Im Kajak von Koblenz nach Berlin und NRW mittendrin

Stephan Horch steigt wieder in sein Kajak und paddelt für saubere Flüsse und Meere!
30 Tage – 750 km – 6 Bundesländer – 7 CleanUp Events

foto clean river

2015 ist Stephan Horch, der Initiator des Clean River Projects, bereits von Winningen bis in die Nordsee gepaddelt, um auf die Problematik der Plastikmüllverschmutzung unserer Gewässer aufmerksam zu machen. Im August diesen Jahres führt ihn seine Tour einmal quer durch Deutschland, von Koblenz bis nach Berlin. Allerdings wird er die Strecke dieses Mal nicht alleine bewältigen. Das "Clean River Projekt" möchte ein Zeichen setzen und benötigt viele Teilnehmer, um die Öffentlichkeit auf die Mission aufmerksam zu machen. Seid dabei und unterstützt auf unterschiedlichen Wegen die "CleanUp Tour 2019".

Paddle ein Stück mit ihm oder nimm an einem CleanUp Event teil und setze Dich gemeinsam mit dem Clean River Project für einen sorgsamen Umgang mit der Natur ein!

12.08.19 Köln
14.08.19 Düsseldorf
16.08.19 Oberhausen, Oberhausener Kanu-Verein und auch der WDR ist zu Gast

Das kannst du tun:

- Mach mit bei der Crowdfunding-Kampagne, die Hälfte ist hier schon geschafft, wer noch mithelfen möchte, findet hier alle Infos.
- Sichere Dir ein MIT MACH – Paket, einen exklusiven Kunstprint, ein Event mit Deinem Unternehmen oder viele weitere tolle Dankeschöns.
- Nimm an einem CleanUp Event teil!
- Hilf beim Aufräumen, um Flüsse und Meere von Plastikmüll zu befreien.
- Paddle ein Stück mit der CleanUp Tour! Du hast ein eigenes Boot und liebst es Zeit auf dem Wasser zu verbringen? Dann paddle ein Stück mit und werde Botschafter der  Mission. Alle NRW-Tagesetappen sind hier zu finden!

foto cleanup tour 2019 crowdfundign
Viele weitere Informationen über die Tour gibt es direkt beim cleanriverprojekt.de.

Die Eifelrur in Heimbach rüstet sich für die Saison 2019

Saisonbeginn 2019 auf der Eifelrur mit Baustelle in Hausen

foto eifelrur einstieg
Foto: Frank Schröer

Ab dem 15. Juli dürfen wieder Kanutouren auf der Eifelrur im schönen Naturschutzgebiet zwischen Heimbach und Obermaubach stattfinden. Die Rurtalsperre ist gut gefüllt, sodass der Wasserverband Eifelrur wieder die für Bootsfahrten notwendige Mindestwassermenge von sieben Kubikmetern je Sekunde ab dem Staubecken Heimbach ablassen wird. Alle Fahrten müssen wieder auf unserer Homepage im Menü „Bootskontingente“ www.kanu-nrw.de/Bootsres angemeldet werden, weil die Zahl der zulässigen Boote begrenzt ist. Die Fahrten beginnen in Heimbach zwischen 9.00 Uhr und 15.30 Uhr.

Eine Baustelle an der Rur führt auch in diesem Jahr, aber dieses Mal zu sehr überschaubaren Einschränkungen. In Heimbach-Hausen wird die Brücke über die Rur erneuert. Das hat lediglich am 22. und 23. Juli eine Flusssperrung zur Folge, da an diesen beiden Tagen die neue Brücke mit Hilfe von zwei Kränen auf ihre Widerlager gesetzt wird. In den sich anschließenden beiden Wochen wird die Fahrbahn der neuen Brücke montiert. In dieser Zeit darf die Rur durchaus befahren werden, aber eine Hebebühne im Fluss wird die Durchfahrtsbreite einschränken.

Trainer-C-Ausbildung Leistungssport beginnt im November 2019

Trainer-C-Ausbildung in den Leistungssportsparten Kanu-Rennsport, Kanu-Slalom, Kanu-Wildwasserrennsport und Kanu-Polo

Ob olympisch oder nicht - unsere Kanu-Leistungssportarten in NRW haben nicht nur viele erfolgreiche Athleten, sondern auch ebensolche Trainer. In diesem Herbst beginnt wie gewohnt die gemeinschaftliche Trainer-C-Ausbildung im Leistungssport. Im Mittelpunkt stehen die wichtigen allgemeinen Themenblöcke beispielsweise zu Sportmedizin, Methodik, Trainingslehre oder Wettkampforga, dazu geben die fachspartenspezifischen Wochenden viel theoretischen und praktischen Inhalt zur eigenen Kanusparte.

Weitere Infos gibt es bei der Kanuschule NRW, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Anmeldungen sind direkt dort möglich: Anmeldung Trainer-C-Ausbildung 2019/2020.

foto flyer trainer c ausbildung 2019 2020

Neue Beauftragte im Kanu-Verband NRW

Zwei neue Beauftragte vom Präsidium benannt

 

foto gabriele kohlerGabriele Kohler ist Mitglied im KC Zugvogel Köln und leitet als kaufmännische Geschäftsführerin ein IT-Unternehmen mit zehn Mitarbeitern. In ihren Bereich fallen nun zukünftig neue Aufgabenbereich, die vorher noch nicht im Verband besetzt waren. Sie erläuterte dazu beim Präsidium ihre Vorstellungen, wie sie das neu berufene Amt zukünftig ausfüllen möchte. In Anlehnung an die von ihr angestrebten Aufgabenschwerpunkte schlägt sie als Amtsbezeichnung vor: Beauftragte für Geschlechtergerechtigkeit, Vielfalt und Chancengleichheit, das Präsidium bestätigte dies und berief sie zur neuen Beauftragten auf dieser Position. Hier ist Gabriele Kohler nicht nur im Kanu-Verband NRW tätig, sondern füllt dieses Amt auch schon im Bezirk 4 seit geraumer Zeit aus.

 

 

 

 

 

 

foto tobias patgeAls Nachfolger von Max Münchow, der Tobias vorgeschlagen hat, berief das Präsidium Tobias Patge zum Beauftragten des KV NRW für Kanu-Freestyle. Tobias Patge kommt vom Kanu-Klub Unna, dessen Bootshaus in unmittelbarer Nähe zum Ruhrwehr in Neheim liegt. Hier befindet sich eine Walze, die sich ausgezeichnet für Kanu-Freestyle eignet und als Trainingsstätte anerkannt ist. Da das Wiesenwehr an der Erft wegen sinkender Wasserstände und weil der Wehrkörper immer mehr zerfällt, für Kanu-Freestyle nicht mehr geeignet ist, dient der Standort Neheim als Ersatz. Hier fand auch bereits am 15. Juni ein Rodeo-Wettkampf statt.

Neues Förderprogramm zur Sanierung unserer Kanuvereine

Sportstättenförderung der Landesregierung

foto moderne sportsttten

Die Landesregierung stellt für den Zeitraum von 2019 bis 2022 die beachtliche Summe von 300 Millionen Euro zur Modernisierung, Instandsetzung, Sanierung, Ausstattung, Erweiterung sowie für den Umbau und den Ersatzneubau von Sportanlagen und Sportstätten zur Verfügung. Antragsberechtigt sind Sportorganisationen, die Eigentümer Pächter oder Mieter sind, wobei das Vertragsverhältnis bei Verpachtung und Vermietung zum Zeitpunkt der Antragstellung noch mindestens zehn Jahre Bestand haben muss. Die Bagatellgrenze für Fördermaßnahmen beträgt 10.000 €. Die Förderung kann bis zu neunzig Prozent der förderfähigen Kosten betragen.

Anträge sind an die Stadt- und Kreissportbünde bzw. über die Stadt- und Gemeindesportverbände zu richten. Ab sofort können formlos Anträge unter Benennung der Maßnahme und des Kostenvolumens eingereicht werden. Die Bünde werden ihre Sportvereine über den weiteren Ablauf des Antragsverfahrens informieren.

Wir können nur alle nordrhein-westfälischen Kanusportvereine aufrufen zu prüfen, inwieweit ihre Bootshäuser oder die dazugehörigen Sportanlagen vom Programm „Moderne Sportstätte 2022“ profitieren können und sich baldmöglichst an ihren Bund vor Ort zu wenden.

Viele weitere Details hat der LSB NRW zusammengetragen: So funktioniert das neue Förderprogramm.

Hier der Artikel aus der "Wir im Sport":

foto sportstttenfrderung

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Montag 22.07.2019
47. Kanu Camp JEM 2019
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Montag 22.07.2019
48. Int. NRW-WW-Woche in St. Crepin (F)
Verbandsfahrten
Montag 22.07.2019
Sommer-Alpen-Tour
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Dienstag 23.07.2019
47. Kanu Camp JEM 2019
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Dienstag 23.07.2019
48. Int. NRW-WW-Woche in St. Crepin (F)
Verbandsfahrten
Dienstag 23.07.2019
Sommer-Alpen-Tour
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Mittwoch 24.07.2019
47. Kanu Camp JEM 2019
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Mittwoch 24.07.2019
48. Int. NRW-WW-Woche in St. Crepin (F)
Verbandsfahrten
Mittwoch 24.07.2019
Sommer-Alpen-Tour
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Donnerstag 25.07.2019
Sommer-Alpen-Tour
Fahrtenprogramm Bezirk 4

NRW-Kanu-Testival am 18./19.05.2019 in Duisburg

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

Wunderschön gemütlich das "Venedig des Nordens" - Giethoorn steuert die Kanuschule diesmal vom 05.08.-09.08. an. Für alle Fans geht es hier zur Anmeldung

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
Powered by zebNet NewsTurbo
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok