Wildwasserrennen in Monschau leider abgesagt

64. Internationales Wildwasserrennen Monschau
21.03.2021 - leider abgesagt

Foto Monschau Absage 2021

Hallo Wildwasser-Rennsportler,

lange haben wir gewartet und gehofft.

Jetzt ist die neue bis zum 28.3.2021 für NRW gültige CoronaSchutzVerordnung da. Aufgrund dieser Verordnung ist es leider nicht möglich, das Internationale Wildwasserrennen in Monschau durchzuführen.
Es besteht darin unter anderem weiterhin ein Veranstaltungs- und Übernachtungsverbot.

Es tut uns sehr leid. Unser Ziel ist jetzt im nächsten Jahr das Rennen zu veranstalten.

Viele Grüße
Ben Verhoef

Deutsche Meisterschaft Wildwasser-Rennsport auf September verschoben

DM WW-Rennsport vom 08.-11.09.2021
Wappen von Köln vorverlegt

Foto DM Wildwasser Rennsport 2021 verschoben

Das KSK-team ist der diesjährige Ausrichter der Deutschen Meisterschaft im Wildwasser-Rennsport. In Abstimmung mit dem DKV, LKV und dem Ressortleiter Achim Overbeck sowie den Beteiligten in Österreich hat es entschieden, die DM auf den 8. –11.9.2021 zu verlegen.
Drückt  die Daumen für eine dann hoffentlich reibungslose Durchführung.

PS: Da es sich bei dem neuen Termin um den ksk-Wappen Termin handelt, wird versucht, das Wappen von Köln unter den dann bestehenden Corona-Beschränkungen am 29./30.5.2021 durchzuführen.

Die jeweils aktuellen Infos sind hier zu finden.

Wildwasser-Kadertest in Köln

Kaderlehrgang Wildwasser-Rennsport

NRW-Wildwasserkader absolvierte seinen Januar-Lehrgang in Köln...
... und erwischte einen Tag im Januar 2020 als wirklich mal Winter war

foto kader wwrs 2020 2

Für alle Indoor-Inhalte stand uns wieder das Bootshaus der KSG Köln zur Verfügung und für alle Outdoor-Aktivitäten mussten sich die Sportler und Sportlerinnen warm anziehen, denn es war ausnahmsweise für diesen Winter mal kalt – 1 Grad – und im Deutzer Hafenbecken pfiff ein relativ kräftiger Wind.

foto kader wwrs 2020 1

Trotzdem waren für die Einzel- und Mannschafts-Zeitfahrten mehr als 20 Sportler/innen aus Köln, Bonn, Rheydt und Düsseldorf auf dem Wasser.

Die Zeitnehmerin Brigitte Verhoef wurde unterstützt vom „Hospitanten“ Christoph Gemaßmer, der sich bei diesem Lehrgang einige Informationen für seine C-Trainer-Auffrischung holte.

Nach der Einheit auf dem Wasser und dem Umziehen im Warmen bei der KSG wurden die verbrauchten Kalorien bei Pizza und Getränken wieder kompensiert und anschließend erläuterte Dennis Drieschner anhand seiner Videoaufzeichnungen der Zeitfahrt jedem Sportler/ jeder Sportlerin ausführlich seine/ihre Stärken und  Defizite.

Text und Fotos: Brigitte Verhoef

foto kader wwrs 2020 3

Erfolgreiche Junioren und U23 WM im Wildwasser

NRW Sportler schlagen sich sehr erfolgreich bei der WM in Banja Luka

4lu6onsab

NRW Wildwasser Kanuten dürfen sich gleich drei Mal über Weltmeistertitel freuen. Die WM für die U23 und Junioren fand vom 23.-28 Juli 2019 in Bosnien-Herzegowina statt. Die Sportler aus NRW zeigten sich auf dem Vbras river in vieler Hinsicht von ihrer besten Seite. Besonders im K1 Teamsprint der Frauen zahlte sich das absolvierte Training aus. Nicht nur die U23 Damen mit Anna Bohn (KSG Köln) konnten in ihrer Disziplin dominieren, auch den Juniorinnen gelang dieses Meisterstück mit Marlene Wesseling (KSG Köln). Dem C2 Herren Boot aus NRW mit Janosch Sülzer (FFB Brühl) und Ole Schwarz (BW Bonn) gelang es in der Classic fast 4 Sekunden zu den Gegnern herauszufahren.


Einen 2. Platz ergatterte das Kajak Classic Team der U23 Herren, mit deutlichem Vorsprung von 20 Sekunden zum 3. Platz. Das Dreierteam wurde durch KSK Kölner Ben Langenbeck komplettiert.
Auch Bronze wurde an Teams mit NRW Beteiligung gleich vier Mal vergeben. So konnte Ben Langenbeck (KSK Köln) die Bronzemedaille erpaddeln, dieses Mal auf der kürzeren Strecke, dem K1 Teamsprint. Den Junioren und Juniorinnen im K1 gelang selbiges Kunststück über die Classic Distanz im Team. Hierbei wurden Till Fengler (KCD Düsseldor) und Simon Puttkammer (KCD Düsseldorf) mit Kollege Tobias Waitz mit dem Edelmetall behangen. Marlene Weeseling (KSG Köln) war Mitglied des Juniorinnenteams.

axirahuqb


Mit einer Zeit von 20 Minuten und 4 Sekunden gelang es dem C2 Classic Team ebenfalls den Bronzerang zu erreichen und das gleich mit vierfacher NRW Beteiligung. Für BW Bonn gingen Emil Cosic und Ole Schwarz zusammen an den Start, der Teamkollege Fabian Druschke bestritt das Rennen zusammen mit Janosch Sülzer (FFB Brühl).

Rückblickend konnte der DKV und die NRW Sportler international ein Zeichen für ihre guten Leistungen setzen. Wir gratulieren den Sportlern.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Text: Lea Löffler

NRW-Wildwasser-Rennsport-Kader bei Saisonvorbereitung

Vorbereitung des NRW-WW-Kaders auf die Saison 2019

foto dsseldorf lehrgang ww 2

Mit Techniktraining, Videoanalysen, einem Athletiktraining bei der Medico Reha und Kleinflußfahrten bereiten sich die Sportler des NRW-Kaders zur Zeit bei wechselhaften Bedingungen auf die kommende Wettkampfsaison 2019 vor.

Minus 6 Grad zeigte das Thermometer beim Kader-Lehrgang am 20.1.2019 in Köln an und vor allem Zeitnehmer und die Bediener der Videokameras bekamen kalte Finger im Deutzer Hafen.
Dennoch konnten bei kompetenter Kommentierung von Lehrgangsleiter Dennis Drieschner die Sportler nach dem Techniktraining im gut geheizten KSG-Bootshaus alle Sportler an Hand ihrer Videos kleine und große Fehler bei der Paddeltechnik erkennen.

Auch die zum Mittagessen bestellte Pizza half allen dabei, wieder auf eine gute „Betriebstemperatur“ zu kommen.

14 Tage später beim Kader-Lehrgang in Düsseldorf am 3.2.2019 waren die Außentemperaturen schon angenehmer. Beim morgendlichen Athletiktraining in den Räumlichkeiten der Medico Reha in Neuss zeigte Lehrgangsleiter Sebastian Verhoef auf, was außer dem Training auf dem Wasser noch sinnvoll für die Saisonvorbereitung ist.

foto dsseldorf lehrgang ww 3

Nach dem Mittagessen im Hammer Blick ging es für die Sportler mit Lehrgangsleiter Sebastian auf die Erft, um dort Technik- und Zeitfahr-Training auf einem Kleinfluß durchzuführen.

Bei beiden Lehrgängen hospitierten angehende C-Trainer aus unserer aktuellen Trainer-C-Ausbildung, sie konnten für ihre zukünftige Arbeite in den Vereinen viel praktischen Input mitnehmen.

foto lehrgang ww 2019 erft

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Alle Termine unter Vorbehalt

Samstag 13.03.2021
Ahr (Kreuzberg - Walporzheim)
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 14.03.2021
3. Bezirksfahrt auf der Ems - abgesagt
Fahrtenprogramm Bezirk 9
Sonntag 14.03.2021
Ahr (Kreuzberg - Walporzheim)
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 14.03.2021
Bezirkswaldlauf - abgesagt
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Sonntag 14.03.2021
Frühjahrstour: Agger
Fahrtenprogramm EM
Samstag 20.03.2021
Schulung über Ökologie
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Sonntag 21.03.2021
Bezirksanpaddeln um den Baldeneysee
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Sonntag 21.03.2021
Frühlingsfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 10
Freitag 26.03.2021
5. Bezirksfahrt Bez 5, Ardeche
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Samstag 27.03.2021
5. Bezirksfahrt Bez 5, Ardeche
Fahrtenprogramm Bezirk 5

Kurse der Kanuschule

Die Aus- und Fortbildungen der Kanuschule finden derzeit entweder online statt oder sind auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Aktuelles zum Umgang mit dem Corona-Virus findet Ihr stets hier auf unserer Homepage oder direkt bei der Kanuschule NRW - siehe SportBildungswerk-NRW.

NRW-Kanu-Testival

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.