Absage der WDM Kanu-Rennsport in Köln

Westdeutsche Meisterschaften und DM Masters im Kanu-Rennsport in Köln abgesagt

 foto absagen kanu veranstaltungen nrw

Liebe Freundinnen und Freunde des Kanu-Rennsports in Nordrhein-Westfalen,

das Präsidium des Deutschen Kanu-Verbands hat am 24.03.2020 die Empfehlung veröffentlicht, nach der alle Kanu-Veranstaltungen in Deutschland bis zum 30.06.2020 angesichts der gegenwärtigen Situation abgesagt werden sollen. Damit sind auch unsere Westdeutschen Meisterschaften und die DM German Masters betroffen, die in der Zeit 12.-14.06.2020 in Köln geplant waren.

In Abstimmung mit dem Präsidium des Kanu-Verband NRW sowie dem Kölner Sportamt sage ich als Regattaleiter diese Veranstaltung ab.

Weiterlesen: Absage der WDM Kanu-Rennsport in Köln

Trainersituation im Kanu-Rennsport NRW

Personalveränderung am Bundes- und Landesstützpunkt in Essen

foto sina schrader klein  Das Team wird seit Januar von Sina Schrader verstärkt. Aufgrund einer Neustrukturierung und mehreren  Personalwechsel war es zu Beginn des Jahres nötig, eine Trainerstelle in Essen neu zu besetzten. Eine lange Einarbeitungszeit ist nicht nötig. Sina Schrader kennt das System von klein auf, besuchte sie doch als Jugendfahrerin selber das Sport- und Tanzinternat in Essen. Dort lebte und trainierte sie in der Umgebung, in der sie heute die Sportlerinnen und Sportler im täglichen Alltag trainiert und berät. Angefangen hat ihre sportliche Karriere bei Bertasee Duisburg. Weitere Stationen waren der WSV Niederrhein Duisburg und die KG Essen. Ihren größten sportlichen Erfolg feierte Sina im Jahr 2014, als sie Deutsche Meisterin in der Juniorenklasse wurde. Nach einer kurzen Pause ohne Kanusport, heuerte sie Ende 2017 als Werksstudentin beim DKV an. Neben der Arbeit in der Geschäftsstelle und einer begleitenden Trainertätigkeit, studiert Sina an der Fachhochschule für Sport und Management in Potsdam. Wir freuen uns über  ihre motivierte und kompetente Unterstützung am Stützpunkt Ruhrgebiet Mitte.

 

  Startschuss zu dieser Neubesetzung war die Entscheidung, dass Christoph Steinkamp die vom DOSB geschaffene Bundesstützpunktleiterstelle in Essen übernommen hat. Der Stützpunktleiter wird in Zukunft, in Abstimmung mit dem KV NRW und dem DKV, an der Weiterentwicklung des Bundesstützpunktes und der Landesleistungsstützpunkten arbeiten. Ein weiterer Schwerpunkt wird sein, die sportartspezifisch Trainings- und Umfeldbedingungen für die Athleten und Trainer zu verbessern.

Im Zuge des Wechsel übernahm Joaquin Delgado die Bundesstützpunkttrainerstelle von Christoph Steinkamp. Joaquin Delgado übernimmt damit die Betreuung der Damen Leistungsklasse und Damen Junioren am Stützpunkt in Essen. Die gesamte Neuausrichtung wird sich nicht nur auf den Standort in Essen auswirken, sondern auch die Zusammenarbeit mit dem bestehenden hauptamtlichen Trainerteam verändern. Das Ziel ist die Qualität der Verbandsarbeit für Vereinen und Athleten zu verbessern.

Alle Anschriften aus dem Kanu-Rennsport in NRW sind hier zu finden.

Absage in Rheine für Kanu-Marathon

Kanu-Marathon-Regatta von "Corona" betroffen
Absage der ICF World Series sowie der DM C2-K2 Junioren-LK und der offenen Landesmeisterschaften NRW

Von dem Beschluss des Kreises Steinfurt, alle kommunalen gesellschaftlichen, kulturellen und sportlichen Veranstaltungen zunächst bis Ende April auszusetzen, ist nun auch die erste Kanusportveranstaltung in NRW betroffen. Die Marathon-Regatta in Rheine vom 3. bis 5. April 2020 mit ICF World Series, DM für C2 und K2 sowie mit den offenen NRW-Meisterschaften wird deshalb abgesagt. Momentan wird ein Nachholtermin am 10.-11-10.2020 geplant.

Beim Landessportbund und im aktuellen Erlass der Landesregierung zu Großveranstaltungen wird noch einmal auf die besondere Situation derzeit verwiesen. Die Empfehlung lautet, auf Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen zu verzichten. Behördliche Anordnungen dazu treffen die Kommunen bzw. Kreisverwaltungen am Veranstaltungsort.

foto wm marathon 2018 k2 start

Rennsport-Nachwuchs unter spanischer Sonne

Rennsport-Jugend darf sommerliche Temperaturen im Trainingslager genießen

foto rs madrid 2020

Wie bereits im letzten Jahr absolvierten die Rennsport-Nachwuchs-Kanuten des KV NRW der Altersklasse Jugend ein 11-tätiges Trainingslager in Aranjuez bei Madrid. Unter der spanischen Sonne fanden die 21 Sportler und Sportlerinnen ideale Bedingungen vor, um sich auf die im April startende Saison vorzubereiten. Bei bestem Wetter mit Temperaturen bis zu 20 Grad konnten viele Grundlagenkilometer absolviert werden, aber auch Laufen und Krafttraining standen auf dem Trainingsplan. Für einen Ausflug nach Madrid fand sich auch in diesem Jahr wieder Zeit. Gut aufgenommen wurden die die NRW-Sportler von ihren spanischen Gastgebern des ortsansässigen Kanu Vereins, mit dem auch gemeinsame Trainingseinheiten absolviert wurden.
Wir wünschen eine tolle Saison 2020 und viel Erfolg!

Förderpreis im Kanu-Rennsport für den AKC Oberhausen

Förderpreis Kanu-Rennsport für die Jugendarbeit und Ehrenbrief des KV NRW für Ingrid Heuser

preisverleihung 3

Für seine langjährige erfolgreiche Nachwuchsarbeit im Kanu-Rennsport wurde dem AKC Oberhausen der Nachwuchs-Förderpreis des Kanu-Verbandes NRW verliehen. In der vergangenen Woche überreichte NRW- Präsident Thomas Reineck, Olympiasieger von 1992 und 1996, den Förderscheck über 1.500 € im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Untrennbar mit diesem Erfolg verbunden, wurde Ingrid Heuser anlässlich ihres 80. Geburtstages durch Udo Stumm und Rüdiger Schürken, Vorsitzender und Stellvertreter im Bezirk 7 des KV NRW, für Ihre langjährige Arbeit und ihre Verdienste um den Kanusport in NRW der Ehrenbrief des Kanu-Verbandes NRW überreicht.

Für den Förderbetrag wurde ein Kinder- Zweierkajak für die Sportler im Alter von 6-10 Jahren gekauft, der ein bisher genutztes Holzboot aus den späten 1960er (!) Jahren ersetzt.

Infos Corona-Pandemie

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine - leider alle Termine voerst bis zum 30.06. abgesagt

Keine Termine

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

Aus aktuellem Anlass sind alle Kurse der Kanuschule NRW bis einschließlich 01. Juni 2020 abgesagt.

Weitere Infos zum Thema "Kanuschule vs. Corona-Pandemie" haben wir hier veröffentlicht.

Aktuelles zum Umgang mit dem Corona-Virus findet Ihr stets hier auf unserer Homepage oder direkt bei der Kanuschule NRW - siehe SportBildungswerk-NRW.

NRW-Kanu-Testival

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
Powered by zebNet NewsTurbo
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.