Aktuelles zur Kanuschule NRW

logo kanuschule

Neuausrichtung der Kanuschule NRW

Auf eigenen Wunsch wird der bisherige pädagogische Leiter der Kanuschule NRW, Thilo Wietzke, zum 30. September 2016 ausscheiden und in seine Heimatstadt Fulda zurückkehren. Wir danken ihm für sechs Jahre engagierter Arbeit in der Kanuschule NRW und wünschen ihm alles erdenklich Gute für seine persönliche Zukunft.

Nach mehreren Beratungen zwischen dem Sportbildungswerk des Landessportbundes und dem Kanu-Verband NRW sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass aus wirtschaftlichen Gründen eine Neuausrichtung der Kanuschule NRW ab 2017 erforderlich ist. Wir werden in Zukunft unser Angebot auf Aus- und Fortbildungsmaßnahmen im Kanusport konzentrieren. Die Kanuschule wird weiterhin unter anderem Lizenzausbildungen, Lehrerfortbildungen, Sicherheitslehrgänge und Wildwasserschulungen anbieten. Den Bereich Sportreisen und Schnupperkurse werden wir nicht mehr besetzen. Unsere Ansprüche an die Qualität solcher Veranstaltungen lassen sich nur mit Teilnehmergebühren umsetzen, die am Markt nicht konkurrenzfähig sind.
Auch die Kanustation am Parallelkanal zur Regattabahn Duisburg werden wir nach drei Jahren Aufbauarbeit nicht weiterführen und an den Stadtsportbund Duisburg übergeben.

Wir sind zuversichtlich und werden alles daran setzen, dass die Kanuschule NRW ein umfassendes Angebot für die Mitglieder des Kanu-Verband NRW aber auch für alle anderen Kanusportinteressierten zu fast allen Themen der Aus- und Fortbildung im Kanusport bereithalten wird.

Wolfgang Hanemann
Leiter der Außenstelle Kanuschule NRW