Neuste Beiträge & DKV News

Kanu-Slalom Nachwuchs aus NRW mit tollen Ergebnissen

NRW Nachwuchsteam holt fünf Medaillen bei der Deutschen Schülermeisterschaft in Zeitz

DSM 2023 alle kl

Der Saisonhöhepunkt für alle deutschen Jungkanuten fand am zweiten Septemberwochenende in Zeitz statt: die Deutsche Schülermeisterschaft im Kanu-Slalom. 41 Vereine und Renngemeinschaften haben mehr als 280 Starts gemeldet.

Für die Schüler/innen aus NRW wurde es am Wochenende heiß – bei mehr als 30 Grad stand ein hartes Wettkampfwochenende bevor. Auf dem Fluss „Weiße Elster“ trafen sich die besten Schüler/innen Deutschlands und rangen um die begehrten Deutschen Meistertitel.

 

Die Veranstaltung startete mit einer feierlichen Eröffnung im Schlosspark am Freitagnachmittag. Am Samstag fanden dann die Qualifikationsrennen in den Einzelrennen statt. Die Streckenaushängung erfolgte von zwei Bundestrainern und sollte einer Deutschen Meisterschaft würdig sein. Technisch anspruchsvolle Passagen zwangen viele Sportler/innen zu Rückwärtsdrehungen und zugleich zu akrobatischen Fahrmanövern. Nur die besten Sportler/innen schafften den Sprung ins Halbfinale und anschließend ins Finale.

Herausragend in den Qualifikationsläufen und im Halbfinale zeigten sich insbesondere Lina Hellmeier, Julian Kraan, Emil Strauß, Felix Nolte, Johanna Biermann und Yannick Krause. Sie alle konnten sich vordere Plätze in diesen Rennen sichern und sich somit für die Finalläufe qualifizieren. In Topform präsentierte sich dabei Lina Hellmeier. Die junge 14jährige vom Kanuverein Schwerte fuhr in sämtlichen Läufen sowohl im Kajakeiner, als auch im Einercanadier Bestzeiten.

Am Samstag starteten einige der Sportler zudem im Zweiercanadier. Yannick Krause fuhr gemeinsam mit Julian Kraan auf Platz 4, Felix Nolte mit Thilo Müller auf Platz 5. Lina Hellmeier konnte mit Elisa Steinke in dieser Disziplin den Sieg erringen.

Den Abschluss machten am Samstag noch die Mannschaftsläufe. Hier startete Lina in einer Renngemeinschaft mit Elisa Steinke und Yannick Krause sowohl in der Kajakmannschaft, als auch in der Einercanadiermannschaft (C1) und wurde im C1 Vizedeutsche Meisterin. Im K1 errangen sie Platz 5 aufgrund einer Torstabberührung. Ohne diese Berührung wäre auch hier der Vizetitel sicher gewesen, daran kann man erkennen, wie eng es selbst in den Mannschaftswettbewerben zugeht.

Die Halbfinal- und Finalrennen fanden dann am Sonntag auf einer neu ausgehängten Strecke statt. Nur die besten 10 Fahrer des Halbfinales durften anschließend das Finale bestreiten und so stieg noch einmal der Druck auf die jungen Sportler/innen. Ein kleiner Fahrfehler oder eine Torstabberührung genügt in der Regel und der Traum von einer Medaille zerplatzt. Das gilt einmal mehr nicht so für Lina Hellmeier. Sie zeigte erneut ihre Topform und fuhr im Halbfinale allen davon – erneut Bestzeit in beiden Disziplinen. Allerdings kassierte sie auch mehrere Torstabberührungen. Im Kajak berührte sie 3 Torstäbe und errang dennoch Platz 4 – im Einercanadier berührte sie einen Torstab und lag aufgrund ihrer grandiosen Fahrzeug immer noch auf Platz 1. Ebenfalls bewies Yannick Krause, dass mit ihm auch als Jungjahrgang im Rennen der männlichen U14 Einercanadier zu rechnen ist. Er gewann das Halbfinale mit einem fehlerfreien Lauf. Und auch bei den jüngeren U12 Einercanadierfahrern konnte Felix Nolte mit Platz 2 und Emil Strauß mit Platz 4 brillieren. Stark auch unsere jungen Kanutinnen Elisa Steinke mit Platz 4 im Einercanadier U14 und Johanna Biermann im Kajak U12 ebenfalls mit Platz 4. Der junge Schwerter Kanute Tyler Schmidt errang im Halbfinale leider nur den undankbaren 11 Platz und verfehlte damit knapp den Einzug ins Finale. Dennoch ist Tyler sicherlich einer der größten Durchstarter in diesem Jahr. Selten gibt es Sportler, die sich so deutlich in kurzer Zeit verbessert haben. Unsere Erwartungen hat Tyler erfüllt und wir können auf das nächste Jahr sehr gespannt sein. Beeindruckend auch die Leistungen von Julian Kraan, der im Kajakeiner U12 von Anfang an beweisen konnte, nicht nur der beste Jungkanute in NRW zu sein, sondern auch, dass er in Deutschland ganz vorne mitfahren kann. Schon in der Qualifikationsrunde errang er Platz 2 und qualifizierte sich souverän für das Halbfinale. Im Halbfinale bestätigte er erneut diese Spitzenposition, sodass er als zweitbester in die Finalrunde einzog.

Doppel-Deutsche Meisterin – Lina Hellmeier ist nicht zu stoppen!

Das langersehnte Finale startete am Sonntag zur heißesten Mittagszeit. Und wie bereits in allen Rennen zuvor flog Lina im Kajak der Konkurrenz davon – erneut Bestzeit. Selbst eine Torstabberührung konnte sie nicht stoppen und sie errang Gold.

Dann ihre Paradedisziplin Einercanadier – „Unsere Erwartungen waren hoch und wurden ganz klar noch übertroffen – einfach grandios“ so Oliver Weist, Trainer von Lina. „So große Rennen wie Deutsche Meisterschaften haben ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten – Erwartungen, Favoritenrollen, Träume und Wünsche wirken auf die Sportler/innen – nicht viele Sportler/innen können damit umgehen – Lina hat erneut bewiesen, dass sie diesen Druck in pure Energie und Leistung verwandeln kann“ so Oliver Weist begeistert weiter.

DSM 2023 Lina Hellmeier Philipp Reichenbach1 kl
Lina Hellmeier zeigte sich einmal mehr in Bestform – sie ist nun die beste Deutsche Kanutin in ihrer Alterslasse (U14) sowohl im Einercanadier, als auch im Kajak. (Foto Philipp Reichenbach)

Und auch Emil Strauß hat mit seinem Finallauf im C1 die Erwartungen mehr als erfüllt. Er fuhr als einer der wenigen Kanuten überhaupt einen fehlerfreien Rennlauf und konnte Platz 4 erringen. Zudem fuhr er im Kajakeiner auf Platz 6. Er ist hochmotiviert und wir können sehr gespannt auf seine nächste Saison sein.

Yannick Krause, der zuvor noch im Halbfinale brillierte, konnte im Finallauf seine Topform im Einercanadier leider nicht erneut unter Beweis stellen. Dennoch errang er den guten Platz 7. „Yannick ist ein großes Talent und ich bin mir sicher, dass er uns in Zukunft mit vielen Topplatzierungen verwöhnen wird“ so Oliver Weist über Yannick. „Da können wir uns schon sehr auf das nächste Jahr freuen“. Zudem holte er auch im Kajak Platz 7 und bewies damit, dass mit ihm in beiden Disziplinen zu rechnen ist. Eine gute Leistung zeigte auch Julian Kraan – Bronzemedaille im Kajak U12. Nur eine Torstabberührung verhinderte den Vizetitel.
Eine sehr gute Leistung zeigte ebenfalls Elisa Steinke vom KST Rhein Ruhr im Einercanadier – sie errang Platz 4. Auch hier kann man einiges im kommenden Jahr erwarten. Elisa ist sehr talentiert und hochmotiviert und dass in beiden Disziplinen Kajak und Einercanadier.
Und auch die jüngste Kanutin Johanna Biermann zeigte eine gute Leistung mit Platz 4 im Rennen der weibl. U12 Kajak. Die gute Leistung im Halbfinale bestätigen konnte auch Felix Nolte im Einercanadier U12 Rennen. Felix Nolte aus Coesfeld sicherte sich den Vizedeutscher Meister Titel. Julian Kraan konnte dann auch im Finale an die Topplatzierungen in der Qualifikation und im Halbfinale anschließen und errang den sehr guten Platz 3 – lediglich eine Torstabberührung sorgte dafür, dass er Bronze und nicht die Silbermedaille errang. Gold holte hier der Bremer Jungkanute Oliver Reys.

DSM 2023 männlich
Neue Vizedeutsche Meister 2023 im C1 Team: Elisa Steinke, Yannick Krause und Lina Hellmeier (von links)

Eine besondere Ehrung vom Förderverein Kanu-Slalom Deutschland für Lina Hellmeier, Johanna Biermann und Emil Strauß

Im Rahmen der Deutschen Schülermeisterschaften im Kanu-Slalom in Zeitz gab es noch eine ganz besondere Ehrung. Vom Deutschen Kanu-Verband und dem Förderverein Kanu-Slalom Deutschland e.V. wurde eine gesonderte Kombinationswertung ausgelobt. Diejenigen Sportler/innen, die zugleich beide Bootsklassen, Einercanadier (C1) und zugleich Einerkajak (K1), fahren werden hier ausgezeichnet. Es geht um eine vielseitige Nachwuchsförderung.

Lina Hellmeier konnte hier mit ihren beiden Goldmedaillen im K1 & C1 natürlich auftrumpfen und wurde als beste Vielseitigkeitssportlerin Deutschlands ihrer Altersklasse geehrt.

Silber ging in der Altersgruppe weibliche Schüler U12 an Johanna Biermann vom KST Rhein Ruhr.

Aber auch Emil Strauß punktete mit einem Platz 4 im C1 und Platz 6 im K1 und errang in der Gesamtwertung einen hervorragenden 3. Platz.

Text: Oliver Weist

Unsere Partner

REACT EU LOGO JPG CMYK

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Kurse der Kanuschule NRW

Kanusport für Anfänger*innen und geübte Kanut*innen!
Jetzt im Programm 2024 stöbern und ins Kanu steigen 😊

Entdecke die Schönheit des Canadierpaddelns und verfeinere deine Technik. Die Kurse findest du ab sofort in der Rubrik Paddeln im Canadier.

Praxisnah lernst du in unseren Kursen die verschiedenen Techniken und Manöver um dich im Kajak fortzubewegen.

Jetzt SUP-Instruktor*in oder Fahrtenleiter*in werden und zukünftig spezifische Aktivitäten und Fahrten für den Verein anbieten.

In unseren Eskimotierkursen lernst du wie du das gekenterte Boot schnell und sicher wieder aufrichtest ohne auszusteigen. Herbsttermine jetzt online!

Ihr habt noch weitere Fragen? Dann meldet Euch gerne bei info@kanuschule-nrw.de.

Alle Termine unter Vorbehalt

Montag 20.05.2024
3. Bezirksfahrt Pfingsttreffen
Fahrtenprogramm Bezirk 2
Montag 20.05.2024
Pfingsttour Sauer Südeifel
Fahrtenprogramm EM
Dienstag 21.05.2024
Pfingsttour Sauer Südeifel
Fahrtenprogramm EM
Samstag 25.05.2024
Regatta Hamm inkl. KMK
Bezirk 1
Samstag 25.05.2024 - 17:00
Lippstadt-Cup 2024
Kanu-Slalom
Sonntag 26.05.2024
4. Bezirksfahrt: Niers
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Sonntag 26.05.2024
7. Bezirksfahrt Baldeneysee
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Sonntag 26.05.2024
Boot und Rad, Bezirksfahrt Rhein
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 26.05.2024
Regatta Hamm inkl. KMK
Bezirk 1
Sonntag 26.05.2024 - 17:00
Lippstadt-Cup 2024
Kanu-Slalom

NRW-Kanu-Testival

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login Redakteure