Lippebefahrung in Datteln eingeschränkt

Aktualisierung: 09.10.2017

Bagger in der Lippe bei Datteln
Baustelle wird verlängert

foto gewsserbaustelle wupperhof

Schon seit Mai 2017 gibt es Bauarbeiten in der Lippe bei Datteln zur Renaturierung der Flussaue. Bis auf weiteres stehen jeweils von Montag bis Freitag die Bagger im Flussbett, sodass eine Befahrung der Lippe in diesem Bereich nicht möglich ist.
Zu einer weiteren, neuen Einschränkung kommt es kurz hinter der Stromschnelle in der Lippe – zwischen Haus Vogelsang südlich und dem Freizeitpark Eversum nördlich des Flusses wird ab Mitte Oktober eine provisorische Brücke aus Rohren durch den Fluss gelegt, die nicht unterfahren werden kann.

Die letzte Aussetzstelle vor der Baustelle liegt bei Flusskilometer 77,3., Aussetzstelle Nr. 5 Hotel Rauschenburg. Die Fortsetzung der Fahrt kann ab Einsetzstelle Nr. 7 am Wanderparkplatz hinter der Straßenbrücke Ahsen, Lippestraße in Datteln, bei Flusskilometer 70,1 erfolgen.
Der Baustellenbereich wird durch Hinweisschilder und quer über den Fluss gespannte rote Schwimmleinen gekennzeichnet.

Eine Zusammenfassung ist im Lokalkompass nachzulesen.

Baustelle an der Ruhr in Schwerte

Achtung - im Oktober Bauarbeiten an der Ruhr in Schwerte

Die Wasserwerke Westfalen haben mitgeteilt, dass im Oktober an zwei Wehranlagen der Ruhr im Bereich von Schwerte Bauarbeiten durchgeführt werden. Dabei wird der Wasserstand erheblich abgesenkt. Betroffen sind das Wehr Villigst (Fluss Km 101,8) sowie das Wehr in Westhofen (Fluss Km 94,3).

Die Absenkung in Villigst beginnt am 8.10.2017 und wird voraussichtlich 6 Wochen dauern. Hier wird der Pegel um 3 m gesenkt. Dies hat erhebliche Auswirkungen auf den Bereich vor dem Wehr. Außerdem wird die reguläre Umtragestrecke in Villigst wegen der Bauarbeiten nicht benutzbar sein.

Die Absenkung in Westhofen beginnt am 16.10.2017. Hier wird von einer geringeren Absenkung und einer kürzeren Bauzeit ausgegangen. Wie sich dies auf die Benutzbarkeit der Aussatzstelle auswirkt, ist noch nicht abzusehen.

Eine durchgehende Befahrung der Ruhr ist somit in diesen Bereichen während der Zeit der Bauarbeiten nicht empfehlenswert.

Wir werden an dieser Stelle über Änderungen berichten.

Gewässerbaustelle an der Ems

Achtung - Bauarbeiten an der Ems bei Hembergen

Die Renaturierungsarbeiten an der Ems im Naturschutzgebiet zwischen Warendorf und Rheine gehen auf Hochtouren weiter. Die Bezirksregierung Münster weist darauf hin, dass aktuell Bagger und andere Großmaschinen an den Böschungen bei Hembergen zwischen der Glanemündung bei Flusskilometer 15,8 und der Straßenbrücke von Hembergen nach Saerbeck bei Kilometer 20,4 arbeiten.
Alle Kanufahrer werden um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. Bitte genügend Abstand einhalten. Das Betreten der Uferflächen ist aus Sicherheitsgründen ausdrücklich verboten. Ein entsprechendes Hinweisschild am Ufer macht auf die Baustelle aufmerksam.

Die Bezirksregierung geht davon aus, dass eine Sperrung vermieden werden kann, wenn diese Hinweise von allen Paddlern beachtet werden.

Beeinträchtigungen für den Kanusport auf der Lippe durch Deichbauarbeiten

Deicherneuerung an der Lippe im Bereich Sickingmühle-Lippramsdorf
Achtung: es kommt zu Beeinträchtigungen für den Kanusport

Ab Lippe-km 47,5 , Straßenbrücke Sickingmühle – Lippramsdorf, werden auf 5,6 Kilometern Länge durch den LIPPEVERBAND die Hochwasserschutzdeiche in Lippramsdorf und Marl erneuert. Die bestehenden Deiche am Nord- und Südufer der Lippe werden durch neue, zurückverlegte Dämme ersetzt. Die neuen Deiche werden ebenfalls bis zu 14 Meter hoch sein, aber sanfter ansteigen als die alten. Zudem gewinnt die Lippe eine Auenfläche von rund 60 Hektar. Im Bereich Haltern- Lippramsdorf- Marl wird der Fluss nach Abschluss der Bauarbeiten wesentlich flacher und breiter sein als heute. Die Lippe wird ein neues Flussbett erhalten. Die Gesamtmaßnahme wird etwa 7,5 Jahre Bauzeit umfassen. Während dieser Zeit wird es zu Beeinträchtigungen des Kanusports kommen, bis hin zur Sperrung des Flusses, wenn das neue Flussbett angelegt wird.

Akutalisierung 29.08.2017

Die Ein-und Aussatzstelle am Wasserwerk in Marl-Sickingmühle (Nr. 12, km 47,0) ist nicht mehr erreichbar. Die Zufahrtswege sind infolge des Deichbaues komplett abgesperrt. In Absprache mit dem Lippeverband befindet sich eine neue Ein-und Aussatzsstelle unter der Brücke der Lippramsdorfer Straße am Nordufer der Lippe (km 47,5). Die Zufahrt erfolgt über die Einfahrt zum Schacht 8 des ehemaligen Bergwerks Auguste Victoria.

Das Durchfahren der Baustelle auf der Lippe ist weiterhin ohne Einschränkungen möglich.

Wir berichten an dieser Stelle, wenn sich die Bedingungen ändern.

Gewässerbaustelle in Abenden auf der Rur

Brückenbauarbeiten in Nideggen–Abenden

foto abenden umtrage 2

Baustelle an der Rur muss umtragen werden

Derzeit wird im Naturschutzgebiet „Ruraue zwischen Heimbach und Obermaubach“ in der Ortschaft Abenden die Brücke über die Rur bei Flusskilometer 103,4 erneuert.
Es ist nicht möglich und nicht gestattet die Baustelle im Boot zu durchfahren. Die Baustelle muss am rechten Flussufer umtragen werden. Ausgebootet wird unmittelbar vor der Brücke am Bootsanleger des Hotel-Restaurants „Haus Mühlbach“ oder wenige Meter dahinter über die schräge Rampe, die weniger steil ist als das Gelände des Restaurants. Wir danken dem Hotel für die freundliche Duldung der Kanusportler auf seinem Grundstück und bitten um rücksichtsvolles Verhalten.
Unmittelbar hinter der Brücke ebenfalls am rechten Flussufer wurde eine Treppe mit Bootsanleger errichtet, wo die Boote wieder eingesetzt werden können. Wir bitten um Vorsicht bei der Querung der Straße.
Die Bauarbeiten werden voraussichtlich erst im Jahr 2018 abgeschlossen werden.

foto abenden umtrage 1

Wasserablass begrenzt die Fahrzeiten
Aufgrund der geringen Niederschläge in den zurückliegenden Monaten ist der für Kanufahrten erhöhte Wasserablass am Staubecken Heimbach zeitlich begrenzt. Vom 15. Juli bis zum 30. September hat der Wasserverband Eifelrur freundlicherweise die notwendigen sieben Kubikmeter Wasser je Sekunde für einige Stunden am Tag in Aussicht gestellt. Kanufahrten ab Heimbach dürfen um 9.00 Uhr beginnen und die letzte Fahrt startet um 15.30 Uhr.

Hier geht´s zur Anmeldung: Bootsreservierung.

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Freitag 27.10.2017
5. Eifel-Canadiertreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 28.10.2017
5. Eifel-Canadiertreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Mittwoch 01.11.2017
1. Herbstlaubfahrt auf der Grossen Aa
Fahrtenprogramm Bezirk 9
Mittwoch 01.11.2017
Gold-Anträge
KanuJugend Ausbildung
Samstag 04.11.2017
4. Drachenboot Meisterschaft
Drachenboot
Sonntag 05.11.2017
Kanallauf in Datteln
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Samstag 11.11.2017
Verbandsversammlung
Kanuverband
Samstag 11.11.2017
Winterausgleichsrunde
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Sonntag 12.11.2017
Bezirks-Familienwanderung
Fahrtenprogramm Bezirk 10
Samstag 18.11.2017
19. Glühweinfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 1

Kurse der Kanuschule

Aufbaukurs Eskimotieren am 11. und 12. November in Duisburg. Für alle, denen der letzte "Kick" zur Rolle fehlt

Viele Kurse für das Jahr 2018 sind schon auf der Homepage der Kanuschule NRW zu finden und es werden laufend mehr, schaut doch schon einmal vorbei:

Kanu Einführungskurse 2018 -  hier geht es zu den Einführungskursen im nächsten Jahr, Schnuppertage auf der Lippe oder Einführungen in das Eskimotieren.

Kanu Fortbildungsangebote 2018 - hier wird jeder fündig, der sich effizient fortbilden möchte, für alle Paddler, Lehrer, Erlebnispädagogen ...

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
  -  
Powered by zebNet NewsTurbo