Lippebefahrung in Datteln eingeschränkt

Aktualisierung: 09.02.2020

Lippe-Renaturierung rund um Haus Vogelsang abgeschlossen 

Abgerissene Brücke in Datteln-Ahsen beachten!
Einsetzstelle Nr. 7  bei Flusskilometer 70,1 wieder frei zugänglich!

foto gewsserbaustelle wupperhof

Seit Mai 2017 gab es Bauarbeiten an der Lippe bei Datteln zur Renaturierung der Flussaue. Nun ist die Baustelle innerhalb des Programms "Lebendige Lippe" am Haus Vogelsang erfolgreich beendet worden. Da aber die Straßenbrücke bei Ahsen mittlerweile abgerissen ist und ein Befahren der Lippe an der Baustelle der neu zu erichtenden Brücke strengstens verboten ist, bleibt es nach wie vor dabei, dass die Lippebefahrung vor Haus Vogelsang an der Aussetzstelle Nr. 5 bei Flusskilometer 77,3 gegenüber von Hotel Rauschenburg beendet werden muss. Eine durchgängige Befahrung ist hier nach wie vor nicht möglich. Aus diesem Grund ist auch weiterhin die Anmeldung über den Kreis Recklinghausen nicht freigeschaltet. Die Anmeldung dieses Flussabschnitts wird erst nach dem Brückenneubau in Ahsen aktiviert.

Für die Fortsetzung der Fahrt steht die Einsetzstelle Nr. 7 - Datteln-Ahsen (km 70,1) zur Verfügung. Die Baustelle auf dem Zufahrtsweg zur Einsetzstelle ist abgebaut. Weiterhin gilt aber:
Die Brücke Datteln-Ahsen ist seit dem 20.04.2018 für den Verkehr gesperrt und kann nicht mehr befahren werden (mittlerweile ist die Brücke abgerissen). Eine Zufahrt zur Einsetzstelle Nr. 7 ist deshalb lediglich aus Richtung Olfen möglich. Die Lippe darf keinesfalls im Bereich der ehemaligen Brücke befahren werden. Ein Einsetzen bei Nr. 7 bedingt die direkte Weiterfahrt Richtung Flaesheim.

Wir werden an dieser Stelle berichten, wenn es zu weiteren Änderungen kommt.