Sportstiftung NRW berichtet über Slalom-Kanutin Zoe Jakob

Zoe Jakob - Spagat zwischen Kanu-Slalom und Stabhochsprung

foto sportstiftung nrw zoe jakob 1

In der aktuellen Story berichtet die Sportstiftung über eine ihre Förderathletinnen - Zoe Jakob, die Slalom-Kanutin vom KSV Schwerte. Sie wurde im letzten Jahr zur Newcomerin des Jahres in NRW beim "FELIX-Award" ausgezeichnet und rückte fast zeitgleich in das Förderteam der Sportstiftung NRW. Zoe ist nach wie vor in zwei Sportarten unterwegs, denn neben dem Kanu-Slalom betreibt sie noch als Leichtathletin den Stabhochsprung.
Wie spannend die Verknüpfung ist und mit wie viel Ehrgeiz sie beides betreibt, beschreibt der Bericht. Alles zum Nachlesen gibt es direkt bei der Sportstiftung NRW: "Sei ein Frosch".

foto sportstiftung nrw zoe jakob 2

German Masters der Slalom-Kanuten

Wettkämpfe der Altersklassen im Kanu-Slalom mit vielen NRW-Meistertiteln

Traditionell finden zum Saisonabschluss der Slalom-Kanuten die German Masters, die Deutschen Altersklassenmeisterschaften, statt. In diesem Jahr war die KG Erft mit der Strecke an der Gnadentaler Mühle auf der Erft der Gastgeber.
Nahezu 200 SportlerInnen aus ganz Deutschland, darunter viele ehemalige Teilnehmer und Medaillengewinner bei Olympischen Spielen, Welt- und Europa-Meisterschaften, hatten gemeldet. Die zahlreichen Zuschauer, auch darunter viele Ehemalige, sahen spannende Wettkämpfe.

2019 germanmasters brittaAuch die Haupt-Organisatorin, die KG Erft Vorsitzende Britta Sawukyatis, liess es sich nicht nehmen zu starten

Doch bevor der eigentliche Wettkampf begann, hatte die KG Erft zu einem Empfang von Politik und Sport eingeladen. Hauptthema dabei war der geplante Bau eines künstlichen Wildwasserparks in Dormagen. Der Präsident des Deutschen Kanu-Verbandes, Thomas Konietzko, liess es sich nicht nehmen und berichtete persönlich, warum aus Sicht des DKV so eine Anlage insbesondere in NRW Sinn macht und dringend benötigt wird. Der Kreisdirektor des Rhein-Erft Kreises, Dirk Brügge, machte noch einmal deutlich, dass sowohl der Rhein-Erft-Kreis als auch die Stadt Dormagen ein großes Interesse an diesem Projekt haben, bevor dann der Geschäftsführer des KV NRW, Randolf Wojdowski, die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie vorstellte.

2019 germanmasters davidDer Landestrainer David Krajnik im Einsatz

Die eigentlichen Wettkämpfe fanden dann bei trockenem Wetter statt. Die Mitgliedsvereine der KG Erft hatten wirklich hervorragende Arbeit geleistet und alles klappte reibungslos. Die Kanuten aus NRW konnten ihren Heimvorteil nutzen und konnten zahlreiche Meistertitel und Podestplätze erreichen (die Ergebnisse finden sich hier: www.canoeslalom.net). Am erfolgreichsten dabei Rüdiger Hübbers von der KST Rhein-Ruhr, welcher bei 6 Teilnahmen das Kunststück fertig brachte, 6 Mal auf dem Treppchen ganz oben zu stehen und damit 6 Mal Deutscher Altersklassenmeister zu werden.

2019 germanmasters udoDas C2 Boot Rüdiger Hübbers und Udo Raumann

Nach Abschluss der Wettkämpfe fand die stimmungsvolle Siegerehrung in den Räumen der Firma Zülow statt. Dort liess es sich der Schirmherr der Veranstaltung, Dieter Welsink, nicht nehmen, jeden einzelnen Platzierten persönlich zu gratulieren. Dieter Welsink ist nicht nur Mitglied im Kreistag des Rhein-Erft Kreises, sondern auch ein ehemals erfolgreicher Kanute, da er 1979 Kanu-Slalom Weltmeister im C2 wurde. Als solcher ist er auch die treibende Kraft hinter dem Wildwasserpark Dormagen.

Nach der Siegerehrung fand der Abend ein gelungenes Ende bei Musik, gutem Essen und vielen, vielen Gesprächen bis in den frühen Morgen.

2019 german masters damen

2019 german masters damen 2

Das Siegertreppchen bei den Herren AK A. vlnr: Schirmherr Dieter Welsink, Alexandre Schall / Hilden, Domenik Bartsch / Hilden-er fuhr die Bestzeit der gesamten Veranstaltung, Jan Eschweiler / Köln, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Kreisdirektor Dirk Brügge und das Siegerpodest bei den Damen-Mannschaften, fest in NRW-Hand

Slalom-Nachwuchs 2. beim Schüler-Länder-Pokal

Schüler-Länder-Pokal in Luhdorf / Roydorf

foto schler lnder pokal 2019 slalom
Beim Samstag-Rennen, wo alle Schüler starten durften, galt es, sich mit guten Platzierungen für das NRW-Team für den Länder-Vergleichswettkampf zu qualifizieren. Ganz nebenbei war der Wettkampf am Samstag eine von nur zwei Möglichkeiten, sich bereits jetzt schon für die Deutschen Schüler-Meisterschaften im Kanu-Slalom, welche in 2020 an gleicher Stelle stattfinden werden, zu qualifizieren. Dementsprechend groß war das Starterfeld.
Am Sonntag galt es nun, ausgestattet mit einheitlichen NRW T-Shirts und mit einer kleinen NRW-Flagge auf dem Boot, möglichst viele Punkte für NRW einzufahren. In den jeweiligen Boots- und Altersklassen konnten bis zu drei SportlerInnen pro Bundesland an den Start gehen. Der erste Platz erhielt 7 Punkte, der 2. Platz 5 Punkte und der 6. Platz noch 1 Punkt.
Unter insgesamt 9 Landesverbänden belegte NRW hinter Sachsen und vor Sachsen-Anhalt den 2. Platz.

Herzlichen Glückwunsch unseren Nachwuchskanuten!

Kanu-Slalom DM mit Heimvorteil für NRW-Sportler

Deutsche Meisterschaften Kanu-Slalom im Wildwasserpark Hohenlimburg

holibu2Ein Großteil der NRW-Medaillen-Gewinner

Die Deutschen Meisterschaften im Kanu-Slalom der Jugend / Junioren und der Leistungsklasse fanden in diesem Jahr im Wildwasserpark Hohenlimburg statt. An drei Tagen starteten über 400 SportlerInnen aus fast 50 Vereinen auf der Lenne, um die Deutschen Meister in den jeweiligen Alters- und Bootsklassen zu bestimmen.
Dabei konnten die Athleten aus NRW ihren Heimvorteil nutzen und 11 Mal Platz 1, 4 Mal Platz 2 und 7 Mal Platz 3 belegen. Dazu kommen noch viele unglückliche 4. Plätze und diverse Finallteilnahmen.

holibu5Die siegreiche Herren K1 Mannschaft v.l.: Tim Bremer / Gladbeck, Julian Bolte / Lippstadt und Stefan Hengst / Hamm

Am erfolgreichsten dabei Stefan Hengst vom KR Hamm. Er konnte nicht nur in der Klasse der Herren LK den Meistertitel erringen, sondern auch in der Herren-Mannschaft zusammen mit Tim Bremer aus Gladbeck und Julian Bolte aus Lippstadt. In der für ihn ungewohnten Bootsklasse der Herren C1 reichte es im Einzel für das Finale und in der Mannschaft belegte er zusammen mit Malte Horn und Sören Loos (beide Hilden) Platz 3. Dies war für Stefan der Abschluss einer sehr erfolgreichen Woche, da er in der Woche davor bei der Slalom-Extrem-Weltmeisterschaft in Prag relativ überraschend gewinnen konnte und damit Weltmeister im Extrem-Slalom wurde. Einen weiteren Titel nach Hamm konnte Jasmin Schornberg bei den Damen im C1 holen.

holibu1Das Siegerpodest Damen LK K1: links Jasmin Schornberg/Hamm, Mitte Anna Faber / Dormagen

holibu4

Bei den Damen im K1 wurde Jasmin 2., da musste sie Anna Faber aus Dormagen den Vortritt lassen. Die weiteren Gewinner: Jannemien Panzlaff / Schwerte, weibl. Junioren C1, Liv Konrad / Dormagen, weibl. Junioren K1, Nele Baikowski / Hilden, weibl. Jugend K1, Karla Schiffer / Duisburg zusammen mit Vivien Berg / Düsseldorf bei der weibl. Jugend im C2, die weibl. Jugend / Junioren Mannschaft mit Liv Konrad / Dormagen; Jannemien Panzlaff / Schwerte und Maren Szillat / Schwerte, die C2-Mix-Mannschaft mit Marie Gottowick / Jeffrey Piontek aus Dormagen, Ute Konrad / Dormagen mit Rüdiger Hübbers-Lüking aus Neuss und Amelie Mönnikes / Düsseldorf zusammen mit Udo Raumann / Hohenlimburg sowie die C2 Junioren Mannschaft mit Henrik Smidt / Duisburg zusammen mit Marten Konrad / Dormagen; Karla Schiffer / Duisburg zusammen mit Vivien Berg / Düsseldorf und Lydia Marks / Duisburg zusammen mit Daniel Geheb / Hilden. Den jeweils zweiten Platz erreichten Jonas Büchner / Schwerte bei der männlichen Jugend K1, Rüdiger Hübbers-Lüking und Udo Raumann bei den Herren C2 sowie Marie Gottowick und Jeffrey Piontek aus Dormagen bei den C2 Mix. Und schließlich dritte wurden jeweils die C2 Mix Mannschaft Patrick Raab / Zoe Jakob aus Schwerte zusammen mit Carlotta Haverkamp und Annabelle Weber aus Schwerte und Jannemien Panzlaff / Schwerte mit Marisa Kaup / Coesfeld. Ferner wurde dritter Tillmann Röller / Schwerte bei den männl. Junioren im K1, Zoe Jakob bei den Damen im C1, Jannemien Panzlaff / Schwerte zusammen mit Marisa Kaup / Coesfeld bei den weibl. Junioren im C2 , Amelie Mönnikes / Düsseldorf zusammen mit Udo Raumann / Hohenlimburg im C2 Mix und schließlich Daniel Geheb / Hilden und Lydia Marks / Duisburg bei der Jugend C2 Mix.

holibu3Das C2 Mix Boot Marie Gottowick / Jeffrey Piontek aus Dormagen

Herzlichen Glückwunsch allen Sportlern, Trainern und Vereinen!

Hier die Ergebnislisten (alle und Team) im Download:


Schaut vorbei - bei der DM im Kanu-Slalom

Deutsche Meisterschaften Kanu-Slalom starten im Wildwasserpark Hohenlimburg
Leistungsklasse, Jugend und Junioren

 

Hier die Ergebnisliste im Download:

plakat dm slalom 2019

 

Am Wochenende lädt die DM nach Hagen-Hohenlimburg ein. Sowohl in der Jugend, bei den Junioren als auch in der Leistungsklasse werden die Deutschen Meister ausgefahren. Seit Freitag morgen befinden sich die ersten Fahrer auf der Strecke. Der KC Hohenlimburg hat abermals ein vielfältiges Programm auch neben der Strecke auf die Beine gestellt. Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei.

Wer es nicht live an die Strecke schafft, hat die Möglichkeit an allen Tagen dem Live-Stream zu folgen, die Links dazu sind hier zu finden.

Wir wünschen allen Sportlern viel Erfolg bei den Rennen um die Deutsche Meisterschaft!

NRW-Sportler bei EM und WM im Einsatz

U18 und U23 EM und WM in diesem Jahr im Kanu-Slalom
Rückblick auf zwei Großereignisse

Insgesamt 8 NRW-Verteter waren bei den U-18/U-23 Europameisterschaften im Kanuslalom in Liptovski Mikulas / Slowakei und U-18/U-23 Weltmeisterschaft im Kanu-Slalom in Krakau / Polen im Deutschen Team.
Als Trainer David Krajnik und Jürgen Schubert, als Sportler Liv Konrad / Dormagen (Damen K1 U-18), Jannemien Panzlaff / Schwerte (Damen C1 U-18), Tillmann Röller / Schwerte (Herren K1 U-18), Zoe Jakob / Schwerte (Damen C1 U-23), Anna Faber / Dormagen (Damen K1 U-23) und Sören Loos / Hilden (herren C1 U-23).

nrw team
NRW Team (vorne v.l nach rechts: Jürgen Schubert/Landestrainer, Sören Loos/Hilden, hinten vlnr: Tillmann Röller/Schwerte, Zoe Jakob/Schwerte, David Krajnik/Landestrainer, Liv Konrad/Dormagen, Anna Faber/dormagen, Jannemien Panzlaff/Schwerte

Leider liefen die Einzelrennen für alle NRW SportlerInnen bei der Europameisterschaft nicht nach Wunsch. Der beste Platz hier noch der 5. Platz von Anna Faber bei der EM im Feld der Damen U-23 im K1 (nachdem sie z.B. das Halbfinale noch ganz souverän gewonnen hatte).
Bei den Mannschaftsrennen lief es etwas besser. Tillmann Röller wurde mit seinen Partnern aus Waldkirch und Bad Kreuznach bei den Herren U-18 im K1 Europameister. Anna Faber belegte mit Ihren Partnerinnen aus Halle und Ausgburg Platz 3 bei den Damen U-23 im K1.

Ähnlich verlief auch die Weltmeisterschaft. Nach durchweg enttäuschenden und unglücklichen Einzelrennen konnte Anna Faber in der Damen K1 U-23 Mannschaft abermals Bronze holen. Den gleichen Platz belegte Tillmann Röller in der Herren K1 U-18 Mannschaft. Liv Konrad schrammte mit Ihrer Damen U-18 K1 Mannschaft als 4. knapp an den Podestplätzen vorbei.

foto anna faber 2019  foto liv konrad

foto tillmann rller 2019

Fotos: Stephan Konrad

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Termine

Donnerstag 23.01.2020
Bezirkstag Bezirk 9
Bezirk 9
Freitag 24.01.2020
Bezirkstag Bezirk 2
Bezirk 2
Samstag 25.01.2020
Bezirkstag Bezirk 7
Bezirk 7
Samstag 25.01.2020
Die "Artenvielfalt" der Befahrungsregelungen
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 25.01.2020
Ökologieschulung Bezirk 4 Obermaubach
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 26.01.2020
2. Bezirksfahrt "Eisfahrt" auf der Ems
Fahrtenprogramm Bezirk 9
Sonntag 26.01.2020
Bezirkstag Bezirk 3
Bezirk 3
Montag 27.01.2020
Bezirkstag Bezirk 5
Bezirk 5
Samstag 01.02.2020
Bezirkstag Bezirk 10
Bezirk 10
Samstag 01.02.2020
Navigationsworkshop und Tourenplanung 2020
Verbandsfahrten

Kurse der Kanuschule

Ausgewählte Kurse bei der Kanuschule NRW

DKV-Fahrtenleiter - eine beliebte Ausbildung in unseren freizeitsportorientierten Vereinen. Hier gibt es viel Input über die optimale Tourenplanung oder zu den Themen Recht und Versicherung. Die nächste Ausbildung findet am 25. und 26. April in Ahlen statt: Ausbildung DKV-Fahrtenleiter.

Ebenfalls am 25. und 26. April findet die nächste Steuerleute-Ausbildung im Drachenbootsport statt. Alle Infos sind hier zu finden: Kanuschule NRW Ausbildung Steuerleute.

NRW-Kanu-Testival am 20./21.06.2020 in Duisburg

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Strasse 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

Newsletter des KV-NRW

E-Mail Adresse:
Powered by zebNet NewsTurbo
             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.