Reisekostenordnung

1.         Diese Ordnung regelt die Erstattung von Auslagen für Dienstreisen und Dienstgänge (Reisekostenvergütung) der ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter des Kanu-Verbandes Nordrhein-Westfalen e.V.

2.         Alle Dienstreisen, die über die Landesgrenzen von Nordrhein-Westfalen hinausgehen, müssen vom Präsidenten des KV NRW - vertretungsweise vom Schatzmeister des KV NRW - genehmigt sein. Die Anträge dazu sind an die Geschäftsstelle zu richten.

Hiervon ausgenommen sind Dienstreisen, für die schriftlich ein Auftrag erteilt oder für die eine Einladung des Deutschen Kanu-Verbandes oder des KV NRW zur Teilnahme an einer Sitzung übersandt wurde.

Referenten und Beauftragte haben ihre Anträge über den zustän­digen Fachwart zu leiten, der dazu Stellung zu nehmen hat.

3.         Reisen müssen auf dem vorgeschriebenen Reisekostenvordruck ab­gerechnet werden. Für die Mitarbeiter des Kanu-Verbandes NRW werden die Auslagen wie folgt erstattet:

An Fahrtkosten werden die Kosten für öffentliche Verkehrsmit­tel einschließlich Zuschläge erstattet. Dabei ist in der Regel die 2. Klasse der Bundesbahn zugrunde zu legen.

Für Strecken, die mit dem PKW zurückgelegt werden, wird ein Kilometergeld von 0,30 € pro km erstattet. Für die Mitnahme einer weiteren abrechnungsberechtigten Person wird eine Ent­schädigung von 0,03 € pro Person gewährt.

4.         Das Tagegeld beträgt für eine Dienstreise, die keinen vollen Kalendertag beansprucht, oder für den Tag des Antritts und den Tag der Beendigung einer mehrtägigen Dienstreise, bei einer Dauer der Dienstreise:

a) von mehr als 6 bis  8 Stunden 3/10 des vollen Satzes,

b) von mehr als 8 bis 12 Stunden 5/10 des vollen Satzes,

c) von mehr als 12 Stunden den vollen Satz.

4.1      Die Sätze bei einer Dienstreise, die keinen vollen Kalendertag beansprucht, lauten daher

a) bei mehr als 6 bis  8 Stunden (3/10)              4,80 €

b) bei mehr als 8 bis 12 Stunden (5/10)             8,00 €

c) bei mehr als 12 Stunden                              16,00 €

4.2      Bei einer mehrtägigen Dienstreise beträgt das Tagegeld

a) bei mehr als 6 bis  8 Stunden (3/10)             7,10 €

b) bei mehr als 8 bis 12 Stunden (5/10           11,80 €

c) bei mehr als 12 Stunden                             23,60 €

4.3      Wird unentgeltlich Verpflegung gewährt, so wird das Tagegeld für das Frühstück um 20 v.H. und das Mittag-/Abendessen um je 35 v. H. gekürzt, es sei denn, es handelt sich um Einzelmahl­zeiten, z. B. Empfänge.

5.         Übernachtungsgeld wird bei einer mindestens achtstündigen Dienstreise gewährt, wenn diese sich über mehrere Kalendertage erstreckt oder bis 3.00 Uhr angetreten worden ist. Übernach­tungsgeld wird nicht für eine Nacht gewährt, in der die Dienstreise nach 3.00 Uhr angetreten oder vor 2.00 Uhr beendet worden ist. Das Übernachtungsgeld beträgt 20,00 €.

Sind die nachgewiesenen Übernachtungskosten höher als die vor­genannte Übernachtungspauschale, so wird der Mehrbetrag nur erstattet, wenn er unvermeidbar war. Sind in den Übernach­tungskosten die Kosten des Frühstücks eingeschlossen, so sind diese in Abzug zu bringen oder mit 20 v. H. vom Tagegeld abzu­ziehen.

Erhält der Dienstreisende unentgeltlich Unterkunft oder werden die Auslagen für die Benutzung von Schlafwagen oder Schiffska­binen erstattet, wird Übernachtungsgeld nicht gezahlt.

6.         Besondere Aufwendungen, die zur Durchführung der Dienstreise notwendig waren (Straßenbahn, Bus, Taxi, Gepäcktransport, Te­lefonate, Parkgebühren), werden erstattet, soweit ordnungsge­mäße Belege vorgelegt werden.

Bei Auslandsreisen gelten besondere Sätze, die jeweils früh­zeitig zu erfragen sind.

Letzte Änderung Verbandsversammlung Wesel 27.10.2012

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Dienstag 23.04.2019
6. Bezirksfahrt Ardeche
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Mittwoch 24.04.2019
6. Bezirksfahrt Ardeche
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Donnerstag 25.04.2019
6. Bezirksfahrt Ardeche
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Freitag 26.04.2019
6. Bezirksfahrt Ardeche
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Samstag 27.04.2019
6. Bezirksfahrt Ardeche
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Samstag 27.04.2019
Qualifikationsrennen I Kanu-Slalom für DKV-Nationalmannschaften in Markkleeberg (Wildwasserpark)
Kanu-Slalom
Sonntag 28.04.2019
48. Int. NRW Kanu Rallye
Verbandsfahrten
Sonntag 28.04.2019
48. Kanu Rallye NRW/ 4. Bezirksfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Sonntag 28.04.2019
Qualifikationsrennen I Kanu-Slalom für DKV-Nationalmannschaften in Markkleeberg (Wildwasserpark)
Kanu-Slalom
Freitag 03.05.2019
Int. Frühjahrsregatta Essen
Rennsport

NRW-Kanu-Testival am 18./19.05.2019 in Duisburg

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

Ihr benötigt die sportartspezifische Rettungsfähigkeiten, um mit Jugendlichen auf´s Wasser zu gehen? Beim Kanu-Coach werdet Ihr fündig - 03.05.-05.05.2019.

Eigenverantworlich Wanderfahrten organisieren mit der DKV-Fahrtenleiter-Ausbildung: 18.05.-19.05.2019.

Ökologie - Kanusport im Zeichen von Natur- und Artenschutz, auch für das Erlangen des "Wupperführerscheins" geeignet. Der Kurs findet am 25.05.2019 hier statt.

SUP-Instruktor - am 29.06. und 30.06. ist wieder soweit. Die erste von zwei SUP-Instruktor-Ausbildungen (nicht für Anfänger) kann in Bonn belegt werden: Anmeldung SUP-Instruktor.

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
Powered by zebNet NewsTurbo
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok