Stellenausschreibung KanuJugend NRW für "NRW bewegt seine Kinder"

logo kanu verband nrw 2

Stellenausschreibung

Der Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen ist die Dachorganisation des gemeinnützig organisierten Kanusports. Er vertritt in dieser Funktion die Interessen der Mitglieder in den ca. 370 Kanu-Sportvereinen in NRW. In unserer Geschäftsstelle in Duisburg ist möglichst zum 01. Februar 2019 die Stelle

einer/eines Referentin/Referenten für das Programm „NRW bewegt seine Kinder“

zunächst befristet auf 24 Monate zu besetzen. Die Arbeitszeit beträgt 20 Stunden je Woche. Eine Aufstockung der Wochenarbeitszeit in anderen Bereichen der verbandlichen Arbeit ist möglich.

Aufgabenbereiche im Programm „NRW bewegt seine Kinder“:
- Koordinierung und Steuerung der Zusammenarbeit von Kanusportvereinen mit Schulen, insbesondere auch in der Ganztagsgrundschule und in der Ganztagsbetreuung weiterführender Schulen
- Entwicklung sportartbezogener Konzepte zur Ausgestaltung der Kooperation im außerunterrichtlichen Schulsport und im Ganztag
- Weiterentwicklung des schulischen Wettkampfsystems im Kanusport
- Planung und Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen im Kanuschulsport
- Planung und Umsetzung von landesweiten Maßnahmen, um Kinder und Jugendliche an den Kanusport heranzuführen
- Anpassung landesweiter Programmvorgaben an fachsportliche Rahmenbedingungen und Bedarfe
- Kooperation mit den Stadt- und Kreissportbünden
- Motivation und gezielte Unterstützung der Bezirke und Kreise im Kanu-Verband NRW zur aktiven Mitarbeit in regionalen Verbundsystemen insbesondere bei den Stadt- und Kreissportbünden
- Motivation und gezielte Unterstützung der Sportvereine, sich zukunftsorientiert aufzustellen durch
- Kooperationen mit den örtlichen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen
- eine bedarfs- und bedürfnisorientierte fachsportliche und außersportliche Kinder-
und Jugendarbeit
- Schaffung von Qualifizierungs- und Einsatzmöglichkeiten für junges Ehrenamt
- Anpassung der Vereins- und Mitarbeiterstrukturen an die aktuellen Anforderungen

Sie bringen mit:
- ein abgeschlossenes Sportstudium BA oder einen vergleichbaren Abschluss
- Erfahrungen und Kenntnisse im organisierten Sport und/oder in der Jugendverbandsarbeit, möglichst auch konkret im Kanusport
- die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge in Wort und Schrift verständlich und prägnant zu vermitteln
- konzeptionelle Kompetenz und Umsetzungsstärke
- eine selbstständige, engagierte und zielstrebige Arbeitsweise
- Flexibilität sowie gute Organisations- und Teamfähigkeit
- ein hohes Maß an Motivation
- die Bereitschaft zu Arbeitseinsätzen in den Abendstunden und an Wochenenden
- gute MS-Office-Kenntnisse und den Führerschein Klasse B

Wir bieten:
- eine attraktive Aufgabe mit umfangreichen Gestaltungsmöglichkeiten
- tätigkeitsbezogene Qualifizierungen

Ihre ausführliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 26.11.2018 an den Kanu-Verband NRW e. V., Friedrich-Alfred-Str. 25, 47055 Duisburg oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jetzt für den begehrten Felix-Award abstimmen

Sportlerwahl NRW 2018
Felix-Award für Kanuten möglich

foto felix 2018
Auch am Ende diesen Jahres werden die begehrten Felix-Ehrungen an die besten Sportler des Jahres in NRW vergeben. Die große Preisverleihung findet am 14. Dezember in Dortmund statt. Erneut habe es in diesem Jahr Kanu-Sportler in die Reihe der Nominierten geschafft. In einer der sechs Kategorien, beim Sportler des Jahres, ist zum wiederholten Mal Max Hoff von der KG Essen vertreten, der sich in diesem Jahr gerne gegen Sportler wie Timo Boll (Tischtennis) oder Christian Ehrhoff (Eishockey) durchsetzen würde.

Dazu sind im Feld der Newcomer/in des Jahres gleich zwei Kanutinnen bei den Norminierten dabei. Alleine die Nominierung ist schon eine tolle Anerkennung für Jule Hake (KSC Lünen) und Zoe Jakob (KSV Schwerte). Jule hat in diesem Jahr u.a. U23-WM-Gold im Kanu-Rennsport gewonnen. Zoe holt im Canadier auf den Slalomstrecken beste Ergebnisse (Deutsche Meisterin) und ist zudem im Stabhochsprung sehr erfolgreich.

Nun heißt es für alle fleißig abzustimmen und einen der begehrten Felix-Awards möglich zu machen. Hier geht es direkt zur Abstimmung: NRW Sportler des Jahres 2018. Wir drücken die Daumen!

Gegenbesuch aus Frankreich zu Gast in Rheine

Französischer Besuch in Rheine
Bei Sport und weiteren gemeinsamen Aktivitäten die Basis für eine Partnerschaft ausgebaut
Vom 23. bis 27. Oktober tauschten 19 junge Rennkanuten vom französischen Verein ASL Canoë Kayak in St. Laurent-Blangy samt ihren vier Betreuern das heimische Traningsrevier auf dem Scarpe-Fluss mit der Ems in Rheine. Die Gruppe aus dem Departement Pas-de-Calais beantwortete mit ihrem Aufenthalt den Besuch einer kleinen deutschen Delegation mit Sportlern aus Rheine, Emsdetten, Bochum und Köln bei der Regatta von Arras im November vergangenen Jahres in St. Laurent-Blangy.

foto rheine austausch gruppe

Die 12- bis 15-jährigen ASL-Kanuten hatten ein straffes Programm mitgebracht: Jeden Tag ein bis zwei Einheiten Bootstraining, dazu Athletik und Gymnastik, Spiel und Lauf. Schon vor dem Frühstück, im Quartier in einer ehemaligen Bundeswehrkaserne im Norden von Rheine, ging es um 6.30 Uhr mit einigen Joggingrunden und Stretching los. Trotz des ambitionierten Programms fand sich aber noch Platz für einige Aktivitäten außerhalb des Trainings. So hatten sich die Gastgeber vom WSV Rheine um Reinhard Ross einiges einfallen lassen, um den Aufenthalt der französischen Gäste in der Stadt an der Ems so interessant wie möglich zu gestalten. Gleich am Ankunftstag bekamen die französischen Sportler bei einem kleinen Rundgang durch Rheine unter sachkundiger Führung von Reinhard Ross einen Einblick in die fast 1200 Jahre alte Stadtgeschichte.

Duelle in C9-Elefantenrennen
Am Nachmittag des dritten Tages stand nach einem gemeinsamen Training mit den Sportlern des WSV dann sogar ein kleiner Wettkampf auf dem Programm. In „C9-Elefantenrennen“ duellierten sich die insgesamt vier gemischten Besatzungen aus deutschen und französischen Sportlern, die vorher ausgelost wurden, in insgesamt acht Rennen, bis am Ende fest stand, wer Platz eins bis vier belegt hatte. Nicht nur, dass sich alle Teilnehmer dieser deutsch-französischen Miniregatta voll ins Zeug legten, sie hatten auch eine Menge Spaß dabei. Beim anschließenden deutsch-französischen Abend mit Siegerehrung und Barbecue klang der Tag im Vereinsheim des WSV aus. Und während die französischen Sportler recht bald todmüde ins Quartier aufbrachen, rauchten die Köpfe der jungen WSV-Athleten beim Nachdenken über die eigenen Aktivitäten im Rahmen des Projektes „Zeig dein Profil – Vereinsentwicklung 2020“ noch ein wenig weiter.

foto rheine austausch bootsrennen
Stellvertretender Bürgermeister überreichte Zoo-Gutschein
Der letzte Tag vor der Abreise hielt dann noch weitere Höhepunkte bereit. Am Vormittag wurde die Delegation aus Frankreich im Rathaus vom stellvertretenden Bürgermeister Karl-Heinz Brauer herzlich willkommen geheißen. Im Ratssaal erfuhren die jungen Sportler allerlei Wissenswertes über die Stadtentwicklung sowie über die vielfältigen Sport- und Freizeitmöglichkeiten für Jung und Alt in Rheine. Karl-Heinz Brauer überreichte dem 1. Vorsitzenden des WSV Markus Droste einen Gutschein für den kostenlosen Eintritt in den Zoo, der für den Nachmittag geplant war. Zum Abschluss gab's noch ein Erinnerungsfoto auf dem Rathausdach.
Nach einer weiteren Trainingseinheit erkundeten die jungen Athleten aus Frankreich sodann den Zoo von Rheine und hatten trotz Regens einen Riesenspaß. Vor allem die in einem Teil des Außenbereiches frei herumlaufenden Affen hatten es den Jugendlichen und ihren Trainern angetan. Immer wieder zückten sie die Handys für Fotos mit den sehr zutraulichen Tieren. Allerdings war dabei auch Vorsicht geboten, denn so manches Handy von Besuchern ist schon im Nu von den Affen geklaut worden. Diesmal aber ging alles gut.

foto rheine austausch zoo
Gäste sehr angetan vom Aufenthalt in Rheine
Am Abend lud der WSV-Vorstand die Betreuer der französischen Gruppe noch zu einem gemeinsamen Abendessen und Gedankenaustausch über die Fortsetzung der begonnenen Partnerschaft ein. Dabei unterstrichen die Gäste mit einem großen Dankeschön an die Organisatoren vom WSV Rheine, sie hätten sich in den vier Tagen an der Ems sehr wohl gefühlt und würden gern wiederkommen. Tony Lalet, Leiter der französischen Gruppe, sagte: „Wir haben hier tolle Möglichkeiten für unser Training gehabt und sind angefangen von der Unterkunft über die Verpflegung bis hin zum Rahmenprogramm von den Vereinsmitgliedern in Rheine hervorragend betreut worden. Unsere Jugendlichen und wir Trainer fahren mit vielen schönen neuen Eindrücken wieder nach Hause.“ Dies bekräftigten die jungen ASL-Kanuten auch noch einmal beim Abschied am Tag darauf. So kann davon ausgegangen werden, dass dies nicht die letzte Begegnung der Sportler aus St. Laurent-Blangy und Rheine war. Auch wenn diesmal wegen Terminüberschneidungen mit dem NRW-Kadertest und dem Auftakt des Winter-Cups keine WSV-Sportler zur Regatta in Arras am 17./18. November fahren können, so hat die französische Seite Interesse bekundet, mit einer Mannschaft am Marathon im Rahmen der ICF World Series am 11./12. Mai kommenden Jahres in Rheine teilnehmen zu wollen. Eins aber ist sicher, wenn die Gäste aus Frankreich wiederkommen, erwartet sie erneut eine derart herzliche und perfekt organisierte Betreuung, wie es das gesamte WSV-Team um Organisator Reinhard Ross und WSV-Vorsitzenden Markus Droste diesmal praktiziert hat. Allen, die dabei mitgeholfen haben, gebührt an dieser Stelle auch seitens des Kanu-Verbandes NRW ein ganz großes Dankeschön!

foto rheine austausch zeitung
              WZ Rheine


Text u. Fotos: H.-P. Wagner

Einzelmitglieder paddeln auch gerne gemeinsam

NRW-Einzelmitglieder paddeln auf Ruhr und Rur in den Herbst

Zum Sommerabschluss und Herbstanfang sendet Wolfgang Werner, unser Obmann für die Einzelmitglieder im Kanu-Verband NRW, noch einmal Bilder der letzten gemeinsamen Fahrten. Unsere Einzelmitglieder fuhren gemeinsam zur Ruhr und in die Eifel. Beim wasserarmen Sommer wurde eine Tour auf die Eifel-Rur verlegt, gerade noch rechzeitig bevor auch dort der Wasserablass eingeschränkt wurde und ein Paddeln unmöglich machte. An einem anderen Wochenende wurde die Ruhr ab dem Bochumer KC befahren.
Wer noch Lust und Zeit auf eine gemeinsame Fahrt im Herbst hat, am 07.10.2018 lädt Wolfgang Werner zur letzten Tour in diesem Jahr ein, dann geht es auf den Baldeneysee.

Hier auf der Rur:

foto ez rur 04

foto ez rur 03

foto ez rur 05

Und hier auf der Ruhr mit "h":

foto ez ruhr 05

foto ez ruhr 02

foto ez ruhr 04

Achtung! Wasserablass in Heimbach zu gering für Fahrten auf der Rur

Wasserverband Eifel-Rur informiert über zu geringen Wasserablass in Heimbach

foto eifelrur einstieg

Wie uns der Wasserverband Eifel-Rur heute am 14.09. mitteilte, wird ab sofort der Wasserablass der Rur ab Staubecken Heimbach gesenkt. Es sind deshalb keine Fahrten auf der Rur mehr möglich. Der Wasserablass musste aufgrund eines hohen Sauerstoff-Defizites in der Rur gesenkt werden. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres.

Fahrten auf der Rur können für September nicht mehr gebucht werden, unser Wohnwagen vor Ort in Heimbach ist in der Zeit nicht besetzt. Bereits gebuchte Fahrten können leider nicht durchgeführt werden.

Wir werden an dieser Stelle berichten, wenn es Änderungen gibt. Weitere Infos gibt es beim Wasserverband Eifel-Rur.

Ausschreibung Athletiktrainer in Essen

Helmholtz-Gymnasium schreibt Athletiktrainerstelle aus
Bewerbungsschluss am 31.07.2018

helmholtz gymnasium essen logo vorschlag 012

Zum 24.09.2018 ist die neue Stelle eines Athletiktrainers/Trainerin am Helmholtz-Gymnasium in Essen ausgeschrieben. Neben den allgemeinen Qualifikationsanforderungen an Lehrkräfte müssen für eine Bewerbung die folgenden Anforderungen zum Zeitpunkt der Bewerbung nachgewiesen werden:  Mindestens eine Trainer-B-Lizenz oder in der Ausbildung zur Trainer-B-Lizenz befindlich in einer olympischen Sportart. Zusätzlich ist der Nachweis von Erfahrungen als Trainerin oder Trainer in dieser olympischen Sportart notwendig. Oder: Nachweis von geeigneten Qualifikationen und Praxiserfahrungen im Athletikbereich. Bei der Qualifikation wird in der Regel erwartet, dass eine mehrjährige Ausbildung absolviert wurde. Bei den Praxiserfahrungen wird in der Regel erwartet, dass eine mehrjährige Arbeit mit Spitzen- bzw. Leistungssportlerinnen und -sportlern nachgewiesen wird.

Die gesamte Ausschreibung zur Stelle mit vielen weiteren Infos ist beim Schulministerium zu finden.

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Samstag 17.11.2018
20. Glühweinfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 1
Samstag 17.11.2018
Wanderwartetreffen mit Fahrtenbuchausgabe
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Sonntag 18.11.2018
2. Bezirksfahrt Saison 2018/2019 Agger/Sülz
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Sonntag 18.11.2018
Bezirksfahrt Sieg
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 18.11.2018
Glühweintour
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Sonntag 25.11.2018
Bouldern
Fahrtenprogramm Bezirk 9
Samstag 01.12.2018
27. Glühweinfahrt ? Rund um den Baldeneysee ?
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Sonntag 02.12.2018
Glühweintour - Niers
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Sonntag 02.12.2018
Jugend Nikolausfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Samstag 15.12.2018
Verbandsjugend-Weihnachtsschwimmen
Fahrtenprogramm Bezirk 4

NRW-Kanu-Testival am 18./19.05.2019 in Duisburg

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

Erste-Hilfe-Kurs Kanusportspezifisch - Extra für Kanusportler bietet unsere Kanuschule NRW einen Erste-Hilfe-Lehrgang an. Termin: 10.-11.11.2018.

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
  -  
Powered by zebNet NewsTurbo
 
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok