Good Governance

Grundsätze einer guten Verbandsführung – Good Governance

Sport steht für Fair Play, das Einhalten von Regeln und fairen Wettbewerb. Dieser Anspruch soll auch für die gesamte Verbandsarbeit gelten. Aus diesem Grund verpflichtet sich der Kanu-Verband NRW e.V. eigenen „Grundsätzen einer guten Verbandsführung“ – auch „Good Governance“ genannt. Auf diese Weise soll die zur Verfolgung der Verbandsziele notwendige Verbandssteuerung und das Verbandshandeln an ethischen Maßstäben ausgerichtet werden. Zielsetzung ist, dass das Handeln aller seiner Vertreter, Gremien und Institutionen transparent und nachvollziehbar gestaltet wird.

Die Grundsätze dafür wurden in einem Ethik-Code formuliert:

Screenshot NRW Logo 001

Ethik-Code KV NRW:
In einer sich rasant wandelnden, globalisierten Welt können Vereine und Verbände des deutschen Sports einen unverzichtbaren Beitrag zur demokratischen und nachhaltigen Entwicklung leisten. Dies erfordert verantwortliches Handeln auf der Grundlage von Transparenz, Integrität, Verantwortlichkeit und Rechenschaftspflicht sowie Partizipation und Einbindung als Prinzipien der Good Governance.

Die im nachfolgenden Ethik-Code definierten Werte und Grundsätze bestimmen das Verhalten und den Umgang miteinander innerhalb unseres Verbandes und gegenüber Außenstehenden.

Der Ethik-Code ist für alle Ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Mitglieder des Kanu-Verband NRW e.V. verbindlich.

1. Toleranz, Respekt und Würde

Toleranz und Wertschätzung sind die Grundlagen für ein vertrauensvolles Miteinander. Gegenseitiger Respekt sowie die Wahrung der persönlichen Würde und der Persönlichkeitsrechte gewährleisten eine faire, kooperative Zusammenarbeit und sichern die Einheit in der Vielfalt. Diskriminierung in Bezug auf Rasse, ethnische Zugehörigkeit, Nationalität, Religion, Alter, Geschlecht, sexuelle Neigung, Behinderung oder politische Haltung ist unzulässig. Belästigungen jeglicher Art werden nicht toleriert.

2. Nachhaltigkeit und Verantwortung für die Zukunft

Der Kanu-Verband NRW e.V. verpflichtet sich im Interesse der Zukunftssicherung für nachfolgende Generationen zu einer umfassenden nachhaltigen Verbandspolitik, die die Achtung der Umwelt, ökonomische Anforderungen und gesellschaftliche Aspekte in angemessenen Ausgleich bringt.

3. Null-Toleranz-Haltung

Regeltreue und Fair Play sind wesentliche Elemente im Sport. Geltende Gesetze sowie sonstige interne und externe Richtlinien und Regeln sind einzuhalten. Gegenüber Rechts- und Pflichtverstößen, insbesondere Doping und Spielmanipulationen, hat der Kanu-Verband NRW e.V. eine Null-Toleranz-Haltung.

4. Transparenz

Alle für den Kanu-Verband NRW e.V. und dessen Aufgaben relevanten Entscheidungsprozesse sowie die zugrunde gelegten Fakten werden mit größtmöglicher Transparenz und Sorgfalt behandelt. Dies betrifft insbesondere alle finanziellen sowie personellen Entscheidungen. Vertraulichkeit sowie datenschutzrechtliche Vorgaben werden beachtet.

5. Integrität

Integrität setzt von persönlichen Interessen und Vorteilen unabhängige Entscheidungsfindung voraus. Wenn persönliche – ideelle oder wirtschaftliche – Interessen bei einer für den Kanu-Verband NRW e.V. zu treffenden Entscheidung berührt werden („Interessenkonflikt“), sind diese offenzulegen. Einladungen, Geschenke und sonstige materielle oder ideelle Vorteile dürfen nur im vorgegebenen Rahmen in transparenter Weise angenommen oder gewährt werden. Die Interessenvertretung für unseren Sport erfolgt in transparenter und verantwortlicher Weise.

6. Partizipation

Demokratische Mitgliederrechte, insbesondere auch für Jugendliche und Aktive, sowie die Einbindung beteiligter Interessengruppen (Stakeholder) gewährleisten der pluralistischen Struktur entsprechende, zukunftsweisende Entscheidungen.

7. Sportlerinnen und Sportler im Mittelpunkt

Die Sporttreibenden aller Alters- und Leistungsstufen stehen im Mittelpunkt unseres Engagements. Ihnen zu dienen verlangt eine ethisch geprägte Grundhaltung und pädagogische Ausrichtung von allen Verantwortlichen.

8. Gleichstellung

Wir fördern die Gleichstellung aller Geschlechter auf allen Ebenen.

Unser Ethik-Code steht hier zum Download bereit: 

Online-Themenabende starten wieder Ende September - Schulsport und Nachwuchs

Online-Themenabend zum Thema „Nachwuchsgewinnung/Schule“ am Mittwoch, 29.09.2021
Möglichkeiten des Kanusports in der Schule kennenlernen und für die Mitgliedergewinnung im Verein nutzen

Titelbild Vortrag WSC Lippstadt

Die deutliche Abnahme der Mitgliederzahlen im Kinder- und Jugendbereich über das letzte Jahrzehnt lässt sich nicht leugnen. Viele Vereine haben derzeit gar keine aktive Jugend und tun sich schwer, junge Mitglieder zu werben. Am 29.09.2021 um 18:30 Uhr wollen wir in unserem Online-Themenabend über Möglichkeiten der Nachwuchsgewinnung, die Vernetzung zwischen Vereinen und Schulen und Chancen von freieren Unterrichtsformaten für den Kanusport in der Schule sprechen. Max Klapper und Steffen Menze vom WSC Lippstadt geben dabei einen Einblick in die Mitgliedergewinnung Ihres Vereins und berichten über verschiedene erfolgreiche Maßnahmen und Projekte.

SEI DABEI!

Anmeldungen zum Online-Themenabend sind formlos unter Angabe des Namens und des Vereins per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich, bitte mit einem kurzen Vermerk „Themenabend Schule“. In der Bestätigungsmail gibt es den Zugang und kurze Hinweise zur Nutzung von Microsoft Teams.

Der Themenabend richtet sich gleichermaßen an die Vorstände in unseren Vereinen als auch an die Jugendabteilungen. Dabei ist es egal, ob es bereits Verbindungen in Schulen gibt oder ob das Thema bislang im Verein nicht verfolgt wurde. Wir gehen auch auf unterschiedliche Fördermöglichkeiten ein, auch das neue Programm des LSB "Extrazeit für Bewegung" kann hier z.B. hilfreich sein.

Förderprogramm für Vereine mit Mitgliederverlust durch Corona-Pandemie

Neues Förderprogramm „Coronahilfe Breitensport“ - der LSB informiert:

Die Landesregierung hat eine weitere Hilfe für Sportvereine beschlossen, die den Vereinen zugutekommen soll, die durch die Corona-Krise Mitglieder verloren haben und nun verstärkt in die Mitgliedergewinnung investieren müssen. Hierfür werden pauschal bis zu 30,- Euro pro verlorenem Mitglied zur Verfügung gestellt, insgesamt mehr als 7 Millionen Euro. Maßgeblich sind der Mitgliederverlust von 2020 nach 2021 gemäß der beim Landessportbund NRW vorliegenden Bestandserhebungen der Vereine und der Eintritt von Mitgliedern seit dem 01.01.2021 bis zum 31.03.2022. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem als Anlage beigefügten Merkblatt. Die Coronahilfe-Breitensport kann ab dem 27.09.2021 im Förderportal des Landessportbundes https://foerderportal.lsb-nrw.de/startseite beantragt werden.

Von dieser Hilfe können rund 9.000 Vereine profitieren, die in diesem Zeitraum gemeinsam etwa 260.000 Mitglieder verloren haben. Wir sind der Landesregierung sehr dankbar, dass sie hiermit erneut einen Beitrag dazu leistet, die Struktur der Sportvereine in NRW zu stützen. Frau Staatssekretärin Milz und ihre Sportabteilung begleiten uns zu diesem Thema sehr partnerschaftlich und engagieren sich kontinuierlich, auch wenn Corona-Hilfen momentan nicht mehr das mediale und öffentliche Topthema sind. Gerade das empfinden wir als besonders wertvoll.

Alles weitere im Informationsblatt im Download:

Einladung zum Schnuppertag Para Kanu

Schnuppertag Para Kanu
Ran an die Paddel – für Kinder und Jugendliche mit körperlicher Behinderung

…Du hast Lust auf Wassersport?
…Du bist gerne an der frischen Luft?
…Du möchtest Paddeln lernen?
Dann bist Du bei uns am Sonntag,12.09.2021 von 11.00 – 15.00 Uhr genau richtig.
Der BRSNW veranstaltet mit der Unterstützung des WSV Niederrhein und uns als Kanu-Verband NRW einen Schnuppertag Para Kanu für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.
An diesem Tag darfst Du im Kanu Platz nehmen und deine ersten Erfahrungen am Paddel sammeln. Tausche Dich mit Trainer*innen und Athlet*innen aus, die Dir den kompletten Tag zur Verfügung stehen. Innerhalb von vier Stunden wirst Du die Faszination Para Kanu kennenlernen.
Wir haben Euer Interesse geweckt? Dann kommt vorbei!!!
Gemeinsam werden wir einen sportlichen Tag verbringen.

Für weitere Informationen & Anmeldung steht Euch der BRSNW (Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e. V.) Talentscout Lina Neumair zur Verfügung!

Lina Neumair
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 0203-7174-170
Mobil: 0160-97264102

Schnuppertag Para Kanu

Neue, verschlankte Coronaschutzverordnung gilt ab dem 20.08.2021

Heute tritt die nächste CoronaSchVO in Kraft
3-G-Regel steht im Mittelpunkt

Foto Land NRW Kinder Testungen
Foto: Land NRW

Zu den neuen Regelungen bezüglich der Coronaschutzverordnung, die nun auf acht Seiten gekürzt wurde, hat der LSB wie gewohnt alles zusammengefasst. Diverse Detailfragen sind am besten über die bestehenden und angepassten FAQ´s auf der VIBSS-Seite des LSB zu klären.

Den gesamten Text des LSB (mit kleinen Anmerkungen) gibt es hier:

"Heute informieren wir Sie über die neue, ab dem 20.08.2021 geltende CoronaSchVO. Sie ermöglicht künftig einen weitgehend normalen Vereinssportbetrieb mit wenigen Einschränkungen. Die Verordnung sieht nur noch zwei unterschiedliche Inzidenzstufen vor (unter 35 oder ab 35; ab dem 20.08.2021 wird sich das Land NRW voraussichtlich (wurde so bestätigt, Anmerkung) insgesamt in der Inzidenzstufe ab 35 befinden). Eine klare Leitlinie ist, dass der Zugang zum aktiven Sporttreiben im Innenbereich ab einer Inzidenz von 35 an die Voraussetzung „immunisiert oder getestet“ geknüpft wird.

I. Allgemeine Hinweise
• Unabhängig von der Inzidenz gelten die Regelungen der Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzregelungen“ zur CoronaSchVO.
• Demnach sind die AHA-Regeln in allen Lebensbereichen verpflichtend anzuwenden.

Weiterlesen: Neue, verschlankte Coronaschutzverordnung gilt ab dem 20.08.2021

Aktuelle Fördermöglichkeiten im Verein nutzen

Außerschulische Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Schüler*innen
Aktionstage zur Gewinnung von Kindern und Jugendlichen für den Vereinssport
Ehrenamtlich getragene Veranstaltungen zur Stärkung des Gemeinwesens

Auf gleich drei verschiedene Förderprogramme hat der LSB NRW in diesen Tagen hingewiesen, allesamt sollen sie den Einstieg in den Vereinssport nach den harten Lockdowns während der Coronapandemie erleichtern. Besonders im Kinder- und Jugendbereich wurden Viele nicht mehr erreicht und das (Wieder-)Heranführen an den Sport und explizit den Vereinssport soll in den nächsten Monaten im Mittelpunkt stehen.

Wir haben hier die verschiedenen Förderprogramme in der Tabelle des LSB zum Download hinterlegt. Die jeweiligen Links zu den entsprechenden Seiten sind hierüber zu finden. Im Detail geht es um die "Extrazeit für Bewegung" des LSB, die Kampagne zur Wiedergewinnung in Form von Aktionstagen der dsj und das NRW-Landesprogramm "Neustart miteinander". Alle Programme laufen bis zum Ende des Jahres 2021 oder sogar darüber hinaus.

Wir wünschen allen viel Erfolg bei der Umsetzung.

Foto Aktionstage

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Alle Termine unter Vorbehalt

Samstag 23.10.2021
Ahr (Dümpelfeld - Kreuzberg)
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 24.10.2021
Ahr (Dümpelfeld - Kreuzberg)
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 24.10.2021
Bezirks-Wanderfahrerschulung
Fahrtenprogramm Bezirk 10
Freitag 29.10.2021
8. ECT (Eifelcanadiertreffen)
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 30.10.2021
8. ECT (Eifelcanadiertreffen)
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 31.10.2021
8. ECT (Eifelcanadiertreffen)
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 31.10.2021
Herbsttour Baldeneysee / Ruhr
Fahrtenprogramm EM
Montag 01.11.2021
1. Bezirksfahrt "Herbstlaubfahrt auf der Ems" Bez9
Fahrtenprogramm Bezirk 9
Montag 01.11.2021
Gold-Anträge
KanuJugend Ausbildung
Sonntag 07.11.2021
Bezirks-Familienwanderung
Fahrtenprogramm Bezirk 10

Kurse der Kanuschule

Alle Präsenzveranstaltungen der Kanuschule NRW finden unter Berücksichtigung der 3-G-Regel (geimpft, genesen, getestet) statt.

Alle Kurs- und Qualifizierungsangebote findest Du auf unserer Homepage unter SBW Kanuschule (sportbildungswerk-nrw.de).

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

NRW-Kanu-Testival

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login