Das war der Boatercross in NRW im Wildwasserpark Hohenlimburg (2)

kagoon 2019

foto kagoon 2019 1

Am vergangenen Samstag stieg der NRW-Boatercross "kagoon" in Hohenlimburg. Nachdem ab morgens 7:00 Uhr der Aufbau der Startrampe quer über die Wildwasserstrecke in Hohenlimburg begann, war zum Eintreffen der ersten Teilnehmer alles fertig.
Alle TN mussten sich am Pavillon des Kanu-Verbandes NRW akkreditieren und bekamen eine Startnummer in Form eines Armbändchens. Gefahren wurde in 5 Klassen, Kids bis einschließlich 14 Jahre, Jugend 15 bis einschließlich 17 Jahre und dann die Erwachsenen Herren bis 40, Senioren über 40 und Damen.
Gestartet wurde von der hohen Startrampe direkt über dem Einlauf in die Wildwasser-Strecke. Der Kicker am Ende der Startrampe ließ die Starter noch in der Luft fliegend durch den normalen Startbogen schießen. Dann ging es unter dem Steg und der großen Autobrücke hindurch bis zur durch rote Bojen markierten Ziellinie.

foto kagoon 2019 3

Um viertel vor elf gingen dann die ersten Läufe los. Den Anfang machten die Damen gefolgt von der Jugend und den Kids. Dann die Herren und den Schluss machten die Senioren. Vor den Finals gab es die für alle wohlverdiente Mittagspause, bevor ab 12:30 Uhr die entscheidenen Rennen ausgetragen wurden. Die Straßenbrücke in Hohenlimburg war voller Zuschauer, denn von dort oben ließen sich die teilweise spektakulären Starts von der Rampe sehr gut beobachten.
Nach den Rennen gab es dann noch Workshops, in denen die Kids neue Tricks fürs Freestylen erlernen konnten. Leider war die Beteiligung nicht so gut wie in den letzten Jahren. Da sich aber erneut zeigte, mit wie viel Spaß die Teilnehmer dabei waren, wird bestimmt im nächsten Jahr das Teilnehmerfeld wieder größer sein.

foto kagoon 2019 4

foto kagoon 2019 5

Fotos: Alexander Walkowski und Sylvia Daruwala

Hier die Platzierungen:
Kids:      1. Francesco-Enrico Behne
             2. Thies Sieperbusch

Jugend   1. Kieran Molley
             2. Florian Seck
             3. Jakob Thurm

Damen   1. Naya Daruwala
             2. Linn-Gret Steinke
             3. Karina Bölling

Herrn     1. Christopher Kämper
             2. Alexander Leste
             3. Alexander Walkowski

Senioren Ü 40 1. Bernd Wellhausen
                     2. Igor Yalovenco

 Ganz besonders möchten wir natürlich den Sponsoren und Unterstützern danken:

sponsoren kagoon 2019

ECA-Junior-Cup im Kanu-Slalom

Noch einmal nach Augsburg auf den Eiskanal

Mehr als 400 SportlerInnen aus 20 Nationen nahmen am Wochenende am ECA-Junior-Cup auf dem Augsburger Eiskanal teil.

Der ECA-Junior-Cup ist eine internationale Kanu-Slalom-Rennserie in den Klassen U-14 / U-16 und U-18. Neben Augsburg gibt es z.B. noch Wettkämpfe in Krakau/Polen, Flattach/Österreich, Bratislava/Slowakei und Solkan/Slowenien.
Mit dabei in Augsburg auch einige Aktive aus NRW.

eca

Besonders erfolgreich war dabei in der Klasse U-14 männlich im K1 Marten Konrad aus Dormagen. Er konnte an beiden Tagen den Wettkampf für sich entscheiden und gewann somit auch die Gesamtwertung in Augsburg. Auf Platz 2 der Gesamtwertung landete Marisa Kaup / Coesfeld bei den weiblichen U-16 im C1. Nachdem sie am Samstag noch unglücklich 4. wurde, konnte sie am Sonntag das Rennen gewinnen. Platz 5 der Gesamtwertung bei den männlichen U-18 im K1 belegte schließlich Julian Bolte / Lippstadt. Nach Platz 12 am Samstag machte er es am Sonntag deutlich besser und wurde dort 3.
Alle Ergebnisse finden sich hier: www.akv-online.de.

marisa
Marisa Kaup / Coesfeld

marten
Foto: Marten Konrad / Dormagen

Da der Eiskanal in Augsburg nun für die anstehende Kanu-Slalom WM im Jahr 2022 umfassend renoviert wird, war dies der letzte Slalom-Wettkampf auf dem Eiskanal für die nächsten beiden Jahre.

Text: Thorsten Bremer
Fotos: Stephan Konrad

EM-Medaillen im Kanu-Slalom nach NRW geholt

NRW-Team bei der EM im Einsatz für Deutschland

em 2019 nrw starter
vl.: Anna Faber (Dormagen), Jasmin Schornberg, Stefan Hengst, Sebastian Schubert (alle Hamm)

Im französichen Pau fanden am vergangenen Wochenende die Europameisterschaften im Kanu-Slalom der Leistungsklasse statt.
Neben Jasmin Schornberg/Hamm, welche sich während der Qualifikationswettkämpfe des DKV für das EM-Team sowohl im K1 als auch im C1 qualifiziert hatte, war auch noch Anna Faber/Dormagen bei den Damen am Start. Sie profitierte vom zusätzlichen Startplatz des DKV, den dieser auf Grund des EM-Titels von Ricarda Funk/Bad Kreuznach im letzten Jahr erhielt. Sebastian Schubert / Hamm und Stefan Hengst / Hamm profitierten von beruflichen Verpflichtungen und einem krankeitsbedingtem Ausfall der eigentlich qualifizierten Sportler bei den Herren.
Für Anna Faber galt es, Erfahrungen zu sammeln. Dies gelang ihr mit einem 28. Platz im Gesamt-Klassement. Auch für Stefan Hengst war es der erste Einsatz in der Leistungsklasse. Er schaffte es bis ins Halbfinale, dort war leider für ihn Endstation, die 2 Torstabberührungen konnte er nicht kompensieren. Sebastian Schubert scheiterte als 16. des Halbfinales denkbar knapp am Finale der besten 15.

em 2019 medaillen

Im C1 war für Jasmin Schornberg nach den Quali-Läufen Schluss. Deutlich besser lief es für sie im K1. Dort konnte sie sich von Runde zu Runde steigern und schließlich als 3. die ersehnte EM-Medaille in Empfang nehmen. Im Mannschaftsrennen musste Jasmin sowohl im C1 als auch im K1 ran und konnte in beiden Wettbewerben den Vize-Europa-Meistertitel erreichen.
Zum 3. Platz und auch einer Podestplatzierung reichte es für Sebastian und Stefan in der Herren K1 Mannschaft.

em 2019 mannschaft k1
Herren-Mannschaft, vorne Sebastian Schubert, dann Stefan Hengst/beide Hamm, hinten Hannes Aigner (Augsburg)

Burgmühle noch einmal Veranstaltungsort für NRW-Slalom-Kanuten

Westdeutsche Meisterschaften im Kanu-Slalom

foto wdm slalom 2019 2

An der traditionsreichen Strecke an der Burgmühle in Lippstadt fanden die Westdeutschen Meisterschaften / Gruppenmeisterschaft West im Kanu-Slalom auf der Lippe statt.
Diese Veranstaltung wurde wieder einmal als möglicherweise letzte Veranstaltung auf dieser Strecke angekündigt. Auf Grund von dringend notwendigen Hochwasser-Schutzmassnahmen sind Bauarbeiten notwendig, welche dann mit einem Umbau der Strecke verbunden werden sollen. Auf Grund von diversen Schwierigkeiten verzögert sich der Umbau seit Jahren, doch derzeit sieht es so aus, als ob sich tatsächlich etwas im nächsten Jahr tun wird.
Den Anfang machten am Samstag die Schüler. Neben der Landesmeisterschaft galt es für die Schüler, aber auch für die Jugend / Junioren / LK, sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Trotz der kalten Witterung und der für Schüler recht anspruchsvollen Strecke sahen die Zuschauer gute Leistungen und leider auch die eine oder andere Kenterung.
Danach folgten die Altersklassen und am Sonntag schließlich die Jugend / Junioren / Leistungsklassen. Erfeulicherweise waren u.a. einige der kürzlich für die U-18/U-23 Nationalmannschaft qualifizierten Boote am Start.
Die erfolgreichsten, weil auch zahlenmäßig überdurchschnittlich vertretenen Vereine, waren die KST Rhein-Ruhr und der KVS Schwerte. Aber auch der Ausrichter WSC Lippstadt konnte seinen Heimvorteil nutzen und einige Titel sammeln.
Die ganzen Ergebnisse finden sich hier: Endergebnis WDM 2019.

foto wdm slalom 2019 1
Siegerehrung Herren LK Mannschaft
v.l.n.r.: Platz 2 KST Rhein-Ruhr (Bremer, Bremer, Schüler), Platz 1 KC Hilden (Horn, Hohmann, Uebbing), Platz 3 KC Hohenlimburg (Wytelus, Flügge, Streubel)

NRW-Kanu-Slalom-Kanuten erfolgreich bei den letzten Qualirennen

Kanu-Slalom-Qualifikation abgeschlossen

foto quali slalom 2019
von links: Tillmann Röller, Landestrainer Jürgen Schubert, Liv Konrad, Jannemien Panzlaff, Jasmin Schornberg

Am vergangenen Wochenende fanden die entscheidenden Rennen Nummer drei und vier zur Nationalmannschaftsqualifikation im Kanuslalom in Augsburg statt.

Aus NRW-Sicht verliefen die Wettkämpfe für die U-18 und U-23 Nationalmannschaft recht erfolgreich.
Im U-18 Bereich konnten sich qualifizieren (alles vorbehaltlich der Entscheidung des Trainerrates):
Bei den Junioren/Juniorinnen im K1 Tillmann Röller / KVS Schwerte und Liv Konrad / WSC Dormagen sowie Jannemien Panzlaff / KVS Schwerte im Canadier- Einer der weiblichen Junioren. Jannemien qualifizierte sich mit der Ideal-Punktzahl von 0, da sie 3 der 4 Rennen gewinnen konnte.
Für die U-23 Nationalmannschaft qualifizierte sich Sören Loos / KC Hilden bei den Herren im C1, Zoe Jakob / KVS Schwerte bei den Damen im C1 sowie Anna Faber / WSC Dormagen bei den Damen im K1.
Anna verpasste dabei ganz knapp den Sprung ins A-Team. Ins A-Team bei den Damen im K1 schaffte es dagegen Jasmin Schornberg / KR Hamm. Sie schaffte auch das Kunststück, sich auch noch für das A-Team bei den Damen im C1 zu qualifizieren. Leider scheiterte bei den Herren im K1 Stefan Hengst / KR Hamm als 4. des Gesamt-Ergebnisses um lediglich einen Platz am A-Team.

Wir wünschen allen Sportlern/Sportlerinnen viel Erfolg bei den internationalen Einsätzen und danken den Vereins- und Landestrainern für ihre gute Arbeit im Winter, welche diese Ergebnisse erst möglich gemacht haben.

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Montag 22.07.2019
47. Kanu Camp JEM 2019
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Montag 22.07.2019
48. Int. NRW-WW-Woche in St. Crepin (F)
Verbandsfahrten
Montag 22.07.2019
Sommer-Alpen-Tour
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Dienstag 23.07.2019
47. Kanu Camp JEM 2019
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Dienstag 23.07.2019
48. Int. NRW-WW-Woche in St. Crepin (F)
Verbandsfahrten
Dienstag 23.07.2019
Sommer-Alpen-Tour
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Mittwoch 24.07.2019
47. Kanu Camp JEM 2019
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Mittwoch 24.07.2019
48. Int. NRW-WW-Woche in St. Crepin (F)
Verbandsfahrten
Mittwoch 24.07.2019
Sommer-Alpen-Tour
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Donnerstag 25.07.2019
Sommer-Alpen-Tour
Fahrtenprogramm Bezirk 4

NRW-Kanu-Testival am 18./19.05.2019 in Duisburg

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

Wunderschön gemütlich das "Venedig des Nordens" - Giethoorn steuert die Kanuschule diesmal vom 05.08.-09.08. an. Für alle Fans geht es hier zur Anmeldung

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
Powered by zebNet NewsTurbo
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok