Kanu-Slalom DM mit Heimvorteil für NRW-Sportler

Deutsche Meisterschaften Kanu-Slalom im Wildwasserpark Hohenlimburg

holibu2Ein Großteil der NRW-Medaillen-Gewinner

Die Deutschen Meisterschaften im Kanu-Slalom der Jugend / Junioren und der Leistungsklasse fanden in diesem Jahr im Wildwasserpark Hohenlimburg statt. An drei Tagen starteten über 400 SportlerInnen aus fast 50 Vereinen auf der Lenne, um die Deutschen Meister in den jeweiligen Alters- und Bootsklassen zu bestimmen.
Dabei konnten die Athleten aus NRW ihren Heimvorteil nutzen und 11 Mal Platz 1, 4 Mal Platz 2 und 7 Mal Platz 3 belegen. Dazu kommen noch viele unglückliche 4. Plätze und diverse Finallteilnahmen.

holibu5Die siegreiche Herren K1 Mannschaft v.l.: Tim Bremer / Gladbeck, Julian Bolte / Lippstadt und Stefan Hengst / Hamm

Am erfolgreichsten dabei Stefan Hengst vom KR Hamm. Er konnte nicht nur in der Klasse der Herren LK den Meistertitel erringen, sondern auch in der Herren-Mannschaft zusammen mit Tim Bremer aus Gladbeck und Julian Bolte aus Lippstadt. In der für ihn ungewohnten Bootsklasse der Herren C1 reichte es im Einzel für das Finale und in der Mannschaft belegte er zusammen mit Malte Horn und Sören Loos (beide Hilden) Platz 3. Dies war für Stefan der Abschluss einer sehr erfolgreichen Woche, da er in der Woche davor bei der Slalom-Extrem-Weltmeisterschaft in Prag relativ überraschend gewinnen konnte und damit Weltmeister im Extrem-Slalom wurde. Einen weiteren Titel nach Hamm konnte Jasmin Schornberg bei den Damen im C1 holen.

holibu1Das Siegerpodest Damen LK K1: links Jasmin Schornberg/Hamm, Mitte Anna Faber / Dormagen

holibu4

Bei den Damen im K1 wurde Jasmin 2., da musste sie Anna Faber aus Dormagen den Vortritt lassen. Die weiteren Gewinner: Jannemien Panzlaff / Schwerte, weibl. Junioren C1, Liv Konrad / Dormagen, weibl. Junioren K1, Nele Baikowski / Hilden, weibl. Jugend K1, Karla Schiffer / Duisburg zusammen mit Vivien Berg / Düsseldorf bei der weibl. Jugend im C2, die weibl. Jugend / Junioren Mannschaft mit Liv Konrad / Dormagen; Jannemien Panzlaff / Schwerte und Maren Szillat / Schwerte, die C2-Mix-Mannschaft mit Marie Gottowick / Jeffrey Piontek aus Dormagen, Ute Konrad / Dormagen mit Rüdiger Hübbers-Lüking aus Neuss und Amelie Mönnikes / Düsseldorf zusammen mit Udo Raumann / Hohenlimburg sowie die C2 Junioren Mannschaft mit Henrik Smidt / Duisburg zusammen mit Marten Konrad / Dormagen; Karla Schiffer / Duisburg zusammen mit Vivien Berg / Düsseldorf und Lydia Marks / Duisburg zusammen mit Daniel Geheb / Hilden. Den jeweils zweiten Platz erreichten Jonas Büchner / Schwerte bei der männlichen Jugend K1, Rüdiger Hübbers-Lüking und Udo Raumann bei den Herren C2 sowie Marie Gottowick und Jeffrey Piontek aus Dormagen bei den C2 Mix. Und schließlich dritte wurden jeweils die C2 Mix Mannschaft Patrick Raab / Zoe Jakob aus Schwerte zusammen mit Carlotta Haverkamp und Annabelle Weber aus Schwerte und Jannemien Panzlaff / Schwerte mit Marisa Kaup / Coesfeld. Ferner wurde dritter Tillmann Röller / Schwerte bei den männl. Junioren im K1, Zoe Jakob bei den Damen im C1, Jannemien Panzlaff / Schwerte zusammen mit Marisa Kaup / Coesfeld bei den weibl. Junioren im C2 , Amelie Mönnikes / Düsseldorf zusammen mit Udo Raumann / Hohenlimburg im C2 Mix und schließlich Daniel Geheb / Hilden und Lydia Marks / Duisburg bei der Jugend C2 Mix.

holibu3Das C2 Mix Boot Marie Gottowick / Jeffrey Piontek aus Dormagen

Herzlichen Glückwunsch allen Sportlern, Trainern und Vereinen!

Hier die Ergebnislisten (alle und Team) im Download:


Schaut vorbei - bei der DM im Kanu-Slalom

Deutsche Meisterschaften Kanu-Slalom starten im Wildwasserpark Hohenlimburg
Leistungsklasse, Jugend und Junioren

 

Hier die Ergebnisliste im Download:

plakat dm slalom 2019

 

Am Wochenende lädt die DM nach Hagen-Hohenlimburg ein. Sowohl in der Jugend, bei den Junioren als auch in der Leistungsklasse werden die Deutschen Meister ausgefahren. Seit Freitag morgen befinden sich die ersten Fahrer auf der Strecke. Der KC Hohenlimburg hat abermals ein vielfältiges Programm auch neben der Strecke auf die Beine gestellt. Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei.

Wer es nicht live an die Strecke schafft, hat die Möglichkeit an allen Tagen dem Live-Stream zu folgen, die Links dazu sind hier zu finden.

Wir wünschen allen Sportlern viel Erfolg bei den Rennen um die Deutsche Meisterschaft!

NRW-Sportler bei EM und WM im Einsatz

U18 und U23 EM und WM in diesem Jahr im Kanu-Slalom
Rückblick auf zwei Großereignisse

Insgesamt 8 NRW-Verteter waren bei den U-18/U-23 Europameisterschaften im Kanuslalom in Liptovski Mikulas / Slowakei und U-18/U-23 Weltmeisterschaft im Kanu-Slalom in Krakau / Polen im Deutschen Team.
Als Trainer David Krajnik und Jürgen Schubert, als Sportler Liv Konrad / Dormagen (Damen K1 U-18), Jannemien Panzlaff / Schwerte (Damen C1 U-18), Tillmann Röller / Schwerte (Herren K1 U-18), Zoe Jakob / Schwerte (Damen C1 U-23), Anna Faber / Dormagen (Damen K1 U-23) und Sören Loos / Hilden (herren C1 U-23).

nrw team
NRW Team (vorne v.l nach rechts: Jürgen Schubert/Landestrainer, Sören Loos/Hilden, hinten vlnr: Tillmann Röller/Schwerte, Zoe Jakob/Schwerte, David Krajnik/Landestrainer, Liv Konrad/Dormagen, Anna Faber/dormagen, Jannemien Panzlaff/Schwerte

Leider liefen die Einzelrennen für alle NRW SportlerInnen bei der Europameisterschaft nicht nach Wunsch. Der beste Platz hier noch der 5. Platz von Anna Faber bei der EM im Feld der Damen U-23 im K1 (nachdem sie z.B. das Halbfinale noch ganz souverän gewonnen hatte).
Bei den Mannschaftsrennen lief es etwas besser. Tillmann Röller wurde mit seinen Partnern aus Waldkirch und Bad Kreuznach bei den Herren U-18 im K1 Europameister. Anna Faber belegte mit Ihren Partnerinnen aus Halle und Ausgburg Platz 3 bei den Damen U-23 im K1.

Ähnlich verlief auch die Weltmeisterschaft. Nach durchweg enttäuschenden und unglücklichen Einzelrennen konnte Anna Faber in der Damen K1 U-23 Mannschaft abermals Bronze holen. Den gleichen Platz belegte Tillmann Röller in der Herren K1 U-18 Mannschaft. Liv Konrad schrammte mit Ihrer Damen U-18 K1 Mannschaft als 4. knapp an den Podestplätzen vorbei.

foto anna faber 2019  foto liv konrad

foto tillmann rller 2019

Fotos: Stephan Konrad

Deutschland-Cup im Kanu-Slalom mit unseren NRW-Athleten

Kanu-Slalom an ungewohntem Ort

In Metz auf der Mosel fanden erstmals Kanu-Slalom Wettkämpfe des Deutschen Kanu-Verbandes statt. Auf der idyllisch gelegenen Strecke unweit der Innenstadt von Metz richtete die AG Saar zusammen mit dem KC Metz den Deutschland Cup im Kanuslalom aus.
Der Deutschland-Cup ist die Rangliste im Kanuslalom und dient vor allem als Qualifizierungsmöglichkeit für die National-Mannschaftsqualifikations-Rennen im nächsten Jahr.

metz
links Stefan Hengst / Hamm, Mitte Noah Hegge / Augsburg, rechts Tim Bremer / Gladbeck

Für die NRW-Sportler gab es einige recht gute Platzierungen.
Bei den Herren im K1 konnten sowohl am Samstag als auch am Sonntag Stefan Hengst / Hamm Platz 2 und Tim Bremer / Gladbeck Platz 3 belegen. Bei den Herren U-18 im K1 wurde Tillmann Röller / Schwerte am Samstag 2, am Sonntag konnte er das Rennen für sich entscheiden.
Marisa Kaup / Coesfeld gewann am Samstag die Klasse der U-18 Damen im C1. Am Sonntag konnte Jannemien Panzlaff / Schwerte in dieser Klasse Platz 2 belegen. Bei den Damen im C1 erreichte Zoe Jakob / Schwerte am Sonntag ebenfalls Platz 2. Anna Faber wurde sowohl am Samstag als auch am Sonntag bei den Damen im K1 2.
Das nächste und gleichzeitig auch letzte Rennen im Deutschland-Cup 2019 wird im Rahmen der Deutschen Meisterschaften, welche in diesem Jahr vom 13.-15.9. im Wildwasserpark Hohenlimburg stattfinden, ausgefahren.

Das war der Boatercross in NRW im Wildwasserpark Hohenlimburg (2)

kagoon 2019

foto kagoon 2019 1

Am vergangenen Samstag stieg der NRW-Boatercross "kagoon" in Hohenlimburg. Nachdem ab morgens 7:00 Uhr der Aufbau der Startrampe quer über die Wildwasserstrecke in Hohenlimburg begann, war zum Eintreffen der ersten Teilnehmer alles fertig.
Alle TN mussten sich am Pavillon des Kanu-Verbandes NRW akkreditieren und bekamen eine Startnummer in Form eines Armbändchens. Gefahren wurde in 5 Klassen, Kids bis einschließlich 14 Jahre, Jugend 15 bis einschließlich 17 Jahre und dann die Erwachsenen Herren bis 40, Senioren über 40 und Damen.
Gestartet wurde von der hohen Startrampe direkt über dem Einlauf in die Wildwasser-Strecke. Der Kicker am Ende der Startrampe ließ die Starter noch in der Luft fliegend durch den normalen Startbogen schießen. Dann ging es unter dem Steg und der großen Autobrücke hindurch bis zur durch rote Bojen markierten Ziellinie.

foto kagoon 2019 3

Um viertel vor elf gingen dann die ersten Läufe los. Den Anfang machten die Damen gefolgt von der Jugend und den Kids. Dann die Herren und den Schluss machten die Senioren. Vor den Finals gab es die für alle wohlverdiente Mittagspause, bevor ab 12:30 Uhr die entscheidenen Rennen ausgetragen wurden. Die Straßenbrücke in Hohenlimburg war voller Zuschauer, denn von dort oben ließen sich die teilweise spektakulären Starts von der Rampe sehr gut beobachten.
Nach den Rennen gab es dann noch Workshops, in denen die Kids neue Tricks fürs Freestylen erlernen konnten. Leider war die Beteiligung nicht so gut wie in den letzten Jahren. Da sich aber erneut zeigte, mit wie viel Spaß die Teilnehmer dabei waren, wird bestimmt im nächsten Jahr das Teilnehmerfeld wieder größer sein.

foto kagoon 2019 4

foto kagoon 2019 5

Fotos: Alexander Walkowski und Sylvia Daruwala

Hier die Platzierungen:
Kids:      1. Francesco-Enrico Behne
             2. Thies Sieperbusch

Jugend   1. Kieran Molley
             2. Florian Seck
             3. Jakob Thurm

Damen   1. Naya Daruwala
             2. Linn-Gret Steinke
             3. Karina Bölling

Herrn     1. Christopher Kämper
             2. Alexander Leste
             3. Alexander Walkowski

Senioren Ü 40 1. Bernd Wellhausen
                     2. Igor Yalovenco

 Ganz besonders möchten wir natürlich den Sponsoren und Unterstützern danken:

sponsoren kagoon 2019

ECA-Junior-Cup im Kanu-Slalom

Noch einmal nach Augsburg auf den Eiskanal

Mehr als 400 SportlerInnen aus 20 Nationen nahmen am Wochenende am ECA-Junior-Cup auf dem Augsburger Eiskanal teil.

Der ECA-Junior-Cup ist eine internationale Kanu-Slalom-Rennserie in den Klassen U-14 / U-16 und U-18. Neben Augsburg gibt es z.B. noch Wettkämpfe in Krakau/Polen, Flattach/Österreich, Bratislava/Slowakei und Solkan/Slowenien.
Mit dabei in Augsburg auch einige Aktive aus NRW.

eca

Besonders erfolgreich war dabei in der Klasse U-14 männlich im K1 Marten Konrad aus Dormagen. Er konnte an beiden Tagen den Wettkampf für sich entscheiden und gewann somit auch die Gesamtwertung in Augsburg. Auf Platz 2 der Gesamtwertung landete Marisa Kaup / Coesfeld bei den weiblichen U-16 im C1. Nachdem sie am Samstag noch unglücklich 4. wurde, konnte sie am Sonntag das Rennen gewinnen. Platz 5 der Gesamtwertung bei den männlichen U-18 im K1 belegte schließlich Julian Bolte / Lippstadt. Nach Platz 12 am Samstag machte er es am Sonntag deutlich besser und wurde dort 3.
Alle Ergebnisse finden sich hier: www.akv-online.de.

marisa
Marisa Kaup / Coesfeld

marten
Foto: Marten Konrad / Dormagen

Da der Eiskanal in Augsburg nun für die anstehende Kanu-Slalom WM im Jahr 2022 umfassend renoviert wird, war dies der letzte Slalom-Wettkampf auf dem Eiskanal für die nächsten beiden Jahre.

Text: Thorsten Bremer
Fotos: Stephan Konrad

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Samstag 21.09.2019
Bezirksjugendwochenende
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Samstag 21.09.2019
Regatta Herringen
Rennsport
Samstag 21.09.2019
Schüler-Länderpokal im Kanu-Slalom Luhdorf-Roydorf (Luhe)
Kanu-Slalom
Samstag 21.09.2019
Wanderwartebesprechung
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Sonntag 22.09.2019
6. Bezirksfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 2
Sonntag 22.09.2019
6. Bezirksfahrt: Ruhr
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Sonntag 22.09.2019
Bezirksabpaddeln beim WGW
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Sonntag 22.09.2019
Regatta Herringen
Rennsport
Sonntag 22.09.2019
Schüler-Länderpokal im Kanu-Slalom Luhdorf-Roydorf (Luhe)
Kanu-Slalom
Freitag 27.09.2019
Abenteuer und Erlebniswochenende
Fahrtenprogramm Bezirk 3

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

Ihr seid nicht nur gerne mit dem SUP unterwegs, sondern wollt auch andere anleiten können? Vom 21.-22.09.19 könnt ihr euch zum SUP-Instruktor ausbilden lassen. Einfach anmelden.

Ihr wollt im Drachenboot Sportler anleiten können und technisches Know-How erlangen? Meldet euch jetzt für die Trainer C Ausbildung an. Start ist der 02.11.19.

Wer eine fundierte Ausbildung für den Wettkampfsport im Bereich Kanu-Rennsport, -Slalom,-Polo und Wildwasser-Rennsport sucht, kann sich ab dem 02.11.19 zum Trainer C weiterbilden lassen. Los geht´s.

NRW-Kanu-Testival am 18./19.05.2019 in Duisburg

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
Powered by zebNet NewsTurbo
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok