Junge NRW-Freestyle-Athleten beim deutschen Schüler-Cup

Limburger Mühlenrodeo und der deutsche Schüler Cup mit NRW-Beteiligung

foto freestyle nrw 2018 nele barwich loop
Nele Barwich loopt

Am 23./24.05.2018 trafen sich Deutschlands Nachwuchs-Freestyler wieder einmal beim KC Limburg an der Lahn. Dort stand nicht nur das Mühlenrodeo, sondern auch der 3. Lauf zum deutschen Schüler Cup auf dem Programm. So reisten 31 Kids im Alter von 7 bis 16 Jahren aus 9 Vereinen und 4 Bundesländern mit Ihren Betreuern und Familien an. Aus Nordrhein-Westfalen war der KC Mehlem mit 4 und der KC Wiedenbrück-Rheda mit 8 Sportlern dabei. Mindestens so wichtig wie der eigentliche Freestyle-Wettbewerb ist für die jungen Sportler das gemeinsame Training am Vortag und die großartige Atmosphäre bei den gemeinschaftlichen Aktionen. Das Organisationsteam vom Kanu-Club Limburg um Holger Lenz hatte wieder einmal tolle Ideen mit viel Mühe in die Tat umgesetzt und eine unbeschreibliche schöne Veranstaltung auf die Beine gestellt.

Am Samstag Nachmittag erkundeten die jungen Kanuten die Walze und die Kehrwässer hinter dem Wehr an der Limburger Obermühle. Die ein oder andere Schwimmeinlage zeigte, dass der Playspot doch einige Überraschungen in sich barg und gerade für die jüngsten Paddler durchaus eine ernste Herausforderung darstellte. Aber mit gegenseitigen Tips unterstützen sich die Kanu Kids gegenseitig und steigerten sich so immer mehr. Es zeigte sich aber auch, dass sich die Kinder auf den vorherigen Schüler Cups und durch gemeinsame Trainingscamps bereits sehr gut kannten und angefreundet hatten. So war die Freude, gemeinsam ein aufregendes Wochenende miteinander zu verbringen, mindestens genauso groß wie die Aufregung vor dem eigentlichen Wettkampf.
foto freestyle nrw 5x nrw bei den jungen u12 auf dem treppchen
Siegerehrung bei den Jungen U12 beim Limburger Mühlenrodeo

Am Sonntag zeigten die Kinder dann, was sie drauf hatten. Die Standardtricks wie Paddelwurf, Helikopter und Rolle von der erweiterten Bewertungsskala waren ebenso zu sehen wie gekonnt ausgeführte Air Loops, Space Godzillas bis hin zum Phönix Monkey. Bei den Jungs U10 zeigten die Wiedenbrücker Ben Gehlhaar und Ben Haase, dass sie die kleinen Boote durchaus schon beherrschen. Der Tagessieg ging an Ben Haase, während der Schüler Cup Sieg an Ben Gehlhaar, dem Sieger von Günzburg und Augsburg ging. Platz 3 im Schüler Cup ging an Jano Josef vom KC Limburg. Bei den Mädchen U10 zeigte die erst 7-jährige Elisa Steinke vom KC Mehlem vor Phyllis Göbel vom KC Limburg ihre Klasse. Stark umkämpft war die Jungenklasse U12. Hier setzte sich Topfavorit Tim Rees von den Ulmer Paddlern gegen Mads Barwich und Noah Haase vom KC Wiedenbrück-Rheda durch. Damit entschied er auch den deutschen Schüler Cup vor Mads Barwich und Maximilian Nickmann (KV Esslingen) für sich.

Weiterlesen: Junge NRW-Freestyle-Athleten beim deutschen Schüler-Cup

Neue Pilotausbildung Trainer-C Freestyle beim DKV möglich

Interessenten für Trainer C-Lizenz Kanu-Freestyle gesucht

Der Deutsche Kanu-Verband e.V. bietet ab April 2018 in Zusammenarbeit mit dem Ressort Freestyle eine Pilotausbildung zur Erlangung der Trainer C-Lizenz Leistungssport für Kanu-Freestyle an.

foto wiesenwehr rodeo 2016 dietmar meinert 2

Die Ausbildung besteht insgesamt aus drei Teilen: Ein Ausbildungsblock umfasst eine „Sportart- und zielgruppenübergreifende Basisqualifizierung“ (mind. 30 Lerneinheiten), die entweder im Rahmen der Trainer C-Ausbildung für die anderen Sparten oder auch beim Landessportbund absolviert werden kann - Angebote der SSB/KSB in NRW siehe hier:
www.qualifizierung-im-sport.de.

Ein zweiter Ausbildungsblock umfasst eine „(Kanuspezifische) disziplinübergreifende Ausbildung im Breiten- und Leistungssport“ (mind. 36 Lerneinheiten), die im Rahmen der Trainer C-Ausbildungen Breiten- und Leistungssport der Landes-Kanu-Verbände abgedeckt wird. Interessenten, die bereits über eine gültige Trainer C-Lizenz in einer anderen Kanusportdisziplin oder eine gültige Übungsleiter C-Lizenz verfügen, wird der erste und zweite Ausbildungsblock erlassen, sie können die Freestyle-Lizenz nur mit dem dritten Ausbildungsblock der DKV-Pilotausbildung, der „Disziplinspezifischen Ausbildung im Leistungssport“ mit 54 Lerneinheiten erwerben.

Für diesen spezifischen Freestyle-Ausbildungsblock sind drei Termine geplant:

o 20.-22.04.2018 in Hüningen (18 LE)
o 25.-27.05.2018 in Augsburg (6 LE)
o 18.-21.07.2018 in Plattling (30 LE)
Die Reihenfolge der Ausbildungsblöcke kann nach Absprache variieren, d. h. die beiden ersten Ausbildungsblöcke müssen nicht zwingend vor Beginn des dritten Blocks absolviert sein.
Interessenten für eine Freestyle-Ausbildung können sich noch bis 28. Februar beim DKV per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden. Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen und Unterlagen zur Ausbildung gibt es hier: www.kanu.de.

Wiesenwehr-Rodeo beschert NRW-Freestylern WM-Tickets

Wiesenwehr-Rodeo 2017
Quali für die WM

Am 25. März fand erneut das Wiesenwehr-Rodeo in Neuss statt, wie auch in den vergangenen Jahren war es der Saisonauftakt der Freestyler. Dieses Jahr ging es nicht allein um Ruhm und Ehre, sondern auch um die heiß begehrten Plätze in der Nationalmannschaft. Die Weltmeisterschaft, für die es Tickets zu sichern galt, findet in diesem Jahr in San Juan, Argentinien ( 27.11-2.12.2017). statt.

Die Sportler aus NRW konnten sich einige vordere Plätze sichern und haben damit auch die Möglichkeit zur WM zu fahren. Herzlichen Glückwunsch Carolin Mayer, Nele Barwich, Lisa Hasselwander, Max Münchow, Robert Büchmann, Paul Meylahn und Felix Pfüller und ihren Vereinen dem WSC Dormagen, der SpVg Boich/Thum und dem KC Wiedenbrück!

Alle Ergebnisse gibt es auf der Seite www.kanu-freestyle.de.

Hier noch ein Video der drei Erstplatzierten bei den Herren:

 

 

 

Wiesenwehr-Rodeo läutet die Freestyle-Saison 2017 ein

Wiesenwehr Rodeo 2017 - Der Countdown läuft

foto wiesenwehr rodeo 2016
2016 gab es einen perfekten Pegelstand

Der Countdown zum Wiesenwehr-Rodeo 2017 läuft, denn wie in jedem Jahr, eröffnet das Wiesenwehr die Freestyle-Saison in Deutschland.
Vom 24.-26. März ist es wieder soweit, eine Anmeldung ist noch bis zum 18.3. möglich, eine Nachmeldung vor Ort ist dieses Jahr aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.

Quali - und was für Jedermann
Wer dieses Jahr beim Wiesenwehr-Rodeo an den Start geht, hat die Chance sich einen Platz in der Nationalmannschaft zu sichern und somit die Möglichkeit bei der Freestyle WM in Argentinien zu starten. Aber auch für alle anderen lohnt sich das Rodeo, die einfache Walze ermöglicht erste Einblicke in den Freestyle Wettkampf-Sport und Sachpreise werden an alle Starter verlost, die bei der Siegerehrung und After-show Party dabei sind.

Alle Infos gibt es hier: www.kanu-freestyle.info.

Abschluss der Deutschen Meisterschaft Kanu-Freestyle 2016

Freestyle Finale in Markkleeberg
Max Münchow gewinnt Deutsche Meisterschaft im K1

foto dm freestyle 2016 2

Am Wochenende fand bei kaltem und regnerischem Herbstwetter das Finale der Deutschen Freestyle Meisterschaft in Markleeberg statt. Die DM 2016 wurde in drei Wettkämpfen ermittelt (Neuss, Augsburg und Markkleeberg), um den Heimvorteil zu verringern.
Die beiden besten Ergebnisse wurde für die Deutsche Meisterschaft gewertet, für viele der angereisten Sportler ging es also um die begehrten Meister Titel.
Auch die Freestyle Elite aus NRW machte sich auf den Weg, um die nötigen Punkte zu holen.
Max Münchow (Freestyle Beauftragter NRW) genoss dabei den Vorteil bereits in Neuss und in Augsburg die ersten Plätze belegt zu haben, somit konnte er ohne Leistungsdruck starten. Mit soliden Läufen im Halbfinale und Finale sicherte er sich erneut den ersten Platz und machte damit seinen Titel zum Deutschen Meister perfekt.

Robert Büchmann hatte diese Vorteile nicht, er musste um den zweiten Platz gegen den Konkurrenten Philipp Vorbohle aus Augsburg kämpfen. In den Vorläufen noch auf dem ersten Platz lief das Halbfinale bei Ihm nicht ganz so perfekt, es reichte allerdings für das Finale. Dort holte er dann nochmal alle Moves raus und schaffte es mit dem zweiten Platz auch bei der Gesamtwertung die Silber Medallie zu sichern. Konkurrent Philipp Vorbohle sicherte sich Bronze.
foto dm freestyle 2016 4

Bei den K1 Damen starteten Lisa Hasselwander und Luisa Heinen aus NRW. Bei Lisa war die Anspannung noch größer, da Sie sich mit Anne Hübner um die Goldmedallie stritt. Anne Hübner zeigte perfekte Läufe und erziehlte in den Vorläufen Top Scores. Dem waren Lisa und Luisa auch im Finale nicht gewachsen, Lisa konnte sich aber den Vize Titel sichern und auch Luisa brachte Bronze mit nach NRW.
Im C1 zeigte Jonas Unterberg (ehemals NRW), dass er als Wahl-Bayer mit besseren Trainingsbedingungen die Konkurrenz hinter sich lassen kann. Christoph Kleemann und Joel Ruster hatten gegen ihn keine Chance. Aber auch hier wurden mit fetten Moves und reichlich Air um die Medallien gekämpft . Im Finale setzte sich Christoph vor Joel, Christoph ergatterte somit Silber und Joel Bronze.

Alle Ergebnisse der DM 2016 sind hier zu finden: Kanu-Freestyle.

Die Freestyle Saison wurde mit diesem Wettkampf für 2016 beendet und startet nächstes Jahr wieder in NRW mit dem Wiesenwehr Rodeo.

foto dm freestyle 2016 1 
Robert Büchmann (li.) und Max Münchow (Mitte) freuen sich über ihre Titel

Fotos: Nico Gottszky

Erfolge für NRW bei Freestyle-Quali

EM Qualifikation der Kanu-Freestyler in Plattling

Am vergangenen Wochenende fand die Quali der Deutschen Freestyle Sportler in Plattling statt. Wer beim Wettkampf vorne mit dabei war, konnte sich einen der begehrten Plätze für die EM 2016, die ebenfalls in Plattling stattfindet, sichern.
Da jeder der Sportler bei der EM im eigenen Land dabei sein wollte, war die Leistungsdichte besonders hoch, doch auch die Freestyler aus NRW stellten Ihr Können unter Beweis und sicherten sich so einige der begehrten Plätze.
Bei den Juniorinnen erreichte Carolin Riemer (WSC Dormagen) den zweiten Platz und ist somit Teil der deutschen Nationalmannschaft 2016, ebenfalls aus NRW konnten sich Andrea Kapers (SPVG Boich/Thum) und Lisa Hasselwander (WSC Dormagen) ein Ticket für die EM bei den Damen sichern.
Bei der Teilnehmer stärksten Klasse, den K1 Herren, konnten sich gleich 3 Herren aus NRW für das Finale bei der Quali qualifizieren und somit auch ein Ticket zur EM lösen - Martin Koll (Post SV Bonn), Yannick Münchow (WSC Dormagen) und Paul Meylahn (SPVG Boich/Thum)  zogen in die Nationalmannschaft ein. Paul bewies, dass er nicht nur im Kajak, sondern auch im Canadier fit ist und löste auch im C1 ein Ticket für die EM.

Eine tolle Einstimmung auf die EM der Freestyler in Plattling vom 26.-28. Mai 2016 wollen wir nicht vorenthalten:

 

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Samstag 22.09.2018
Jugendleiter-Ausbildung
KanuJugend Ausbildung
Samstag 22.09.2018
Kanuslalom-Regatta in Bad Kreuznach (Nahe)
Kanu-Slalom
Samstag 22.09.2018
Regatta Herringen
Rennsport
Samstag 22.09.2018
Wanderwartebesprechung
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Sonntag 23.09.2018
6. Bezirksfahrt: ? Ruhr ?
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Sonntag 23.09.2018
Bezirksabpaddeln bei den Freien Kanufahrern Marl
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Sonntag 23.09.2018
Bezirksfahrt Biggesee
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 23.09.2018
Jugendleiter-Ausbildung
KanuJugend Ausbildung
Sonntag 23.09.2018
Kanuslalom-Regatta in Bad Kreuznach (Nahe)
Kanu-Slalom
Sonntag 23.09.2018
Regatta Herringen
Rennsport

NRW-Kanu-Testival am 23./24.06.2018 in Duisburg

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

SUP-Einsteigerkurse: In Moers finden z.B. am 29.09. jeweils um 10.00 und um 14.00 Uhr Einsteigerkurse für SUP-Neulinge statt. Referent ist Marc Huse.

Erste-Hilfe-Kurs Kanusportspezifisch - Extra für Kanusportler bietet unsere Kanuschule NRW einen Erste-Hilfe-Lehrgang an. Termin: 10.-11.11.2018.

Trainer-C-Ausbildung Drachenbootsport: Beginn 03.11.2019. Erneut werden in NRW neue Drachenboot-Trainer ausgebildet. Auch für andere Landesverbände.

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
  -  
Powered by zebNet NewsTurbo
 
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok