NRW lud die deutsche Freestyle-Gemeinschaft zur Deutschen Meisterschaft ein

NRW-Freestyler erfolgreich bei der deutschen Meisterschaft in Neheim

K800 Mads Barwich KCWD
Mads Barwich vom KCWD wurde dt. Jugendmeister

Am 07./08.05.2022 fanden die deutschen Meisterschaften im Kanufreestyle vor heimischer Kulisse erstmals auf der Ruhr-Walze in Neheim statt. Der SKC Neheim-Hüsten und das NRW Freestyle Team rund um Cheforganisator Benjamin Bode konnte die gesamte deutsche Kanufreestyle Elite begrüßen. Mit viel Mühe und Aufwand war der Playspot und das Umfeld nach den verschiedenen Hochwassern im Juli 2021 und auch im Frühjahr 2022 vom SKC-Team für diese deutsche Meisterschaft präpariert worden. Die Squirt-Wettbewerbe wurde einige Kilometer flußabwärts beim Kanu-Club Wickede ausgetragen. Auch ein Rahmenprogramm mit Topoduo-Rennen, selbst gekochtes Chili und einer spontanen Party am Samstabend stärkten die ohnehin schon große Zusammengehörigkeit der deutschen Freestyle-Szene. Moderiert wurden die Meisterschaften vom legendären Sprecherteam Sören Kohnert und Jonas Unterberg.

Die NRW Freestyler hatten kräftig auf der Ruhr und in Hohenlimburg trainiert, um gegen die Konkurrenz aus dem Süden und Südwesten (Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen), aber auch aus dem Norden (Bremen) an ihrem Homespot ihr Können beweisen zu können. Durch den niedrigen Wasserstand der Ruhr zeigt sich die Neheimer Walze als technische sehr anspruchsvoll und durchaus schwierig zu beherrschen.
Die erste Entscheidung fiel bei den jüngsten im Schüler Cup bereits am Samstag Mittag. Hier traten Silas Forthaus und Paul Bultschnieder vom Kanu-Club Wiedenbrück-Rheda (KCWD) an. Im Finale konnte der 11-jährige Silas Spins, Shuvit, Felix und Rollen so geschickt aneinander reihen, dass er den Schüler Cup für sich entschied, während Paul auf dem 4. Platz landete.

K800 Schüler Cup Björn Beuder Paul Bultschnieder KCWD Silas Forthaus KCWD Jano Josef Lars Beuder Marie Dimke
2. und 3. v.l. Paul Bultschnieder, Silas Forthaus (KCWD)

 

In der Mannschaftswertung belegte der KCWD in der Besetzung Nico Gottszky, Nele und Mads Barwich den vierten Platz, während sich bei den Damen Nationalmannschaftsfahrerin Nele Barwich vom KCWD für das Finale qualifizierte. Am Abend im Finale unter Flutlicht errang sie dann hinter der Junioren-Europameisterin von 2021 Merle Hauser vom KV SÜW die deutsche Vizemeisterschaft. Dabei setzte sie sich mit einem hervorragenden 3. Lauf mit Cartwheel, Loop und Spin gegen ihre 3 Nationalmannschaftskameradinnen Anica Schacher, Lucia Hacker und Anne Sommerauer durch, mit denen sie Ende Juli das deutsche Damenteam bei der Weltmeisterschaft in Nottingham stellt. Esta Fullmann vom Kanu-Club Zugvogel Köln erpaddelte sich den Titel als deutsche Jugendmeisterin und ihre Vereinkameradin Naya Daruwala paddelte auf den 3. Platz bei den Juniorinnen. Auch Naya startet für Deutschland bei den Weltmeisterschaften in Nottingham.

Foto DM 2022 Nele Barwich Rüdiger Hauser
Nele Barwich, Foto: Rüdiger Hauser

K800 v.l. Zugvogel Köln Naya Daruwala und Esta Fullmann beide KCZ
v.l. Naya Daruwala und Esta Fullmann, 3. bei den Juniorinnen und dt. Jugendmeisterin

Bei den Herren schieden Nico Gottszky (KCWD) im Vorlauf und Patrick Stange vom SKC Neheim-Hüsten im Halbfinale trotz sehr guter Läufe aus, während Sylvia Daruwala (KC Zugvogel Köln) und Stefan Barwich (KCWD) bei den Masters Ü40 jeweils die deutsche Vizemeisterschaft errangen. 
Im Einercanadier der Herren war NRW durch Alexander Leste vom KC Hohenlimburg im Finale vertreten. Trotz technisch sauberer Läufe mit sehr hohen Loops, verpaßte Mitorganisator Alexander das Siegertreppchen knapp und belegte Rang 4 bei dem Stechpaddlern.


Ganz spannend wurde es zum Abschluß im Finale der männlichen Jugend bzw. Junioren. Der 17-jährige Lokalmatador Jannis Meinschäfer vom SKC Neheim- Hüsten hatte sich im Vorlauf mit Phönix Monkey und einer fulminanten Cartwheel-Splitwheelkombination als zweiter für das Finale qualifiziert, das auch 14-jährige Mads Barwich (KCWD) als einziger Jugendfahrer erreichte. Im Finale konnten beide ihre persönlichen Bestleistungen nochmals steigern. Nur der auf der Europameisterschaft 2021 4.-Platzierte Paul Ernst von der KG Neckarau konnte noch mehr Punkte als Jannis erzielen. So musste sich Jannis knapp auf Platz 2 geschlagen geben, gefolgt vom Wiedenbrücker Mads. Somit holte Jannis Meinschäfter die deutsche Vizemeisterschaft bei den Junioren ins Sauerland, während Mads Barwich den Titel der deutsche Jugendmeisters mit nach Ostwestfalen an die Ems nehmen konnte. Sein Vereinskamerad Justin Niermeier landete auf Platz 2 der der männlichen Jugend.

K800 Vize Junioren Meister Jannis Meinschäfer SKC Neheim Hüsten
Jannis Meinschäfer, Vizemeister Junioren

Nach reibungslosem Verlauf der Meisterschaften und bei strahlendem Sonnenschein konnte die Siegerehrung 15 Minuten früher als geplant vom Orgateam durchgeführt werden. Der Vizepräsident des Kanu-Verbands NRW Thomas Hartleif begrüßte die Freestyler im Namen des Präsidiums, bedankte sich beim SKC Neheim-Hüsten sowie dem Team um NRW-Freestyle-Referent Tobi Patge für die Organisation der deutschen Meisterschaft und wünschte den Freestylern viel Erfolg bei den nun bald anstehenden Weltmeisterschaften. DKV Freestyle-Referentin Anne Sommerauer überreichte die DKV-Meisterschaftsnadeln. Schließlich konnte die von verschiedenen Sponsoren gestifteten Preise in der für Freestyle-Veranstaltungen obligatorischen Tombola an die Sportler/innen verlost werden.

Die Veranstalter danken den Sponsoren Lettmann GmbH und Paddle People GmbH sowie dem Deutschen Kanu-Verband für die Unterstützung.

Danke ebenfalls an unser NRW-Kanu-Freestyle-Team für die tolle Umsetzung der Deutschen Meisterschaft

K800 v.l. Orgateam Tobias Patge Robert Büchmann Alexander Leste Benjamin Bode Stefan Barwich und Vizepräsident Thomas Hartleif

Orgateam NRW: v.l. Tobias Patge, Robert Büchmann, Alexander Leste, Benjamin Bode und Stefan_Barwich
Grüße vom Präsidium übermitttelte Thomas Hartleif, r.

 

Unsere Partner

dkv fahnefarbig rot Logo KS

NRW-Kanu-Testival

Alle Termine unter Vorbehalt

Dienstag 28.06.2022
50. Kanu Camp JEM 2022
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Mittwoch 29.06.2022
50. Kanu Camp JEM 2022
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Donnerstag 30.06.2022
50. Kanu Camp JEM 2022
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Freitag 01.07.2022
50. Kanu Camp JEM 2022
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Samstag 02.07.2022
28. Seniorenwoche Witzenhausen
Fahrtenprogramm Bezirk 2
Samstag 02.07.2022
50. Kanu Camp JEM 2022
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Samstag 02.07.2022
DKV-Sicherheitskurs Touring
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 03.07.2022
28. Seniorenwoche Witzenhausen
Fahrtenprogramm Bezirk 2
Sonntag 03.07.2022
50. Kanu Camp JEM 2022
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Sonntag 03.07.2022
DKV-Sicherheitskurs Touring
Fahrtenprogramm Bezirk 4

Kurse der Kanuschule

Unter den "Sportkursen" und bei den "Qualifizierungen" sind alle Angebote des Jahres 2022 hinterlegt: SBW Kanuschule (sportbildungswerk-nrw.de).

Wir freuen uns auf Dich - Deine Kanuschule NRW

News "Junge Paddelpiraten - Abenteuer im Kanu"

Infos Corona-Pandemie

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login