Übungsleiterwochenende im Zeichen von Natur und Umwelt

Trainer-C-Freizeitsport - das 3. Wochenende hatte Ökologie und Seekajak zum Thema

Der Samstag des 3. Ausbildungswochenendes der Übungsleiter-Ausbildung stand unter dem Thema „Natur und Umwelt“. Fachvorträge zur Gewässermorphologie und zur Flora und Fauna an Fließ- und Stillgewässern brachten den Lebensraum, in dem wir uns mit den Kajaks bewegen, näher. Im Anschluss ging es zu einer Exkursion in die Lippeauen, um die Theorie in der Natur zu erkennen und so ein möglichst naturbewusstes Paddelverhalten arrangieren zu können. Natürlich durfte auch eine biologische Gewässergütebestimmung nicht fehlen.

Am Sonntag dann wurden die langen Boote ausgepackt, Seekajaktraining stand auf dem Plan. Auch hier wurden zunächst in der Theorie Grundlagen geschaffen, bevor es dann an den Praxisteil auf dem Möhnesee ging.
In der Praxis ging es insbesondere um Lenztechniken und Wiedereinstiegsmethoden. Aber auch verschiedene Schlepptechniken und spezielle Paddeltechniken im Seekajak wurden geübt.

Einen schönen, kleinen Einblick gibt das nachfolgende Video:

Offensichtlich klappt noch nicht alles perfekt, aber Übung macht den Meister!

Wildwasserpark Hohenlimburg war Ziel der Übungsleiterausbildung

Paddel-Praxis im Mittelpunkt
Nächster Übungsort bei der Ausbildung zum Trainer-C-Freizeitsport angesteuert

foto l ausbildung 2017 3
Auch das zweite Ausbildungswochenende der diesjährigen Übungsleiterausbildung war eine gelungene Sache. Wie bei allen Wochenenden stand auch diesmal ein Thema im Mittelpunkt und nicht umsonst wurde mit dem Wildwasserpark Hohenlimburg ein weiterer zentraler Übungsort in NRW gewählt. Nachdem das erste Wochenende bereits mit den Übungseinheiten in Lippstadt punkten konnte, ging es nun in der Ausbildung mit den so wichtigen Sicherheitsaspekten weiter. In drei großen, unterschiedlichen Blöcken wurde das Thema Samstag und Sonntag von den Referenten behandelt.
Der Samstagvormittag näherte sich dem Thema von der theoretischen Seite, es ging um Gefahrenerkennung, Gefahrenvermeidung und andere theoretische Grundlagen zu diesem Thema.

foto l ausbildung 2017 5

Der Samstagnachmittag wurde dann schon praktischer. Hier trainierten die Teilnehmer und angehenden Übungsleiter das Wurfsackwerfen und bargen verklemmte Boote mittels Flaschenzug. Natürlich durfte auch der Klassiker unter den Sicherheitsvideos nicht fehlen „Dr. Throwline“ von °hf.

foto l ausbildung 2017 4

foto l ausbildung 2017 6
Am Sonntag startete der Tag in Hohenlimburg und die zuvor erarbeiteten Punkte konnten gleich praktisch im Wasser umgesetzt werden.

Fotos: Frank Schröer

Übungsleiterausbildung Kanuwandersport hat begonnen

Bald gibt es neue Trainer im NRW-Freizeitsport

Am Wochenende startete die ÜL-Ausbildung des Kanu-Wandersports NRW, traditionell trafen sich die 25 Teilnehmer am Samstag um 9:09 am Bootshaus des Kanu-Verein Ahlen.

foto l ausbildung 2017 1
Foto Frank Schröer

Nach einer Kennenlern-Runde, in der diesmal neben Informationen über den Herkunftsverein, die berufliche Tätigkeit und sonstigen Interessen auch der Lieblingsfluss eine Rolle spielte, stieg man in die für den Wandersport relevanten Themen ein. Hier standen zunächst die Fahrtenplanung und allgemeine Vorbereitungen einer Tour im Mittelpunkt. Nach einer Mittagspause – besten Dank an das Kochteam des KV Ahlen - wurden zunächst rechtliche Aspekte wie das Reisevertragsgesetz besprochen und im Anschluss die Strukturen des Kanu-Verbandes und des Dachverbandes DKV erläutert.

foto l ausbildung 2017 2
Herrliches ÜL-Outdoor-Klassenzimmer

Im weiteren Verlauf wurde dann der Praxisteil für Sonntag vorbereitet, an dem die verschiedenen Paddeltechniken und deren Vermittlung aufgegriffen werden sollten.  Am Sonntag ging es dann zur Burgmühle nach Lippstadt. Die vorbereitete „Stationsausbildung“ war abwechslungsreich und sehr lernintensiv. An den vier Stationen ging es um Freestyle-Techniken, um Paddeltechnik im Canadier, sowie um Fahrtechniken und Taktiken im Wildwasser. Der Regen am Samstag hatte den Wasserstand etwas ansteigen lassen, was bei Sonnenschein zu idealen Bedingungen am Sonntag führte. Ein toller Einstieg in die Trainer-C-Ausbildung Freizeitsport, die im November dann endet.

Übungsleiter-Ausbildung 2017

Trainer-C-Ausbildung Freizeitsport startet nach den Sommerferien
Anmeldungen ab sofort möglich bei Peter Walkowski: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

bungsleiterausbildung 2017

Übungsleiter-Ausbildung neigt sich dem Ende zu

Trainer-C-Lizenz Freizeitsport
Die Ausbildung ist am Ende angelangt

Im November eines jeden Jahres läuft die Übungsleiter-Ausbildung auf Hochtouren, sprich die letzten Wochenenden bis zur Erlangung der Trainer-C-Freizeitsportlizenz stehen an. Um alle Themengebiete abzudecken und Wichtiges noch einmal zusammenzufassen, werden am Ende der Ausbildung die Schwerpunkte Methodik und Didaktik im Kanusport behandelt. Darüber hinaus werden Gruppenprozesse beleuchtet und die Übungsleiter speziell geschult, Konflikte in Gruppen zu erkennen und natürlich eine besondere Herangehensweise und Lösungsmöglichkeit bei Auseinandersetzungen erarbeitet. Was sich nach zäher, theoretischer Kost anhört, wird innerhalb der Ausbildung mit tollen Gruppenarbeiten, wie z.B. dem Bau einer Eierflugmaschine und verdeutlichenden Spielen gelöst.

foto l ausbildung 2016 1

foto l ausbildung 2016 3

foto l ausbildung 2016 4

Und auch ganz praktisch geht es noch einmal im Schwimmbad zu: hier gilt es Vermittlungsmethoden zur Eskimorolle zu erarbeiten und Wassergewöhnungsspiele mit dem Kajak auch einmal selber auszuprobieren. Eine rundum gelungene Ausbildung neigt sich dem Ende zu, wir wünschen den zukünftigen Übungsleitern viel Spaß bei Ihren neuen Aufgaben!

Die nächste Übungsleiter-Ausbildung startet wie gewohnt nach den Sommerferien in 2017.

Neue Trainer-C-Freizeitsportausbildung gestartet

Die Übungsleiterausbildung Kanu Wandersport 2016 ist angelaufen

foto l ausbildung 2016
Auch "Trockenarbeit" gehört zur Ausbildung

Am vergangenen Wochenende fand der erste Teil der diesjährigen ÜL-Ausbildung im Wandersport statt. 23 angehende Übungsleiter befassten sich am Samstag im Bootshaus des KV Ahlen mit Themen wie Fahrtenplanung und Organisation, Reiserecht und den verschiedenen Paddeltechniken.

Am Sonntag stand Praxis auf dem Programm. In Lippstadt an der Burgmühle gab es eine Stationsausbildung zu den Bereichen Paddeltechnik Wild-Wasser, Freestyle und Spielboot, Canadiertechnik und Vermittlung von grundlegenden Paddeltechniken.

Der Wasserstand der Lippe war zwar sehr gering, aber das Wetter hielt sich trotz schlechter Prognosen sehr gut und so konnten alle mit einem positiven Erlebnis und einer Menge neuer Informationen nach Hause fahren.

Danke an den KV Ahlen für die sehr gute Verpflegung.

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Freitag 27.10.2017
5. Eifel-Canadiertreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 28.10.2017
5. Eifel-Canadiertreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Mittwoch 01.11.2017
1. Herbstlaubfahrt auf der Grossen Aa
Fahrtenprogramm Bezirk 9
Mittwoch 01.11.2017
Gold-Anträge
KanuJugend Ausbildung
Samstag 04.11.2017
4. Drachenboot Meisterschaft
Drachenboot
Sonntag 05.11.2017
Kanallauf in Datteln
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Samstag 11.11.2017
Verbandsversammlung
Kanuverband
Samstag 11.11.2017
Winterausgleichsrunde
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Sonntag 12.11.2017
Bezirks-Familienwanderung
Fahrtenprogramm Bezirk 10
Samstag 18.11.2017
19. Glühweinfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 1

Kurse der Kanuschule

Aufbaukurs Eskimotieren am 11. und 12. November in Duisburg. Für alle, denen der letzte "Kick" zur Rolle fehlt

Viele Kurse für das Jahr 2018 sind schon auf der Homepage der Kanuschule NRW zu finden und es werden laufend mehr, schaut doch schon einmal vorbei:

Kanu Einführungskurse 2018 -  hier geht es zu den Einführungskursen im nächsten Jahr, Schnuppertage auf der Lippe oder Einführungen in das Eskimotieren.

Kanu Fortbildungsangebote 2018 - hier wird jeder fündig, der sich effizient fortbilden möchte, für alle Paddler, Lehrer, Erlebnispädagogen ...

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
  -  
Powered by zebNet NewsTurbo