Kein Ausstieg beim Freibad Greven - Umbauarbeiten

Bauarbeiten beim Freibad Greven auf der Ems:

Das verfallene Wehr Schöneflieth (km 0,1)  ist mittlerweile abgebaut und durch eine grundsätzlich fahrbare Sohlgleite ersetzt worden. Für Anfänger ist die Stelle jedoch gefährlich! Die kurz davor liegende Treppe (Ausstieg beim Freibad Greven!) ist momentan für 2 Monate wegen Umbauarbeiten abgebaut, daher kann man derzeit vorher rechts nicht aussteigen (KF Emshaie Greven). Eine geeignete Umtragestelle ist nicht vorhanden und ein direkt in der Nähe liegender Ausstieg ist nicht vorhanden.

Bitte unbedingt die Stelle prüfen und ggf. auf die Befahrung verzichten.

Baustelle zur Renaturierung an der Lippe in Paderborn-Sande

Neue Baustelle an der Lippe im Bezirk 10
Aktualisierung 31.08.2020

Wie die Bezirksregierung Detmold mitteilt steht nur die nächste Baustelle an der Lippe fest:

"Der geplante Baubeginn für die Renaturierung der Lippe in Paderborn-Sande ist der 17.8.2020. Sollte alles planmäßig verlaufen, ist zu erwarten, dass die Baustelle im Frühjahr 2021 abgeschlossen wird. Die Dauer der Baustelle ist jedoch abhängig vom Wetter und eventuellen Hochwasserereignissen, welche eventuell zu Verzögerungen führen könnten.
Während der Bauzeit ist das Betreten und Befahren der Baustelle aus Gründen des Arbeitsschutzes und der Sicherheit nicht erlaubt."

Die Baustelle beginnt ab Festwiese am Lippesee bzw. an der Brücke an der B 64 (alte Kilometrierung 207,5, neue Kilometerangabe: 206,2). Die nächst mögliche Einstiegsstelle befindet sich nun an der Straßenbrücke Boke (km 197,1 - alte Kilometrierung 195,8).

Die Wildwasserübungsstrecke wird dem Umbau leider zum Opfer fallen und kann als solche nicht mehr genutzt werden. Sie wird entfernt und durch mehrere kleine Stufen ersetzt, die für alle befahrbar sein werden. Ein neuer Einstieg am Gutshof "Lippesee" ist geplant.

Wir bitten alle um Beachtung und halten an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Aktualisierung durch die Bezirksregierung Detmold:

Ich weise Sie aus gegebenem Anlass erneut darauf hin, dass derzeit Kanu-, SUP- oder Boots-Touren im Baustellenbereich zur Renaturierung der Lippe in Paderborn-Sande bis zum Abschluss der Baustelle nicht gestattet sind.

Im Baustellenbereich wird mit schweren Baumaschinen gearbeitet, auch die Lippe ist betroffen.

Während der Bauzeit ist das Betreten und Befahren der Baustelle aus Gründen des Arbeitsschutzes und der Sicherheit für Unbefugte zu keiner Zeit gestattet. Es besteht Lebensgefahr!
Das Baufeld umfasst sowohl die Landflächen als auch die Wasserflächen. Das Baufeld wurde durch den Bauunternehmer abgesperrt und es wurden entsprechende Hinweise zum Betretungs- und Befahrungsverbot angebracht.
Zur besseren Übersicht befindet sich im Anhang eine Übersichtskarte mit dem genannten Baustellenbereich.

Sobald die Strecke wieder befahrbar wird, werden Sie rechtzeitig informiert.

Bezirksregierung Detmold

Foto Lippe Sande

Lippebefahrung in Datteln eingeschränkt

Aktualisierung: 09.02.2020

Lippe-Renaturierung rund um Haus Vogelsang abgeschlossen 

Brückensperrung in Datteln-Ahsen beachten!
Einsetzstelle Nr. 7  bei Flusskilometer 70,1 wieder frei zugänglich!

foto gewsserbaustelle wupperhof

Seit Mai 2017 gab es Bauarbeiten an der Lippe bei Datteln zur Renaturierung der Flussaue. Nun ist die Baustelle innerhalb des Programms "Lebendige Lippe" am Haus Vogelsang erfolgreich beendet worden. Da aber die Straßenbrücke bei Ahsen weiterhin gesperrt ist und ein Befahren der Lippe unter der Brücke strengstens verboten ist, bleibt es nach wie vor dabei, dass die Lippebefahrung vor Haus Vogelsang an der Aussetzstelle Nr. 5 bei Flusskilometer 77,3 gegenüber von Hotel Rauschenburg beendet werden muss. Eine durchgängige Befahrung ist hier nach wie vor nicht möglich. Aus diesem Grund ist auch weiterhin die Anmeldung über den Kreis Recklinghausen nicht freigeschaltet. Die Anmeldung dieses Flussabschnitts wird erst nach dem Brückenneubau in Ahsen aktiviert.

Für die Fortsetzung der Fahrt steht die Einsetzstelle Nr. 7 - Datteln-Ahsen (km 70,1) zur Verfügung. Die Baustelle auf dem Zufahrtsweg zur Einsetzstelle ist abgebaut. Weiterhin gilt aber:
Die Brücke Datteln-Ahsen ist seit dem 20.04.2018 für den Verkehr gesperrt und kann nicht mehr befahren werden. Eine Zufahrt zur Einsetzstelle Nr. 7 ist deshalb lediglich aus Richtung Olfen möglich. Die Lippe darf keinesfalls im Bereich der Brücke befahren werden, hier können Brückenteile herunterfallen. Ein Einsetzen bei Nr. 7 bedingt die direkte Weiterfahrt Richtung Flaesheim.

Wir werden an dieser Stelle berichten, wenn es zu weiteren Änderungen kommt.

Ein- und Aussetzstelle Nr. 11 an der Lippe nicht nutzbar

Lippe bei km 46,1 mit Einschränkungen

Im Bereich des Bergsenkungsgebietes Halima ist die Ein- und Aussatzstelle Nr. 11, Sickingmühlenbach, nicht nutzbar. Der Leinpfad zwischen Kanal und Lippe ist abgeriegelt, so dass ein Umtragen zum Kanal und /oder das Erreichen der Bootshäuser vom VfL Hüls und vom TSV Marl-Hüls nicht möglich ist. Ein- und Aussetzen sind ebenfalls unmöglich.

Stattdessen kann auf Km 46,5 an der Rampe an der Pumpstation links ein- und ausgesetzt werden. Das Umtragen zum Kanal und die Erreichbarkeit der Bootshäuser ist von hier gegeben.

Befahrungseinschränkungen auf der Lippe ab sofort beachten

foto gewsserbaustelle wupperhof

Umbaumaßnahmen an der Lippe - Bitte ab sofort beachten!
Aktualisierung am 30.11.2020 für die zweite Baustelle (siehe unten)

Aktualisierung vom 15.01.2020: Nun haben wir von seiten Straßen NRW noch einmal eine aktualisierte Meldung zum Brückenneubau an der B 55 (Berliner Str.) bei Lippstadt erhalten. Die nun gedruckten Zeiten sind die aktuell gültigen. Änderungen werden von uns an dieser Stelle veröffentlicht.

Brückenneubau an der B55 Lippstadt bei km 176,7 bis 174,4:
Dort wird zur Zeit ein Gerüst zum Bau der neuen Brücke errichtet. Eine Umtragestelle kann aus Sicherheitsgründen und der großen Entfernung nicht eingerichtet werden. Eine Notausstiegsstelle wurde ca. 200 m oberstrom der Baustelle eingerichtet und kann laut Straßen NRW benutzt werden. 

Hier nun der Text von Straßen NRW:

"Mit Beginn des Jahres 2020 sind die Bauarbeiten für den Ersatzneubau der Lippebrücke und der Lippeumflutbrücke in Lippstadt angelaufen. Die Gesamtbauzeit beträgt 30 Monate.

Bei einigen Bauarbeiten muss die Lippe zeitweise für den Wassersport gesperrt werden, da für die Wassersportler gefährliche Bauarbeiten ausgeführt werden. Die auf den Tag genauen Sperrzeiten können noch nicht genannt werden. Nach heutigem Kenntnisstand wird eine Sperrung innerhalb folgender Zeiten erforderlich:

1. Vom 13.08.20 – 23.09.20: Sperrung für voraussichtlich 1 Woche, Bauarbeiten: Einheben von Spannbetonfertigteilen für die Lippebrücke, West
2. Vom 05.11.20 – 16.12.20: Sperrung für voraussichtlich 3 Wochen, Bauarbeiten: Abbruch der alten Lippebrücke
3. Vom 29.07.21 – 15.09.21: Sperrung für voraussichtlich 1 Woche, Bauarbeiten: Einheben von Spannbetonfertigteilen für die Lippebrücke, Ost
4. Vom 28.10.21 – 09.12.21: Sperrung für voraussichtlich 1 Woche, Bauarbeiten: Querverschub des westlichen Überbaus in Endlage

Kanufahrer und andere Gewässerbenutzer werden auf die Sperrungen über Hinweisschilder am Lippeufer oberhalb der Baustelle hingewiesen. Die Lippe wird während der Sperrzeiten oberhalb der Baustelle durch eine Bojenkette gesperrt. Oberhalb der Baustelle wird ein Behelfsausstieg eingerichtet. Dieser befindet sich am linken Lippeufer, am Ende der Salzkottener Straße (Wendehammer) in Lippstadt."

Bitte unbedingt beachten, dass die Sperrzeiten derzeit noch nicht gesichert feststehen. Bei Änderungen werden dies hier veröffentlichen.


Brückenneubau an der Lippe km 109,1, B233 Kamen-Werne in Bergkamen-Rünthe:
Auch hier ist ein Durchfahren der Baustelle derzeit nicht möglich. Eine Umtragestelle
konnte nach 5 Ortsterminen aus Naturschutzgründen nicht eingerichtet werden. Eine Notausstiegsstelle konnte wegen fehlender Baugenehmigung noch nicht eingerichtet werden. Die Untere Landschaftsbehörde hofft, dies bis Ende Januar hinzubekommen. Die Lippe ist derzeit durch eine Kette mit Hinweisschild gesperrt.

Aktualisierung vom 30.11.2020: Das zuständige Ingenierbüro weist darauf hin, dass der Abbruch der alten Lippebrücke für den Zeitraum vom 01.12.2020 bis zum 31.01.2021 geplant ist. Während des zuvor genannten Zeitraums, kann die Lippe nicht befahren oder die Uferbereich betreten werden.


Die Notausstiegsstelle wird nach Vorliegen der Baugenehmigung schnellstmöglichst eingerichtet. Wer dort aussteigen will, muss einen weiten Weg bis zur Verlademöglichkeit auf sich nehmen. Besser ist ein Ausstieg beim SV-Stockum bei km 115,9. Die Baustelle ist ausgeschildert.

Über weitere Änderungen werden wir an dieser Stelle berichten. Wir bitten um Beachtung.

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine aus Dezember sind leider verschoben oder abgesagt

Sonntag 06.12.2020
Jugend Nikolausfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Samstag 12.12.2020
Verbandsjugend-Weihnachtsschwimmen
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Donnerstag 24.12.2020
2. Bezirksfahrt 2020/21 Bergische Kleinflüsse
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Freitag 25.12.2020
2. Bezirksfahrt 2020/21 Bergische Kleinflüsse
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Samstag 26.12.2020
2. Bezirksfahrt 2020/21 Bergische Kleinflüsse
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Sonntag 27.12.2020
2. Bezirksfahrt 2020/21 Bergische Kleinflüsse
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Montag 28.12.2020
2. Bezirksfahrt 2020/21 Bergische Kleinflüsse
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Dienstag 29.12.2020
2. Bezirksfahrt 2020/21 Bergische Kleinflüsse
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Mittwoch 30.12.2020
2. Bezirksfahrt 2020/21 Bergische Kleinflüsse
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Donnerstag 31.12.2020
2. Bezirksfahrt 2020/21 Bergische Kleinflüsse
Fahrtenprogramm Bezirk 5

Kurse der Kanuschule

Es nähert sich die Aus- und Fortbildungzeit, meldet Euch an!

Die Aus- und Fortbildungen der Kanuschule finden derzeit entweder online statt oder sind auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Aktuelles zum Umgang mit dem Corona-Virus findet Ihr stets hier auf unserer Homepage oder direkt bei der Kanuschule NRW - siehe SportBildungswerk-NRW.

NRW-Kanu-Testival

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.