitung gleich den besten Eindruck von den sportlichen Aktivitäten der Schüler vermittelte, bis hin zu einer noch folgenden Siegerehrung durch den Kreis Gütersloh. „Unser Erfolg wird hier schon wahrgenommen. In der Schule gab es ein riesiges ‚Hoch' auf die Kanu AG, über What'sApp wurde gleich gefragt, wo und wann denn der neue Pokal zu bewundern sei und auch der Kreis ‚versüßt' das Ergebnis mit Sachgutscheinen, die wir dann gleich wieder in Paddel-Equipment investieren werden", berichtet der „Erfolgstrainer" der Kanuten, Gerhard Rohde. Ein Problem aber steht seinen Kanu-Schülern und ihm immer dringender ins Haus: So langsam wird es eng in der Schule für die mittlerweile rund 300 errungenen Pokale.

Text und Fotos: H.-P. Wagner

foto landesfinale siegerehrung 2foto landespokal siegerpokal 4
Im Kajak der Mädchen war die Mannschaft des Essener Helmholtz-Gymnasiums nicht zu schlagen.

Bild 2: Sportlehrer Gerhard Rohde (l.) nimmt den Siegerpokal für die beste Schule in Empfang.

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Donnerstag 22.08.2019
WM Szeged
Rennsport
Freitag 23.08.2019
Bezirks-Familiensommerfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 10
Freitag 23.08.2019
WM Szeged
Rennsport
Samstag 24.08.2019
Bezirks-Familiensommerfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 10
Samstag 24.08.2019
Hochsommertour: Rur
Fahrtenprogramm EM
Samstag 24.08.2019
WM Szeged
Rennsport
Sonntag 25.08.2019
WM Szeged
Rennsport
Dienstag 27.08.2019
DM mit Nationalmannschaftscup Brandenburg
Rennsport
Mittwoch 28.08.2019
DM mit Nationalmannschaftscup Brandenburg
Rennsport
Donnerstag 29.08.2019
DM mit Nationalmannschaftscup Brandenburg
Rennsport

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

Kanu und Schule zu verbinden ist ein Traum für viele Trainer im Nachwuchsbereich. Hierzu gibt es das Aufbaumodul "Kanusport im schulischen Kontext" am 04.09.19. Hier klicken.

Ihr seid nicht nur gerne mit dem SUP unterwegs, sondern wollt auch andere anleiten können? Vom 21.-22.09.19 könnt ihr euch zum SUP-Instruktor ausbilden lassen. Einfach anmelden.

Ihr wollt im Drachenboot Sportler anleiten können und technisches Know-How erlangen? Meldet euch jetzt für die Trainer C Ausbildung an. Start ist der 02.11.19.

Wer eine fundierte Ausbildung für den Wettkampfsport im Bereich Kanu-Rennsport, -Slalom,-Polo und Wildwasser-Rennsport sucht, kann sich ab dem 02.11.19 zum Trainer C weiterbilden lassen. Los geht´s.

NRW-Kanu-Testival am 18./19.05.2019 in Duisburg

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
Powered by zebNet NewsTurbo
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok