Slalomkanuten trainieren unter Palmen

Insel erneut Ziel für eine optimale Saisonvorbereitung

Foto Slalom Reunion 2022

Foto: von links nach rechts: Marisa Kaup/Coesfeld, Landestrainer Björn Behne, Anna Faber/Dormagen und Jonas Büchner/Schwerte

Aktuell bereiten sich abermals einige NRW-Kadersportler unter der Leitung vom Landestrainer Björn Behne in La Reunion auf die neue Saison vor. Die idealen Bedingungen von mindestens 25 °C machen das Training unter Palmen natürlich viel angenehmer als im kühlen Deutschland. Ganz nebenbei bietet die kleine Vulkan-Insel im Indischen Ozean auch viele reizvolle Orte vom Hochgebirge bis zu Stränden, so dass auch die trainingsfreien Tage sinnvoll genutzt werden können.
Die Slalom-Saison hat bereits Ende April für die Junioren und Anfang Mai für die U-23 und LK-Sportler mit den jeweiligen Qualifikationsrennen für die Nationalmannschaften ihren Höhepunkt. Die Junioren und U-23 Sportler werden ihre WM Anfang Juli im italienischen Ivrea absolvieren und die EM im August in Ceske Budejovice / CZ. Die Leistungsklasse fiebert der Heim-WM auf dem Eiskanal in Augsburg entgegen, 50 Jahre nach der Olympiade werden fast 400 SportlerInnen aus ca. 70 Nationen vom 26.-31.7.2022 um Medaillen kämpfen.

Slalom-Kanuten bereiten sich auf La Réunion vor

Die Vorbereitung auf 2022 ist warm und salzig

Gleich drei NRW Kanu-Slalom Sportler bereiten sich zur Zeit in La Réunion auf die neue Wettkampfsaison vor.
Stefan Hengst / Hamm, Tim Bremer / Gladbeck und Tillmann Röller / Schwerte nutzen die angenehmen Temperaturen von um die 30°C um die Grundlagen für 2022 zu legen.

Reunion Team
Auf dem Gruppenbild vlnr: Tillmann, Stefan und Tim

Reunion Stefan Hengst
Foto: Stefan Hengst

Weiterlesen: Slalom-Kanuten bereiten sich auf La Réunion vor

NRW-Slalom-Landestrainerin holt einen von vier Weltmeistertiteln für NRW

Sehr erfolgreich kehrten die NRW-SportlerInnen von den ICF World Masters im Kanu-Slalom aus Krakau zurück

Foto Slalom Master 2021
Foto zeigt das komplette deutsche Team bei den Masters

Die ICF World Masters ist die offizielle ICF Weltmeisterschaft für die "reiferen" Kanu-Slalom-SportlerInnen ab 35. Es gab am Ende vier WeltmeisterInnen, 3 weitere Medaillen sowie viele gute Platzierungen zu feiern.

Weltmeisterin in der AK 50-59 wurde die NRW-Landestrainerin Kordula Striepecke / KVS Schwerte. Den gleichen Erfolg konnte Kordula auch in der Damen Mannschaft zusammen mit Evi Huss und Janet Steinbrenner / beide Augsburg, feiern. In der Altersklasse 60-65 konnte Sven Rottenberger / MKC Monheim ebenfalls einen Einzel-Titel nach NRW holen. Mannschafts-Weltmeister bei den Herren wurden Jan Eschweiler und Richard Bender / beide WSF 31 Köln zusammen mit Rolf Herrmann aus Halle. Richard Bender wurde darüber hinaus in der AK 55-59 Vize-Weltmeister im Einzel. Eine weitere Medaille holte Elke Berg / WW Düsseldorf als dritte bei den Damen AK 50-59. Zusammen mit ihren Partnerinnen Sabine Schu / WW Düsseldorf und Angelique Leonhard / WS Rheinhausen holten sie die Bronzemedaille in der Damen-Mannschaft.
Ganz knapp am Podest vorbei paddelten Markus Berg / WW Düsseldorf (4. Platz Herren AK 50-54), Ingo Röller / KVS Schwerte (5. Platz Herren AK 55-59), Sabine Schu / WW Düsseldorf (4. Platz Damen AK 50-59) und Angelique Leonhard / WS Rheinhausen (5. Platz Damen AK 50-59).
Das deutsche Aufgebot komplettierten: Stefan Gerstmann, Oliver Marks (beide KSV Duisburg-Wedau), Andreas Scheuß / MKC Monheim, Andreas Leonhard / WS Rheinhausen, Manfred Dahlem / WSC Dormagen und Martina Rübhausen / WSF 31 Köln.

Schüler paddelten in Schwerte um die Medaillen

DSM in Schwerte

Ein Heimspiel hatte der jüngste NRW Slalom-Nachwuchs bei der Deutschen Schüler-Meisterschaft in Schwerte. Obwohl auch die Ruhr während des Hochwassers vor einem Monat einen sehr hohen Wasserstand hatte, konnte der Wettkampf wie geplant stattfinden.
Bei den Mannschaftsrennen konnten die Schüler insgesamt 3 Vizemeister-Titel erreichen. Die weibliche Schüler-C1-Mannschaft des KVS Schwerte in der Besetzung Mia Schade, Jorina Panzlaff und Lina Hellmeier musste sich nur der RG Bayern geschlagen geben. Die beiden Letztgenannten wurden auch bei den weiblichen Schülern im Kajak zusammen mit Leni Brand 2. Und schließlich schaffte diesen Platz auch Joseph Seibert und Clemens Oke Weiß (beide KVS Schwerte) zusammen mit Nelian Laryea (WSC Lippstadt) bei den männlcihen Schülern im K1.
In den Einzelrennen bei den weiblichen Schülern B konnte Lina Hellmeier sowohl im Canadier als auch im Kajak den Titel nach Schwerte holen. Eine weitere Einzel-Medaille erpaddelte Joseph Seibert als 3. bei den männlichen Schülern A im Kajak. Er lag dabei lediglich 2/100 Sekunden hinter Platz 2.
Weitere Finalplatzierungen gab es durch: Yannick Krauße / KSV Duisburg, Platz 5 männliche Schüler B C1, Leni Brand, 6. Platz weibliche Schüler A Kajak, Jorina Panzlaff 8. Platz weibliche Schüler A im Canadier, Nelian Laryea Platz 5 bei den männlichen Schülern A im Kajak und Clemens Oke Weiß Platz 7 bei den männlichen Schülern A im Kajak.

Herzlichen Glückwunsch Euch allen!

Detaillierte Ergebnisse der DSM finden sich hier.

U18 und U23 WM im Kanu-Slalom mit NRW-Beteiligung

NRW-Slalom-Sportler freuen sich auf die WM im DKV-Team

Vom 06.-11.07.2021 finden in Tacen in der Nähe von Ljubljana / Slowenien die U23 und U18 Weltmeisterschaften im Kanu-Slalom und Kanu-Slalom Extreme statt. Mit dabei Jürgen Schubert als Trainer sowie Zoe Jakob / KVS Schwerte, Damen U-23 CI, Tillmann Röller / KVS Schwerte, Herren U-23 Extreme-Slalom, Marten Konrad / WSC Bayer Dormagen, Herren U-18 K1 und Tim Bremer / KFW Gladbeck Herren U-23 K1 und Extreme-Slalom.

Foto Tacen U18 U23 WM Slalom NRW

Die Wettkämpfe, welche unter strikten Corona-Bedingungen ausgetragen werden, starten am Dienstag, den 06.07. mit den Mannschaftsrennen. Dort haben die deutschen Teams traditionell gute Medaillenchancen. Am Mittwoch und Donnerstag finden dann die Qualifikationsläufe im Kanu-Slalom statt. Da gilt es sich für das Halbfinale, welches am Freitag / Samstag ausgefahren wird, zu qualifizieren. Im Halbfinale müssen die SportlerInnen dann unter die besten 10 kommen, um im abschließenden Finale um die Medaillen mitkämpfen zu können. Der Sonntag steht ganz im Zeichen der neuen Disziplin Extreme-Slalom (welche übrigens bereits 2024 in Paris olympisch sein wird). Dort fahren jeweils 4 Boote gegeneinander und die besten 2 qualifizieren sich für die nächste Runde. Gefahren wird in Wildwasserbooten, unterwegs müssen ca. 6 Tore befahren werden und eine Pflichtrolle ist auch Bestandteil der Wertung.
Weitere Infos wie Links zu Live-Ergebnissen und Livestreams finden sich hier.

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Alle Termine unter Vorbehalt

Freitag 28.01.2022
Bezirksversammlung
Fahrtenprogramm Bezirk 2
Samstag 29.01.2022
Bezirkswanderung Solid-Ahr-ität
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 29.01.2022
Naturverträglicher Kanusport! Aber wie?
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 30.01.2022
Bezirkstag beim FS 1898 Dortmund e.V. - abgesagt
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Freitag 04.02.2022
Bezirksjugendtag - digital
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 05.02.2022
Jugendleiter / Übungsleiter C Breitensport Fortbildung
KanuJugend Ausbildung
Samstag 05.02.2022
Ökoschulung: Was da piept und flattert
Fahrtenprogramm Bezirk 1
Sonntag 06.02.2022
Bezirkstag 2022 im Bootshaus RAWA Essen - digital
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Sonntag 06.02.2022
Jugendleiter / Übungsleiter C Breitensport Fortbildung
KanuJugend Ausbildung
Samstag 12.02.2022
7. Aquarius Indoor Cup 2022
Fahrtenprogramm Bezirk 3

Kurse der Kanuschule

Aufgrund der neuen CoronaSchVO gilt bei unseren Outdoorsportkursen und Sportreisen aktuell die 2G-Regel.
Für Indoorsportkurse (bspw. Eskimotierkurse) und Qualifizierungen greift die 2G-Plus-Regel.

Unter den "Sportkursen" und bei den "Qualifizierungen" sind bereits jetzt viele Angebote des Jahres 2022 hinterlegt: SBW Kanuschule (sportbildungswerk-nrw.de).

Wir freuen uns auf Dich - Deine Kanuschule NRW

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

NRW-Kanu-Testival

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login