Sicherheit im Seekajak steht oben an

Gut besuchter Sicherheitslehrgang des Wandersportteams Kanu NRW

Am ersten Septemberwochenende fand der Sicherheitslehrgang "Seekajak" des KV NRW unter Leitung des Wandersportwarts Marc Huse beim Wassersportverein Norden statt. Gemeinsam mit seinem Team “Seekajak - Sicherheit” Jörg Grannaß, Dustin Ward und Dominik Hagedorn bot er den Kurs beim Wassersportverein Norden an der Küste an, um auch eine an den Kurs anschließende Prüfungsfahrt zum EPP-3-Küste anbieten zu können.

foto seekajak 2019 4

Der Startschuss der Ausbildung fiel am frühen Samstagmorgen und zunächst widmete man sich einer Vielzahl von theoretischen Themen.
Schwerpunktthemen waren hierbei das Wetter, Grundlagen der Navigation, Navigieren mit GPS, Sicherheit auf See, Verhalten in der Gruppe, Grundlagen der Tourenplanung, Kommandos, Signale, Umweltthemen, Signalmittel, Bootstransport, Ausrüstung und Hypothermie.

Der Theorieteil “Ausrüstung” fand im Anschluss auf der Wiese neben dem Vereinsheim statt, so dass sich hier bei bestem Wetter alle Teilnehmer mit den Bereichen persönliche Ausrüstung /Bootsausrüstung auseinandersetzen konnten. Erst danach, um viele wichtige Informationen reicher, begann der praktische Übungsteil auf dem Norder Tief für die Teilnehmer.

Nun standen die richtige Paddeltechnik, das Trainieren der Bootsbeherrschung einschließlich des Ausführens des einseitigen Rollens an und auch Wiedereinstiegsübungen durften nicht fehlen. Der zweite Teil des Lehrgangs am Sonntag bestand aus der Prüfungsfahrt für den EPP3, der gemäß den Richtlinien unter Berücksichtigung der Wetterlage durchgeführt wurde.

foto seekajak 2019 3

Gestartet wurde ab Neßmersiel in Richtung Norderney Ost, wo eine kurze Pause eingelegt wurde. Die moderaten Windverhältnisse waren ein Glücksfall an dem Tag und sorgten dafür, dass der Spaß auf der Überfahrt sichtbar in den Gesichtern der Teilnehmer abzulesen war. Das Anlanden an den Strand gestaltete sich für die meisten Teilnehmer aufgrund der schon sichtbar vorhanden Brandung durchaus interessant. Anschließend ging es dann auf einem definierten Kurs wieder zurück nach Neßmersiel.
Sowohl auf der Hinfahrt- als auch auf der Rückfahrt wurde die Zeit ebenfalls ausgiebig dazu genutzt die Themen Abschleppmethoden, Wiedereinstiegsmethoden, richtige Paddeltechnik und Bootsbeherschung auch in der Praxis unter Wellenbedingungen ausgiebig zu vertiefen.

foto seekajak 2019 2

Nachdem sich alle nach Ankunft am Neßmersieler Hafen umgezogen hatten und die Boote verstaut waren, traf man sich zu einer kleinen Feedbackrunde, um über die Ergebnisse zu sprechen und auch das Referententeam konnte die eine oder andere Idee der Teilnehmer mitnehmen, um die nächsten Kurse um ein paar Wunschthemen zu erweitern. Der Großteil der Teilnehmer meisterten die Anforderungen des Lehrgangs und auch die EPP-3-Prüfungsfahrt mit Bravour, so dass alle Teilnehmer nach Hause fuhren mit dem Gedanken, ein schönes Paddelwochenende erlebt zu haben und wieder einiges an neuem Wissen und einem Mehr an praktischer Erfahrung dazubekommen zu haben. Insgesamt nahmen 15 Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Ecken Deutschlands an diesem Lehrgang teil.

Ein Dank dabei an die gastfreundschaftliche Unterstützung des Wassersportvereins Norden, der dem Kanuwandersportteam NRW jedes Jahr die Möglichkeit gibt, diese und andere Lehrgänge dort durchzuführen.

Wilde Kleinflüsse im Sauerland 2019

Wilde Kleinflüsse im Sauerland 2019
NRW-Verbandsfahrt mit dem KC Wickede

Das Wandersport-Team lädt vom 11.-13.01.2019 zur NRW-Verbandsfahrt mit dem KC Wickede ein. Zum 3. Mal stehen geführte Fahrten auf den Flüssen des Sauerlandes auf dem Programm, die viel Abwechslung versprechen. Die Fahrtenleiter der Wildwasserwoche führen die Kleingruppen je nach Können der Teilnehmer an. Gemütliche Abende runden das abwechslungsreiche Tagesprogramm ab.

wilde kleinflsse im sauerland 2019

Alle Infos und die Anmeldemöglichkeiten gibt es hier im Download:

Frühling genießen - Wassertemperaturen beachten

Sonnige Aussichten, aber noch eisiges Wasser

foto frhling temperaturen

foto wettervorhersageFür das kommende Wochenende sind fast sommerliche Temperaturen und viel Sonnenschein vorhergesagt. In NRW soll das Thermometer über 20° Celsius klettern. Nach dem doch teilweise verregneten Osterwochenende für viele ein Grund nach dem Winter die erste größere  Kanutour zu unternehmen. Auf jeden Fall eine sehr gute Entscheidung auf das Wasser zu gehen, jedoch sollte man sich von den warmen Sonnenstrahlen nicht täuschen lassen und dennoch einige Dinge beachten.
Prüft, bevor Ihr aufs Wasser geht, ob das Material in Ordnung ist.

 

Denkt an die Wassertemperaturen. Die Temperatur des Rheins bei Düsseldorf beträgt weiterhin nur 3°C, die der Weser bei Porta Westfalica 8,5 °C. Bei Wassertemperaturen unter 10°C hat man im Falle einer Kenterung ca. die Zeit in Minuten, die das Wasser an Grad misst, um das rettende Ufer zu erreichen. Fünf oder acht Minuten sind bei Großgewässern wie Rhein, Weser und vielen Talsperren nicht viel Zeit. Auch kleinere Flüsse wie Lippe, Ruhr oder Sieg sind weiterhin kalt.
Achtet daher dringend auf das Tragen entsprechender Kälteschutz-Bekleidung wie Neoprenanzug oder Trockenanzug mit warmer Unterbekleidung – sowohl bei euch selbst, als auch in der Gruppe! Als Unterbekleidung empfiehlt sich schnelltrocknende Kunstfaser-Bekleidung. Auch zum wärmenden Neoprenanzug gehört entsprechende Unterbekleidung am Oberkörper und eine Paddeljacke, die Auskühlung durch den Wind verhindert!
Immer dem Grundsatz folgend: Dress for Water NOT for Air!
Jogginghose und T-Shirt, sind im Sommer eventuell ausreichend, bei kalten Wassertemperaturen des Frühjahrs allerdings keine geeignete Paddelkleidung!

E ist es obligatorisch, aber trotzdem soll es noch erwähnt sein:
Die Schwimmweste ist bei diesen Wassertemperaturen lebenswichtig! Bei dem kalten Wasser kann man bei einer Kenterung sofort in einen Schock verfallen, da hilft nur eine Schwimmweste, um an der Wasseroberfläche zu bleiben und Kameraden die Chance zu geben Hilfe zu leisten.

Dieser Hinweis soll keineswegs davor abschrecken, das tolle Wetter zu nutzen und eine Kanutour zu unternehmen. Allerdings sollen bei der schönen Tour auch keine vermeidbaren Probleme oder gar Notsituationen auftreten, sodass alle Teilnehmer im Anschluss sicher und entspannt vom Wasser kommen.

Erste ÜL-Fortbildung 2018 im Wandersport zu Ende gegangen

Die erste ÜL-Fortbildung des Jahres im Bereich Wandersport ist mit Theorie- und Praxiseinheiten nun zu Ende gegangen.

Am Samstag Vormittag startete man mit einigen theoretischen Unterrichtseinheiten im Bootshaus des KC Wickede.

uel fortbildung 2018 2

Neben aktuellen Informationen zu den Themen Zuschüsse, Neues aus dem Bereich Sicherheit im Kanusport und der DKV-Paddel-App "canua" gab es eine detaillierte Information zum Thema "neue Datenschutzverordnung", die am dem 25.Mai des Jahres in Kraft tritt. Insbesondere standen hier die Bereiche soziale Medien und Homepage im Focus, Fragen wie "Was müssen Kanuvereine hier beachten oder was muss angepasst werden" wurden umfangreich beantwortet. 

Zur Mittagspause bereitete der 1. Vorsitzende ein sehr leckeres Mittagessen zu.

uel fortbildung 2018 1Der Nachmittag stand ganz das Thema 1. Hilfe im Mittelpunkt. Kanusport-Übungsleiter Jan Ipta, selbst Kanute und Fahrtenleiter auf der Wild Wasser Woche und beruflich mit 1.Hilfe konfrontiert, brachte allen dieses Thema sehr anschaulich und verständlich rüber. Natürlich durften sich alle auch praktisch betätigen und Kameraden in die stabile Seitenlage bringen, HLW an der Rescue Ann oder am Tischnachbarn einen Druckverband anlegen.

Am Sonntag stand dann Paddelpraxis auf dem Programm. Auf Grund des sehr kalten Wetters blieben Rettungseinlagen aus, aber auf dem Abschnitt um Hohenlimburg auf der Lenne konnten verschiedene Vermittlungstechniken ausgetauscht und in der Praxis probiert werden.

Zum Schluss noch eine kleine Besonderheit, der zur Zeit älteste Übungsleiter im Kanu-Verband NRW verlängerte seine Lizenz um weitere 4 Jahre, Alfred Kuhr mit 92 Jahren.

Neues Programm 2018 vom NRW-Wandersportteam

Alle Termine, Ausschreibungen und Infos zu Veranstaltungen und Schulungen in 2018 auf einen Blick
Kanu-NRW Wandersportteam veröffentlicht neues Programmheft

foto programmheft nrw 2018 titelbild


Das gesamte Programmheft ist hier im Download erhältlich:



Außerdem über unsere Geschäftsstelle, auf der boot Düsseldorf oder ab Anfang Februar über die Bezirkswanderwarte erhältlich.

Wilde Kleinflüsse im Sauerland laden auch 2018 ein

Wilde Kleinflüsse im Sauerland 2018
NRW-Verbandsfahrt mit dem KC Wickede

Das Wandersport-Team lädt vom 12.-14.01.2018 zur NRW-Verbandsfahrt mit dem KC Wickede ein. Zum 2. Mal stehen geführte Fahrten auf den Flüssen des Sauerlandes auf dem Programm, die Fahrtenleiter der Wildwasserwoche führen die Kleingruppen je nach Können der Teilnehmer an. Gemütliche Abende runden das abwechslungsreiche Tagesprogramm ab.

foto wilde kleinflsse sauerland 2018

Die gesamte Ausschreibung steht hier zum Download bereit:

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Donnerstag 17.10.2019
Wanderwartetagung von Bezirk 7 Niederrhein
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Sonntag 20.10.2019
Bezirksfahrt Sülz
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Freitag 25.10.2019
7. Eifel-Canadiertreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 26.10.2019
7. Eifel-Canadiertreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 27.10.2019
Bezirks-Wanderfahrerschulung
Fahrtenprogramm Bezirk 10
Freitag 01.11.2019
1. Herbstlaubfahrt auf der Ems
Fahrtenprogramm Bezirk 9
Freitag 01.11.2019
2. Essener Faltboottreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Freitag 01.11.2019
Gold-Anträge
KanuJugend Ausbildung
Samstag 02.11.2019
2. Essener Faltboottreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Samstag 09.11.2019
Winterausgleichrunde
Fahrtenprogramm Bezirk 7

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

Ihr wollt im Drachenboot Sportler anleiten können und technisches Know-How erlangen? Meldet euch jetzt für die Trainer-C-Ausbildung an. Start ist der 02.11.19.

Wer eine fundierte Ausbildung für den Wettkampfsport im Bereich Kanu-Rennsport, -Slalom,-Polo und Wildwasser-Rennsport sucht, kann sich ab dem 02.11.19 zum Trainer C weiterbilden lassen. Los geht´s.

Sicherheit im SUP-Sport: Fortbildunglehrgang für SUP-Instruktoren, Fahrtenleiter und Übungsleiter (Trainer-C-Freizeitsport). Der Sicherheitslehrgang vertieft und erweitert die vermittelten Grundlagen aus der Ausbildung von dem SUP-Instruktor. Link Kanuschule NRW

Trainer-B/C-Fortbildung Drachenbootsport: In Duisburg gibt es am 26. und 27. Oktober eine gemeinsame Fortbildung. Trainingslehre und Sportpsychologie stehen im Mittelpunkt. Zur Anmeldung geht es hier: Trainer-B/C-Fortbildung

NRW-Kanu-Testival am 18./19.05.2019 in Duisburg

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
Powered by zebNet NewsTurbo
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok