Rücksichtnahme in Esbeck an Lippe

Probleme an den Rippen in Esbeck (Fluss-km 182)

Aus aktuellem Anlass möchten wir noch einmal dringend darauf hinweisen, die mittlerweile zur Trainingsstelle mutierte Rückbaumaßnahme des Wehres nur mit entsprechender Sensibilität für Übungszwecke zu nutzen.
Insbesondere möchten wir darum bitten, nicht mit dem PKW dort anzufahren, die Straße und das angrenzende Gelände befinden sich im Privatbesitz.

Auch irgendwelche „Umbaumaßnahmen“ durch Versetzen von Steinen in den Querrippen vorzunehmen, gehört zu den absoluten NoGos. Die bestehenden Durchlässe am Rand der Rippen sind bewusst so eingerichtet worden und haben alle ihre ökologische Bedeutung. Hier etwas zu verändern führt zwangsläufig und berechtigterweise zu Problemen mit den zuständigen Behörden.

Wir bitte alle Paddler um ein entsprechendes Handeln.

Vorsichtige Fahrt auf der Lippe in Lippstadt wieder möglich (2)

Lippe in Lippstadt seit 08.06.2022 wieder freigegeben

Tatkräftig wurde in den letzten Wochen an der Lippe in Lippstadt gearbeitet. Mit schweren Geräten und mit viel Handarbeit wurden die zahlreichen Bäume, die sich nach dem Tornado in der Lippe befanden, zersägt und soweit möglich abtransportiert.
Immer noch befindet sich auf der Strecke ab Lippstadt bis Benninghausen viel Gehölz im Fluss, das sich an vielen Stellen verkeilt hat. Eine Durchfahrt von 5 -6 m für Kanuten ist jedoch vorhanden.
In der nördlichen Umflut gibt es definitiv momentan noch zwei Engstellen, die mit äußerster Vorsicht angefahren werden müssen und die erst in der nächsten Zeit bearbeitet werden können.
Der weitere Verlauf der Lippe nach Benninghausen ist ebenfalls immer noch betroffen, auch hier ist mit Bäumen im Wasser oder Verkeilungen zu rechnen. Auf der gesamten Strecke ist ebenfalls mit herabfallendem Bruchholz von oben zu rechnen.

Wir appellieren dringend vor Fahrtbeginn die Strecke anzuschauen, bzw. besonders vorsichtig dort die Begebenheiten und das eigene Fahrkönnen zu beachten.

Zweiter Sicherheitslehrgang Kanutouring im Bezirk 1

Sicherheitslehrgang mit Spaß - und dem herbstlichen Wetter und anhaltenden Corona-Regeln zum Trotz

Foto Sicherheit Bez. 1 2021 1

11 Kanuten und Kanutinnen ließen sich nicht von Regen und Covid-19 abhalten, um am Bootshaus des Kanu Verein 45 Herringen den 2020 neu aufgelegten Sicherheitslehrgang für Kanuten mit der Ausrichtung auf den Bereich Touring teilzunehmen. Die Teilnehmer waren geimpft und stammten aus Hamm, Ahlen, Rünthe und Werne. Der Lehrgang fand mit der 3G-Regelung und einigen Verbesserungen zum letzten Jahr mit Erfolg statt.

Weiterlesen: Zweiter Sicherheitslehrgang Kanutouring im Bezirk 1

Erster Sicherheitslehrgang Kanutouring in Bezirk 1

Neues Konzept brachte viel Sicherheit

Foto Sicherheit Bez. 1 2

Am 29. & 30 August 2020 kamen 27 Kanuten am Bootshaus des Kanu Verein 45 Herringen zusammen, um an dem neu aufgelegten Sicherheitslehrgang für Kanuten mit der Ausrichtung auf den Bereich Touring teilzunehmen. Der größte Teil stammt aus Hamm, aber auch aus Soest, Stockum, Arnsberg, Dortmund und sogar aus Cochem an der Mosel waren Teilnehmer dabei. Mit der Ausarbeitung für die Neuausrichtung und mit der Berücksichtigung der Corona-Auflagen war die Vorbereitung aufwendiger als geplant. Aber es hat sich für alle gelohnt.

Foto Sicherheit Bez. 1 1

Zu Beginn am Samstag gab es einen Vortrag mit Diskussion der Wasserschutzpolizei, vertreten durch Thomas Vetter. Danach gab es Theorie und praktische Übungen (Wurfsackwerfen, HLW & Stabile Seitenlage und Ladungssicherung) auf dem Vereinsgelände. Sonntags ging es dann auf eine Tour von Herringen bis zur Schleuse Hamm, dort wurde zur Lippe übergesetzt und nach Nordherringen gepaddelt, dort wieder über Land zum Datteln-Hamm-Kanal. Alles sollte unter Berücksichtigung des Erlernten geschehen, deshalb gab es auch eine geplante Kenterung, um die Reaktion der Teilnehmer zu beobachten. Zurück am Steg in Herringen wurde den Teilnehmern die Funktion einer Automatikweste Live demonstriert und Einstiegsmöglichkeiten auf dem Wasser vorgeführt. Die Generalprobe im Kanu-Verband NRW Bezirk 1 „Obere Lippe“ ist geglückt, jetzt müssen wir unsere Erkenntnisse nutzen, um den Kurs noch besser zu machen. Das Wetter spielte mit, die Teilnehmer haben viel gelernt und das bei jeder Menge Spaß.

Foto Sicherheit Bez. 1 3

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

Kurse der Kanuschule

Unter den "Sportkursen" und bei den "Qualifizierungen" sind alle Angebote des Jahres 2022 hinterlegt: SBW Kanuschule (sportbildungswerk-nrw.de).

Wir freuen uns auf Dich - Deine Kanuschule NRW

Alle Termine unter Vorbehalt

Samstag 01.10.2022
1. Bezirksfahrt 2023
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Samstag 01.10.2022
60. Herbstkanuslalom Bad Kreuznach
Kanu-Slalom
Samstag 01.10.2022
Rhein-Ruhr-Rodeo 2022
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Samstag 01.10.2022
Rhein-Ruhr-Rodeo Bezirk 7
Bezirk 7
Sonntag 02.10.2022
1. Bezirksfahrt 2023
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Sonntag 02.10.2022
60. Herbstkanuslalom Bad Kreuznach
Kanu-Slalom
Montag 03.10.2022
1. Bezirksfahrt 2023
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Mittwoch 05.10.2022
Sport- und Wanderwartetagung
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Freitag 07.10.2022
Fahrtenbücherabgabe
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Freitag 07.10.2022
Jugendleiter Ausbildung der KanuJugend NRW
KanuJugend Ausbildung

NRW-Kanu-Testival

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Infos Corona-Pandemie

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login Redakteure