Neuste Beiträge & DKV News

Aktuelles

Friedrichsfelderinnen halten die NRW-Fahne hoch

Olympic Hope Games 2022 in Bratislava

Foto OHG 2022 2 x K4
Foto: Mia 4. von links, Liv-Grete außen rechts

Der deutsche Rennsport Nachwuchs absolvierte am vergangenen Wochenende die letzte internationale Regatta in der Slowakei. Die NRW Fahnen hielten dabei Mia Florkowski, Liv-Grete Liwowski und Trainer Mirko Wojdowski hoch.
Die zwei jungen Damen, die für den KC Friedrichsfeld an den Start gehen, wurden auf der DM für die Veranstaltung nominiert. Insgesamt trafen sich Sportlerinnen und Sportler aus 40 Nationen in Bratislava. Mia und Liv-Grete absolvierten Finalrennen über 200m, 500m und 1000m.
Die Silbermedaille sicherte sind Mia im Vierer über 500m. Aber auch über die ungewöhnliche 1000m Strecke, gewann sie im Zweier die Bronze-Medaille. Im K1 über 500m fuhr sie im B-Finale als erste über die Ziellinie.
Als Deutsche Meisterin über 1000m sicherte sich Liv-Grete hier den 5. Platz. Im Zweier über 500m erkämpfte sie, zusammen mit Finja Quitzsch (Dresden), den 3. Platz. Das Duo landete, ebenfalls im Zweier, über 200m auf dem vierten Platz.
Im abschließenden 200m-Vierer, lieferten sich Mia und Liv-Grete ein direktes Duell. Am Ende war die Freude riesig. Beide deutschen Boot standen auf der Treppe. Mia im Siegerboot und Liv-Grete als Drittplatzierte jeweils mit ihren Teamkolleginnen.
Damit ist die Saison beendet. Jetzt geht es in den Urlaub und danach weiter zur Vorbereitung auf die WM-Qualifikation 2023.

Foto OHG 2022 Mia Bronze K2 1000m Foto OHG 2022 Liv Grete 5. K1 1000m

Medaillenjagd beim Rennsport-Nachwuchs in Ungarn

Junioren- und U23 WM im Kanu-Rennsport 2022 in Szeged

Am ersten Tag der diesjährigen Junioren und U23 WM saß Jonas Borkowski (KG Essen) auf der Tribüne in Szeged. Für ihn startete der Wettkampf erst am zweiten Tag. Die Gelegenheit nutzte Jonas, um seine Trainingspartnerin Chelsea Roussiekan (Rheintreue Düsseldorf) anzufeuern. Nach den Zwischenläufen telefonierte Jonas mit seinem Heimtrainer Mirko Wojdowski und berichtete von der grandiosen Stimmung auf der Tribüne. „Ich habe richtig Bock auf die kommenden Rennen“, so seine Aussage. Eine WM in Szeged ist so ziemlich das größte für Nachwuchsathleten. In Ungarn gilt Rennsport als Volkssport und die Zuschauer feiern die Sportler überschwänglich.

Roussiekan WM2022 klein
Foto: Hennig Schoon

Nach vielen direkten Finaleinzügen starteten am Freitag die Endläufe. Zu Beginn stand Chelsea im Fokus. Als Europameisterin im K1 über 200m, wollte sie auch in Ungarn glänzen. Vom Start weg führte sie das Finale an. Schlag für Schlag setzte Chelsea sich von der Konkurrenz ab. Nach dem Ziel war die Sache für sie klar. Der Düsseldorfer Fanblock jubelte und feierte ihre Weltmeisterin! Unmittelbar nach dem Einer wechselte sie in den Vierer. Aufgrund einer Umbesetzung in der Vorbereitung rutsche Chelsea als Schlagfrau in das Grossboot. Zusammen mit Caroline Heuser (AKC Oberhausen), Jette Brucker und Luca-Marie Westphal fuhr das neugebildete Boot direkt in das Finale. Zusammen mit der erst fünfzehnjährigen Caroline fuhr das deutsche Boot dort ein beherztes Rennen. Schnell wurde klar, dass das ungarische Boot nicht zu schlagen war. Den zweiten Platz sicherten sich die vier jungen Damen, mit über zwei Sekunden Vorsprung, vor dem Boot aus Polen.

Weiterlesen: Medaillenjagd beim Rennsport-Nachwuchs in Ungarn

NRW-Athleten im Kanu-Rennsport bei der EM in München auf dem Treppchen

European Championships München 2022

Foto EM RS 2022 Tobi Schultz K4
Foto: Ute Freise

Bestens lief es an den Finaltagen für unsere Rennsport-Asse aus NRW. Hier zunächst die Platzierungen im Überblick:

1. Platz K4 500m und 7. Platz K1 5000m für Max Renschmidt (KG Essen)
3. Platz K2 200m; 3. Platz K2 500m & 5. Platz K1 500m für Jule Hake (KSC Lünen)
1. Platz K4 1000m für Tobias-Pascal Schultz (KG Essen)
3. Platz VAA 200m für Katharina Bauernschmidt (WSV Niederrhein Duisburg)
4. Platz K4 500m und 5. Platz K2 1000m für Caroline Arft (KG Essen)

Die diesjährige Rennsport-Europameisterschaft wurde, neben acht weiteren Sportarten, in München durchgeführt. Zwei Wochen nach der Weltmeisterschaft in Kanada und kurz vor der DM in Brandenburg, präsentierte sich die Nationalmannschaft in hervorragender Form. Vor heimischen Publikum gelang ein sensationeller Saisonabschluss.

Am ersten Finaltag sicherte sich, aus NRW Sicht, Tobias-Pascal Schultz (KG Essen), zusammen mit Tom Liebscher, Martin Hiller und Felix Frank den EM Titel. Nach starken Start, musste die Crew das Boot aus Spanien auf der Strecke fahren lassen. Erst nach einem kräftezährenden Endspurt siegte das deutsche Team knapp.

Weiterlesen: NRW-Athleten im Kanu-Rennsport bei der EM in München auf dem Treppchen

NRW-Rennsport-Athlet*innen bei der Deutschen Meisterschaft 2022

101. Deutsche Rennsport-Meisterschaft in Brandenburg

Foto DM 2022 RS alle
In der letzten Woche haben sich alle Altersklassen in Brandenburg getroffen. Die diesjährige DM bot den Teilnehmenden wieder ein buntes Rahmenprogramm. Neben der Eröffnungsfeier und einem Feuerwerk am letzten Abend, veranstaltete die WM-Mannschaft eine Autogrammstunde. Dabei wollte die Schlange an Kindern nicht enden. Bis in den späten Abend wurden alle Wünsche nach Postern, Bildern und Unterschriften erfüllt.

Aus sportlicher Sicht fiel auf, dass die Junioren- und U23 Nationalmannschaft nicht an der DM teilnahm. Die Gruppe befand sich zur WM Vorbereitung in Kienbaum. Positiv ist das Ergebnis bei den Jugendlichen zu bewerten. Hier ist, nach dem Abscheiden 2021, ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen.

Foto DM 2022 RS Wiking Mädels
Die Schülerinnen vom KC Wiking Bochum überzeugten als Mannschaft. Sowohl im Kajak als auch im Canadier, fuhr die Mannschaft viele gute Finalplätze heraus. Bronze gewann der K4 mit J. Mühlenkamp, H. Dockenfuss, L. Uhlmann und A. Lachenicht. Am Langstreckentag gewannen Mühlenkamp und Dockenfuss den K2 über 2000m. Bei den Jungs kämpfen die Wuppertaler E. Faulstich und L. Joest mit der Konkurrenz aus Leipzig. Sowohl im KMK als auch in den Mannschaftsbooten, gab es Grund zum Jubel. Auch diese zwei Sportler gewannen das Rennen über die lange Strecke im C2. Silber sicherte sich M. Bertaggia (KC Friedrichsfeld) im K1 2000m, Bronze gewannen H. Koelmann (KG Essen) KMK sowie L. Trilling (Wiking Bochum) C1 2000m. Der Schüler C8 landete mit Steuermann Timo Rosenthal auf dem 2. Platz.

Weiterlesen: NRW-Rennsport-Athlet*innen bei der Deutschen Meisterschaft 2022

Kanu-Rennsport WM mit NRW-Beteiligung

Nominierung der Kanu-Rennsport Nationalmannschaft für die WM in Halifax
Aus NRW sind gleich sechs Athleten am Start


Am 3. August startet die Kanu-Rennsport Weltmeisterschaften im kanadischen Halifax. Das Kanu-Rennsport Team Deutschland hat für den Höhepunkt des Jahres nun seinen Kader und die Einsatzkonzeption bekanntgegeben.

finals bild handschlag
Schon 2019 im Mixed-Zweier unterwegs bei den "Finals": Caro Arft und Tobias-Pascal Schultz

Während ein Großteil der Besetzung dem der ersten beiden Weltcups gleicht, gibt es auch einige neue Gesichter im Team. So etwa Nico Pickert (KC Wiking Bochum), der für den C1 über die Sprintdistanz von 200 Metern das Vertrauen ausgesprochen bekommen hat. Ebenfalls neu dabei ist Tobias-Pascal Schultz (KG Essen). Beide konnten sich in einer nachträglichen Leistungsüberprüfungen für die WM empfehlen, Schultz wurde mit dem Mixed-Zweier über 500 Meter belohnt, den er zusammen mit Caroline Arft (KG Essen) bestreiten wird. „Wir haben Athleten mit besonders guter Vorleistung aus dem letzten Jahr, die unter anderem aufgrund einer Covid-Erkrankung zur nationalen Qualifikation noch nicht an gewohnte Leistungen anknüpfen konnten, die Chance gegeben, auf den WM-Zug aufzuspringen. Nico Pickert und Tobias Schultz konnten uns mit guten Leistungen überzeugen und haben sich einen Start erkämpft“, erklärt Diagnose-Bundestrainerin Tina Kövari.

Weiterlesen: Kanu-Rennsport WM mit NRW-Beteiligung

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Kurse der Kanuschule

Unter den "Sportkursen" und bei den "Qualifizierungen" sind alle Angebote des Jahres 2022 hinterlegt: SBW Kanuschule (sportbildungswerk-nrw.de).

Wir freuen uns auf Dich - Deine Kanuschule NRW

Alle Termine unter Vorbehalt

Dienstag 27.09.2022
Online-Schulung Anträge KJP-Mittel
KanuJugend
Donnerstag 29.09.2022
Wanderwarte Treffen Online
Fahrtenprogramm Bezirk 2
Samstag 01.10.2022
1. Bezirksfahrt 2023
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Samstag 01.10.2022
60. Herbstkanuslalom Bad Kreuznach
Kanu-Slalom
Samstag 01.10.2022
Rhein-Ruhr-Rodeo 2022
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Samstag 01.10.2022
Rhein-Ruhr-Rodeo Bezirk 7
Bezirk 7
Sonntag 02.10.2022
1. Bezirksfahrt 2023
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Sonntag 02.10.2022
60. Herbstkanuslalom Bad Kreuznach
Kanu-Slalom
Montag 03.10.2022
1. Bezirksfahrt 2023
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Mittwoch 05.10.2022
Sport- und Wanderwartetagung
Fahrtenprogramm Bezirk 3

NRW-Kanu-Testival

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Infos Corona-Pandemie

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login Redakteure