Gewässerbaustelle an der Ems

Achtung - Bauarbeiten an der Ems bei Hembergen

Die Renaturierungsarbeiten an der Ems im Naturschutzgebiet zwischen Warendorf und Rheine gehen auf Hochtouren weiter. Die Bezirksregierung Münster weist darauf hin, dass aktuell Bagger und andere Großmaschinen an den Böschungen bei Hembergen zwischen der Glanemündung bei Flusskilometer 15,8 und der Straßenbrücke von Hembergen nach Saerbeck bei Kilometer 20,4 arbeiten.
Alle Kanufahrer werden um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. Bitte genügend Abstand einhalten. Das Betreten der Uferflächen ist aus Sicherheitsgründen ausdrücklich verboten. Ein entsprechendes Hinweisschild am Ufer macht auf die Baustelle aufmerksam.

Die Bezirksregierung geht davon aus, dass eine Sperrung vermieden werden kann, wenn diese Hinweise von allen Paddlern beachtet werden.

Gewässerbaustelle in Abenden auf der Rur

Brückenbauarbeiten in Nideggen–Abenden

foto abenden umtrage 2

Baustelle an der Rur muss umtragen werden

Derzeit wird im Naturschutzgebiet „Ruraue zwischen Heimbach und Obermaubach“ in der Ortschaft Abenden die Brücke über die Rur bei Flusskilometer 103,4 erneuert.
Es ist nicht möglich und nicht gestattet die Baustelle im Boot zu durchfahren. Die Baustelle muss am rechten Flussufer umtragen werden. Ausgebootet wird unmittelbar vor der Brücke am Bootsanleger des Hotel-Restaurants „Haus Mühlbach“ oder wenige Meter dahinter über die schräge Rampe, die weniger steil ist als das Gelände des Restaurants. Wir danken dem Hotel für die freundliche Duldung der Kanusportler auf seinem Grundstück und bitten um rücksichtsvolles Verhalten.
Unmittelbar hinter der Brücke ebenfalls am rechten Flussufer wurde eine Treppe mit Bootsanleger errichtet, wo die Boote wieder eingesetzt werden können. Wir bitten um Vorsicht bei der Querung der Straße.
Die Bauarbeiten werden voraussichtlich erst im Jahr 2018 abgeschlossen werden.

foto abenden umtrage 1

Wasserablass begrenzt die Fahrzeiten
Aufgrund der geringen Niederschläge in den zurückliegenden Monaten ist der für Kanufahrten erhöhte Wasserablass am Staubecken Heimbach zeitlich begrenzt. Vom 15. Juli bis zum 30. September hat der Wasserverband Eifelrur freundlicherweise die notwendigen sieben Kubikmeter Wasser je Sekunde für einige Stunden am Tag in Aussicht gestellt. Kanufahrten ab Heimbach dürfen um 9.00 Uhr beginnen und die letzte Fahrt startet um 15.30 Uhr.

Hier geht´s zur Anmeldung: Bootsreservierung.

Lippebefahrung in Datteln unter der Woche nicht möglich

Bagger in der Lippe bei Datteln
Vom 23. Mai bis voraussichtlich Ende August 2017

foto gewsserbaustelle wupperhof

Am Dienstag, den 23. Mai 2017 beginnen die Bauarbeiten in der Lippe bei Datteln zur Renaturierung der Flussaue. Bis voraussichtlich Ende August 2017 stehen jeweils von Montag bis Freitag die Bagger im Flussbett, sodass eine Befahrung der Lippe in diesem Bereich nicht möglich ist.

Die letzte Aussetzstelle vor der Baustelle liegt bei Flusskilometer 77,3., Aussetzstelle Nr. 5 Hotel Rauschenburg. Die Fortsetzung der Fahrt kann ab Einsetzstelle Nr. 7 am Wanderparkplatz hinter der Straßenbrücke Ahsen, Lippestraße in Datteln, bei Flusskilometer 70,1 erfolgen.
Der Baustellenbereich wird durch Hinweisschilder und quer über den Fluss gespannte rote Schwimmleinen gekennzeichnet.

Reparaturen am Wehr in Telgte

Reparaturarbeiten auf der Ems in Telgte

Die Reparaturarbeiten am Wehr in Telgte ziehen sich voraussichtlich über den gesamten Sommer und Herbst 2017 hin. Die Bezirksregierung Münster weist darauf hin, dass voraussichtlich in der 26./ 27. KW der Wasserstand in Telgte um ca. 2 Meter abgesenkt wird, diese Situation wird aber nur für 2-3 Tage andauern. Der genaue Termin hängt von den Abflussverhältnissen der Ems ab. Danach kann mit Hilfe des mobilen Damms (der allerdings bei Hochwasser jeweils wieder abgebaut werden muss), der „normale“ Wasserstand (Stauziel 45,10) wieder gehalten werden.

Aktualisierung vom 22.06.2017 durch die Bezirksregierung Münster:

Wie berichtet steht in Kürze die Erneuerung und Sanierung der Wehrtechnik des großen Ems-Wehrs am Bernsmeyer Haus an. Um die langfristige Absenkung des Emswasserspiegels zu vermeiden, wird der mobile Damm erneut eingesetzt. Ab 28.6.2017 wird der Wasserstand der Ems abgesenkt. Für die Ausstiegsstelle am Parkplatz in Telgte bedeutet das etwa 10 Tage niedrigen Wasserstand, danach ist alles wieder normal.

Neue Mitteilungen / Änderungen werden wir an dieser Stelle ergänzen.

Beeinträchtigungen für den Kanusport auf der Lippe durch Deichbauarbeiten

Deicherneuerung an der Lippe im Bereich Sickingmühle-Lippramsdorf
Achtung: es kommt zu Beeinträchtigungen für den Kanusport

Ab Lippe-km 47,5 , Straßenbrücke Sickingmühle – Lippramsdorf, werden auf 5,6 Kilometern Länge durch den LIPPEVERBAND die Hochwasserschutzdeiche in Lippramsdorf und Marl erneuert. Die bestehenden Deiche am Nord- und Südufer der Lippe werden durch neue, zurückverlegte Dämme ersetzt. Die neuen Deiche werden ebenfalls bis zu 14 Meter hoch sein, aber sanfter ansteigen als die alten. Zudem gewinnt die Lippe eine Auenfläche von rund 60 Hektar. Im Bereich Haltern- Lippramsdorf- Marl wird der Fluss nach Abschluss der Bauarbeiten wesentlich flacher und breiter sein als heute. Die Lippe wird ein neues Flussbett erhalten. Die Gesamtmaßnahme wird etwa 7,5 Jahre Bauzeit umfassen. Während dieser Zeit wird es zu Beeinträchtigungen des Kanusports kommen, bis hin zur Sperrung des Flusses, wenn das neue Flussbett angelegt wird.

Zur Zeit wird die Baustelle im südlichen Bereich der Lippe, ab der Mündung des Sickingmühlenbaches ( km 46,4) eingerichtet und eine Senke wird aufgefüllt. Das Baumaterial wird mit LKW angeliefert. Aus diesem Grunde ist die Brücke über den Wesel-Datteln-Kanal in Marl-Sickingmühle gesperrt. Die Ein- und Aussatzstelle Nr. 12 am Sickingmühlenbach und auch das Wasserwerk,( km 47,0) sind nicht mehr per PKW erreichbar. Laut Aussage des Lippeverbandes ist es nur an den Wochenenden möglich, zu Fuß zur Ein- und Aussatzstelle zu gelangen, da dann keine LKW fahren.

Das Ein- und Aussetzen am Sickingmühlenbach ist infolge starker Verschlammung im Moment nicht möglich. Stattdessen sollte am Wasserwerk ein- und ausgesetzt werden.

Das Durchfahren der Baustelle auf der Lippe ist zur Zeit ohne Einschränkungen möglich.

Wir berichten an dieser Stelle, wenn sich die Bedingungen ändern.

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Sonntag 20.08.2017
9. Bezirksfahrt Baldeneysee
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Sonntag 20.08.2017
EM Junioren / U23 Hohenlimburg
Kanu-Slalom
Mittwoch 23.08.2017
ECA Cup Roudnice (Tschechien)
Wildwasser
Donnerstag 24.08.2017
ECA Cup Roudnice (Tschechien)
Wildwasser
Donnerstag 24.08.2017
WM Racice (Tschechien)
Rennsport
Donnerstag 24.08.2017
Weltmeisterschaft Kanu-Rennsport
Rennsport
Freitag 25.08.2017
Bezirks- Familiensommerfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 10
Freitag 25.08.2017
WM Racice (Tschechien)
Rennsport
Freitag 25.08.2017
Weltmeisterschaft Kanu-Rennsport
Rennsport
Samstag 26.08.2017
Weltmeisterschaft Kanu-Rennsport
Rennsport

Kurse der Kanuschule

Tageskurs auf der Lippe Paddeln lernen mit der Kanuschule NRW - Auch für Familien: Sonntag, 10.09.2017

Kanu-Fortbildung für Pädagogen (Basis)  Ausbildungsstufe I für die eigenständige Durchführung von Kanusport mit Schülern laut Erlass, Sept.

Kanu-Fortbildung für Pädagogen (Aufbau)  Ausbildungsstufe II für die eigenständige Durchführung von Kanusport mit Schülern laut Erlass, Sept.

Sicherheit im Kanusport  Retten und Bergen der Stufe II im September - 23.-24.09. Für viel Sicherheit auf allen Gewässern

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
  -  
Powered by zebNet NewsTurbo